Genovation GXE

08. Februar 2018 05:30; Akt: 07.02.2018 21:22 Print

Diese E-Corvette macht mit 790 PS Jagd auf Tesla

von Dieter Liechti - Tesla-Jäger, Tesla-Killer – man mag diesen Ausdruck nicht mehr hören. Sicher ist: Der Genovation GXE ist an Exklusivität kaum zu überbieten.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

«Powered by Passion» heisst der Slogan von Genovation. Und nun lassen die Amis Taten folgen und haben erste Fotos der Serienversion des Genovation GXE gezeigt und endlich einmal technische Daten enthüllt. Auf den ersten Blick wirkt die elektrifizierte Version wie eine normale Corvette C7, doch bei genauem Hinschauen entdeckt man ein paar Unterschiede: So wurde das Kühlergrilldesign der Front unter anderem mit farblich variablen LED-Tagfahrleuchten aufgepeppt und natürlich fehlen am Heck die riesigen Auspuffendrohre der normalen «Vette».

Umfrage
Genovation GXE: Einfach geil oder einfach blöd?

Mit etwas Mut geht's elektrisch auf 334 Sachen

Unter der langen Fronthaube, unter der sonst ein V8-Benziner bollert, mobilisieren zwei nahezu lautlose E-Motoren 581 kW/790 PS und 950 Newtonmeter Drehmoment. Das reicht aus, um den gut 1,9 Tonnen schweren Ami in weniger als drei Sekunden auf Tempo 100 zu beschleunigen. Wer genügend Strom in den fünf Batteriepaketen mit insgesamt 61,6 kWh hat und mindestens ebenso viel Mut, der soll mit dem GXE eine Höchstgeschwindigkeit von 334 km/h schaffen. Übertragen wird die Kraft über ein klassisches Getriebe, was die für Elektroautos ungewöhnlich hohe der Höchstgeschwindigkeit erklärt.

Ab 750'000 Dollar

So dürfte die ohnehin knapp berechnete Reichweite von maximal 280 Kilometern allerdings zur reinen Utopie werden. Utopisch sind allerdings auch die Kosten: Allein der Umbau kostet ohne Basisfahrzeug 750'000 Dollar (umgerechnet rund 700'000 Franken). Daneben wird selbst der teuerste Tesla zum wahren Schnäppchen und Dauerläufer.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Rudolf Diesel am 08.02.2018 08:31 Report Diesen Beitrag melden

    Kanns nicht mehr hören....

    Und wieder ein Bericht über einen sogenannten "Tesla-Killer". Von diesen Kisten hat es bisher noch keine einzige zur Grossserienreife geschafft und blieben Einzelstücke. Anstatt hochgradig nutzlose Spassmobile mit irrsinniger Leistung zu basteln, sollten lieber Mal bezahlbare E-Mobile mit ordentlicher Reichweite in Serie gebaut werden. Also was soll der Gugus????

    einklappen einklappen
  • Ben Bolton am 07.02.2018 19:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Uii..

    Ganz schön frech die Front. Spitzbübisch und mit toller Farbe. Ein kleiner Leckerbissen für Lausbuben, mit ebenso lockerem Taler.

  • sc am 08.02.2018 09:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    bitte bitte!

    neiiin bitte nicht! erst könnt ihr andere Fahrzeuge elektrifizierten, aber lässt dir Corvette in ruhe

Die neusten Leser-Kommentare

  • seeblick am 10.02.2018 19:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    PS/KW

    1 PS ist 0,736 KW. und 1 KW sind 1,36 PS. hat nichts mit KWh zu tun. ...h ist arbeit. und KW/PS ist leistung. und ein pferd hat ca. 16 PS. im extremfall deren 25. also vier Haflinger die voll ziehen bringen so an die 100 autoPS. und ein PS ist 75 kg in einer sekunde einen meter heben. gewichtheber... ? und was schreiben da die deutschen motschreiberlinge? wenn da die hundert Hannoveraner anziehen.... dann zieht oder drückt es dir die mühle in stücke. und 200 PS sind nicht doppelt so schnell wie 100. alles halb so wild mit den PS-zahlen. sieht man bestens auf Youtube.

  • Cyberlolo am 09.02.2018 23:32 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    zum preis von 5 teslas..und immer noch fiktion...

    ...tesla killer...800'000 dollar...prototyp...häää? wenn das wörtchen wenn nicht wär...

  • SubiMan am 09.02.2018 06:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Bitte nicht

    Hört doch auf mit diesem möchtegern "wir müssen die Eisbären retten" pseudo-Gehabe...Riesige Öltanker, die filterlos mit Roh-Öl fahren, sind ok...

  • Louis Chevi am 09.02.2018 01:36 Report Diesen Beitrag melden

    Tolles Design

    Wirklich richtig schön anzuschauen! Eine Corvette eben. Und auch wirklich innovativ! Aber wer braucht schon ein Auto mit soviel Power? "Verbesserungsvorschlag": Halbe Leistung, dafür doppelte Reichweite!

  • Mozart am 08.02.2018 22:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    wie wäre es mal mit echtem

    Fortschritt? Normales E-Auto mit 80-100 Ps, Leichtbau, geringem Stromverbrauch und grosser Reichweite? Langstreckentauglich auch für die Ferien...

    • Hugop am 08.02.2018 22:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Mozart

      Genau. Der Markt für so teure Autos ist schnell gesättigt. Bald jeder, der etwas Besonderes sein möchte und sich das auch leisten kann, hat so einen Superboliden. Richtiger Fortschritt wäre Massentauglichkeit. Nicht nur Bubenträume.

    • Louis Chevi am 09.02.2018 01:47 Report Diesen Beitrag melden

      @Mozart

      Genau, das sollte das Ziel sein. Aber daran scheitern (bis jetzt) leider auch alle anderen Auto-Hersteller.

    • Hybridfan am 09.02.2018 10:12 Report Diesen Beitrag melden

      Forschung

      Tesla hat die Forschung und die Erfahrungen auch mit der Oberklasse gemacht und baut jetzt günstigere Wagen. Kleine Billigwagen, zT auch noch mit Bleibatterien werden in China seit langem hergestellt und auch verkauft. Diese könnten hier nicht zugelassen werden.

    einklappen einklappen