BMW 2er Cabrio

20. November 2017 05:15; Akt: 19.11.2017 16:10 Print

Nach dem Herbst ist vor dem Frühling

Die Vögel zwitschern, die Wiesen blühen, der Winter ist vorbei. Zumindest kann man sich das mit dem frisch überarbeiteten BMW 2er Cabrio prima einbilden.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Weihnachten scheint jedes Jahr früher zu beginnen, ja wenn es nach dem Detailhandel geht möglichst schon im Spätsommer. Da ist es ja wohl nichts als konsequent, wenn Wintermuffel im Spätherbst den Frühling einläuten. Zum Beispiel mit dem offenen BMW 2er, der nach drei Baujahren – in der Blüte seines Lebens! – eine Frischzellenkur mit retuschierter Front, serienmässigen Bi-LED-Scheinwerfern, LED-Rücklichtern, neuen Felgendesigns und knalligen Aussenfarben erhielt.

Mag es draussen kalt und grau sein: Im überarbeiteten Innenraum herrscht ein freundliches Klima. Die aufgeräumte Armaturentafel ist stärker auf den Fahrer ausgerichtet, die Materialien wirken hochwertig und mit dem Top-Navi an Bord gibt es ein 8,8-Zoll-Display, das sich endlich auch per Touch-Funktion bedienen lässt. Hinzu kommen Echtzeit-Verkehrsdaten mit Gefahrenvorschau und moderne Assistenten, die wie fleissige Bienen dezent im Hintergrund arbeiten.

Die Platzverhältnisse fallen gewiss bescheiden aus, doch die kompakten Abmessungen haben schliesslich Vorteile, wenn es um ein agiles Fahrverhalten geht. Dabei braucht man vor lauter Übermut nicht gleich zur 340 PS leistenden 6-Zylinder-Version M240i zu greifen, deren Preis ab 61'200 Franken nach Aprilscherz klingt. Schon der ab 54'700 Franken erhältliche, 4-zylindrige 230i wirkt mit seinen 252 PS quicklebendig und vertreibt in Kombination mit dem optionalen Sportfahrwerk jegliche Frühlingsmüdigkeit. Erst recht, wenn der Fahruntergrund rutschig ist. Da heisst es: Aufwachen! Sofort! Zumal der bei dieser Motorisierung serienmässige Heckantrieb zu-weilen Vorsicht gebietet.

Wer den Kopf drückt, der das Stoffverdeck innert 20 Sekunden unter einer Abdeckung ver-schwinden lässt, kommt endgültig im Frühling an – gefühlt während der Eisheiligen. Nichts desto trotz bleibt das Dach besser zu. Weniger wegen der Kälte (wozu gibt’s Sitzheizung?), sondern mehr, um sich die Vorstellung von blühenden Wiesen nicht vom Geruch nach Zimt und Nelke ver-miesen zu lassen.

BMW 230i Cabrio

Karosserie: 4,43 Meter langes, 4-sitziges Cabrio.
Antrieb: 2,0-Liter-R4-Turbo mit 252 PS (185 kW) und 350 Nm.
Getriebe: 8-Gang-Automatik (serienmässig).
Fahrleistungen: 0-100 km/h in 5,6 Sekunden; 250 km/h Spitze.
Verbrauch: 5,9 L/100 km (Werksangabe).
CO2-Ausstoss: 134 g CO2/km (Werksangabe).
Preis: Ab Fr. 54’700 (Basismodell ab Fr. 43’200).
Infos: www.bmw.ch

IN KÜRZE

Der Hersteller sagt:
«Kompakter Fahrspass.»

Wir sagen:
Absolut. Die knackigen Abmessungen, der Heckantrieb, das straffe Fahrwerk und dann noch die Möglichkeit, das Dach zu öffnen, bereiten auf Alltagsfahrten viel Vergnügen. Da muss kein 6-Zylinder unter der Haube werkeln – schon der 252 PS starke 4-Zylinder im 230i macht Laune und hält sich beim Verbrauch zudem einigermassen zurück.

Das gefällt:
Die Lärmdämmung. Selbst auf der Autobahn ist es bei geschlossenem Dach kaum lauter als im Coupé. Und schlechtem Wetter trotzt die Stoffmütze sowieso.

Das eher weniger:
«Ab 43'200 Franken» klingt ja irgendwie vernünftig für ein kleines Premium-Cabrio, aber mit reichlich Extras kostet der offene 230i fast 75'000 Franken – und damit mehr als ein basisausge-statteter Porsche 718 Boxster.

