Range Rover Velar

08. Januar 2018 05:00; Akt: 07.01.2018 22:44 Print

Zum Fahren fast zu schade

Schnörkellos schlicht und liebevoll bis ins Detail: Der Range Rover Velar ist womöglich die schönste Versuchung seit es SUVs gibt.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der neue Range Rover Velar ist da – Zeit, sich nach einer grösseren Wohnung umzuschauen. Präziser: nach einem Loft mit befahrbarem Aufzug. Wo sonst sollte man das Designstück unter-stellen? In einer Garage? Was für eine Verschwendung, wenn man sich nur dann an den glatten Flächen, klaren Linien und elegant zugeschnittenen, auf Wunsch mit Matrix-Laser-LED-Technik arbeitenden Scheinwerfern erfreuen kann, wenn es irgendwo hingeht!

Doch der Velar ist mehr als eine 4,8 Meter lange Skulptur. Im Inneren präsentiert er sich als mondäne Multimedia-Lounge, die trotz des niedrigen Dachs fast so viel Freiraum zum Verweilen bietet wie der bulligere Range Rover Sport – und mit dem 673-Liter-Ladeabteil einen schicken Einbauschrank dazu. Schön vor allem, mit welcher Stilsicherheit die Briten nahezu alle Knöpfe aus dem Cockpit verbannt haben. Wenngleich das Touch Duo Pro genannte Infotainment mit den beiden übereinander platzierten Touchscreens einige Rätsel aufgibt, bevor es zu überzeugen vermag. Und wer sich auf dem fein perforierten Leder nicht wohl fühlt, der wählt eben die Vegi-Variante mit hochwertigen Bezügen aus Recyclingmaterialien.

Ja, gefahren wird auch. Aber leider nur ausserhalb des Lofts, weil sich die Briten nicht zu einem elektrischen Antrieb durchringen konnten und der gewählte Topbenziner mit 380 PS starkem 3,0-Liter-V6 über 210 Gramm CO2 je Kilometer emittiert. Doch so ruhig und sanft wie der All-radler dahingleitet, so souverän wie sich seine Kraft entfaltet und so gelassen wie er Kurven nimmt, fühlt man sich auch unterwegs wie auf dem heimischen Sofa.

Und dass jetzt bitte niemand behauptet, der Geländewagen gehöre ins Gelände! Die neuesten Offroad-Systeme, Luftfederung und Differenzialsperren sind natürlich Pflicht. Allerdings weni-ger, um sich damit die Reifen schmutzig zu machen. Mehr, um seinen Gästen im Loft – so ähnlich wie wenn man einen Rodin herumstehen hat – sagen zu können: Ja, der ist echt. Ein echter Range Rover.

Range Rover Velar P380 – technische Daten
5-türiger Midsize-SUV mit 5 Sitzen

Länge: 4803 mm
Breite: 2032 mm
Höhe: 1665 mm
Radstand: 2874 mm
Kofferraumvolumen: 673-1731 L
Leergewicht: ab 1‘884 kg

Motor: 3,0-Liter-V6-Kompressor mit 380 PS (280 kW) und 450 Nm
Getriebe: 8-Gang-Automatik (serienmässig), Allradantrieb (serienmässig)
Eher geil: Design, Infotainment, ausfahrbare Türgriffe
Eher doof: Benzinverbrauch in der Praxis über 12 Liter/100 km
Verkaufsstart: ab sofort bei den Händlern
Preis: ab Fr. 78’300, 180-PS-Basismodell ab Fr. 64’900

Auto-Quartett: Der Range Rover Velar im Vergleich

Range Rover Velar P380
PS/Nm 380/450
0-100 in s/Vmax5,7/250
l/100 km/CO2*9,4/214
Preis in CHF ab78’300

Mercedes-AMG GLC 43 4Matic Coupé
PS/Nm367/520
0-100 in s/Vmax4,9/250
l/100 km/CO2*8,9/203
Preis in CHF ab79’100

BMW X4 xDrive M40i
PS/Nm360/465
0-100 in s/Vmax4,9/250
l/100 km/CO2*8,6/199
Preis in CHF ab80’100

Jaguar F-Pace S
PS/Nm380/450
0-100 in s/Vmax5,5/250
l/100 km/CO2*8,9/209
Preis in CHF ab93’400

* Verbrauch-Mix l/100 km, CO2/km (Herstellerangaben)


(nve)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Bündner am 08.01.2018 07:52 Report Diesen Beitrag melden

    Hammer.

    Super schönes Auto. Leider nicht meine Preisklasse.

  • Grübel am 08.01.2018 06:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kein Geländewagen !

    Das ist kein Geländewagen! Sondern ein SUV, riesen Unterschied!

    einklappen einklappen
  • a.sch. am 08.01.2018 07:52 Report Diesen Beitrag melden

    ja das stimmt

    ich kaufe eins und stelle in meinen wohnzimmer :)

Die neusten Leser-Kommentare

  • Christoph Scheidegger am 12.01.2018 10:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Defender

    Fahre neben meinem Volvo 280000 km noch einen defender für mich der wahre Geländewagen.lässt mich nie im Stich war in Marokko wo moderne suv nie hinkommen und Mann auch nicht gebrauchen kann defender der einzig wahre Schade Wirt er nicht mehr gebaut ,behalte mein landi 350000 km und immer noch nicht müde einfach unverwüstlich

  • Emil Klöti am 09.01.2018 08:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    wo ist den das Navi......

    Der Bildschirm liegt völlig an einem falschen Ort. Nä, lieber MB BMW oder Audi!

  • Range fahrer am 08.01.2018 22:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Was ist Geländetauglichkeit

    Auf DMax kommt gerade Land Rover Experience Tour 2017 für alle wo wissen wollen was Geländetauglichkeit heisst.

  • R. Mabillard am 08.01.2018 20:24 Report Diesen Beitrag melden

    Nicht wirklich

    Naja . Der alte Schüpa gefiel mir besser.

  • Dux am 08.01.2018 19:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schön

    Wunderschön aber viel zu teuer. Hat auch nur Vier Reader wie alle anderen. Verliert auch schnell am Wert. Hab am eigenen Leib erfahren.