Spannendes Detail:
Während der 2er Active Tourer auf einer Frontantriebsplattform steht, dürfen das Coupé und Cabrio der BMW 2er-Reihe noch die Hinterräder antreiben – als einzige im Segment. Gut die Hälfte der Schweizer Kunden entscheidet sich bei diesen Modellen allerdings für eine Version mit Allradantrieb.

Wer fährt so was?
Sonnyboys und -girls, die sich das Open-Air-Vergnügen mit einem Kompaktwagen etwas kosten lassen.

Alternativen dazu:
4-sitzige Cabrios sind in diesem Segment Mangelware. Der direkte Konkurrent lautet Audi A3 Cabrio, abgesehen davon könnten allenfalls noch das VW Golf GTI Cabrio und der offene Range Rover Evoque eine Überlegung wert sein.

Am Steuer:
Nina Vetterli-Treml, Mitarbeiterin der Textlab GmbH und Testexpertin in der SRF2-Autosendung «Tacho».

(nve)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • noethi am 20.11.2017 07:44 Report Diesen Beitrag melden

    Eines der schönsten Cabrios

    Ich fahre ein M240ix Cabrio. Es geht nicht nur um Leistung bei solchen Fahrzeugen, es geht um Emmotionen und da kann ein 4Zyl. einfach gegen den 6Zyl. nicht mithalten. In dieser Klasse wird es wohl das einzige und letzte Fahrzeug bleiben mit einem Reihensechzylinder. Wer es sich also Leisten kann, soll sich den 6er holen.

    einklappen einklappen
  • sc am 20.11.2017 07:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Coupé vs Cabrio

    Das Coupé ist schöner, find ich

    einklappen einklappen
  • Tuci L. am 20.11.2017 23:19 Report Diesen Beitrag melden

    Auto hat zu wenig PS

    Für meine Bahnhofrunde drehen brauche ich unbedingt mehr PS, sonst nicht alle Leute schauen.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • timt am 21.11.2017 21:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Altbacken

    Schlimm. Dieser BMW sieht im Interieur altbacken aus - siehe Handbremse, Design des Armaturenbretts. Das wirkt wie aus dem 1er von 2011

    • @Jada am 23.11.2017 06:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @timt

      Diese Art Handbremse ziehe ich vor! Macht viel mehr Fahrspass und Kostengünstiger.

    • audi am 29.11.2017 19:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @timt

      Stimmt. BMW scheint es verpasst zu haben und steht im Schatten der Konkurenten Audi und Mercedes. Die Innenräume sind mit viel Hartplastik ausgestattet.

    einklappen einklappen
  • Tuci L. am 20.11.2017 23:19 Report Diesen Beitrag melden

    Auto hat zu wenig PS

    Für meine Bahnhofrunde drehen brauche ich unbedingt mehr PS, sonst nicht alle Leute schauen.

    • Romano am 25.11.2017 12:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Tuci L.

      Sinnlose Umweltbelastung... Runden drehen und angeben. Wohl nichts besseres zu tun.

    einklappen einklappen
  • marko 32 am 20.11.2017 22:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Auto

    Schönes Auto

  • L. M. am 20.11.2017 11:31 Report Diesen Beitrag melden

    Ich hätte eine wichtige Frage:

    Kann man diese Auto auch leasen? Dann ich nehme ihm.

    • Wodoomaster am 20.11.2017 12:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @L. M.

      Du ihm besser nicht nehmen.

    • marko 32 am 20.11.2017 22:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @L. M.

      Super

    einklappen einklappen
  • noethi am 20.11.2017 07:44 Report Diesen Beitrag melden

    Eines der schönsten Cabrios

    Ich fahre ein M240ix Cabrio. Es geht nicht nur um Leistung bei solchen Fahrzeugen, es geht um Emmotionen und da kann ein 4Zyl. einfach gegen den 6Zyl. nicht mithalten. In dieser Klasse wird es wohl das einzige und letzte Fahrzeug bleiben mit einem Reihensechzylinder. Wer es sich also Leisten kann, soll sich den 6er holen.

    • Reiner Zufall am 20.11.2017 12:11 Report Diesen Beitrag melden

      Mogelpackung

      Ist trotzdem eine Mogelpackung. Früher fuhren die 40er-BMW mit 8-Zylinder. Das ist dann nochmals eine andere Liga. Dasselbe bei Mercedes. Wo 400 draufsteht ist nur noch ein Motörchen drin im Vergleich zu früher.

    einklappen einklappen