Neuer Audi

29. November 2017 06:52; Akt: 29.11.2017 08:41 Print

RS7 mit Monstermotor – neues Spielzeug für CR7

Der Fuhrpark von Cristiano Ronaldo kriegt Zuwachs. Von Sponsor Audi durfte der Weltfussballer einen RS7 Panther Black Sportback in Empfang nehmen.

storybild

Vertraglich vereinbart mit einem neuen Audi zum Training erscheinen wird natürlich auch Cristiano Ronaldo. Der Superstar wählte für sich einen RS 7 Panther Black Sportback Edition. (Bild: Foto: Denis Doyle / Getty Images)

Zum Thema
Fehler gesehen?

In Sachen Marketing macht Audi derzeit kaum einer etwas vor. Die deutsche Edelmarke ist nicht nur im Kino bei den Blockbustern aus dem Marvel-Universum omnipräsent. Auch bei den Top-Vereinen im Weltfussball sind die Autos mit den vier Ringen an vorderster Front mit dabei.

Umfrage
Hätten Sie Cristiano Ronaldo auch zum Weltfussballer 2017 ausgezeichnet?

Neben den Spielern des FC Bayern München fahren so auch die Stars von Real Madrid mit deutschen Autos herum. Vergangene Woche wurden die Königlichen mit neuen Top-Modellen aus dem Audi-Angebot ausgerüstet – was zu einem Schaulaufen der Fussballstars und ihren jeweiligen Traumautos wurde: 25 Autos für rund 2,8 Millionen Franken.

RS7 für CR7

Vertraglich vereinbart in einem neuen Audi zum Training erscheinen wird natürlich auch Cristiano Ronaldo. Der Superstar wählte für sich einen RS7 Panther Black Sportback Edition. CR7 mit einem RS7? Das passt jedenfalls.

Aber schauen Sie selbst:

Link:

Obwohl über 160 000 Franken teuer und 605 PS stark wird der mattschwarze RS7 Sportback mit seinem Monstermotor aber kaum der Star in Ronaldos Garage sein. Diesen Platz hält unter anderen sein 2 Millionen Franken teurer Bugatti Veyron besetzt. Den Wahnsinn auf vier Rädern leistete sich Ronaldo nach dem Gewinn der EM 2016 mit der portugiesischen Nationalmannschaft. Inzwischen besitzt der Stümerstar sogar einen personalisierten Bugatti Chiron für 2,7 Millionen Franken.

Luxus für Sergio Ramos

Den teuersten Audi bei Real Madrid fährt übrigens nicht CR7, sondern ein Verteidiger. Defensiv-Legende Sergio Ramos entschied sich für einen weissen R8 Spyder mit roten Dach, 540 PS und einem Wert von über 220 000 Franken. Den günstigsten Audi auf der anderen Seite sicherte sich Spaniens Jungstar Marco Asensio mit seinem fast schon bescheidenen Audi S5.

Und sonst? Die deutsche Schaltzentrale im Real-Mittelfeld, Toni Kroos, suchte sich einen SQ5 (354 PS, um die 90 000 Franken) aus; der französische Sturmtank Karim Benzema einen Audi RS5 2.9 TFSI mit450 PS. Flügelflitzer Gareth Bale und Spaniens Offensiv-Shooting Star Isco wählten beide einen Q7 Sport mit 272 PS.

Und der Trainer? Zinedine Zidane reihte sich mit seinem mattgrauen RS6 Avant Performance mit 605 PS auffallend nahe bei seinem Superstar CR7 ein. Das nennt man wohl taktisches Geschick.

(srt)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • S9 Kommt Gleich am 29.11.2017 07:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Muss zur Arbeit

    Ich wählte ein weisses Cabrio S5, damit fahre ich zum Bahnhof Rümlang und nehme dann die S9.

  • Fussballer am 29.11.2017 07:23 Report Diesen Beitrag melden

    geils Läbe

    Kohle ohne Ende, dann erhält man noch eine Karre.. Ich würde auch mit dieser Karre zur Arbeit erscheinen, wennn alles bezahlt wird

  • ... am 29.11.2017 07:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Audi R5?

    Was in aller welt ist ein audi r5 ^^

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • DRIVER I am 29.11.2017 20:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    AUDI nie!

    Anscheinend hat der VW Konzern noch genügend Geld. Audi ist eine masslos überteuerte PR Karre. Die Technik und Haltbarkeit ist Durchschnitt, die Materialien nich Premium. Aber wenn es Leute gibt die das bezahlen, wieso nicht.

    • Isa Brun am 30.11.2017 02:26 Report Diesen Beitrag melden

      Gratis Firmenauto

      Bezahlen müssen sie ja eben nicht ;-)

    • Cherokee am 07.12.2017 08:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Isa Brun

      Müssen die da unten, für den privaten Gebrauch von Geschäftsfahrzeugen auch in der privaten Steuererklärung sogenannte Geldwerte Leistungen versteuern?

    einklappen einklappen
  • sein Plaisierchen am 29.11.2017 19:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Jedem Tierchen

    Wat soll's, die einen nehmen Viagra, die andern ein paar Hundert PS.

  • Peter am 29.11.2017 18:26 Report Diesen Beitrag melden

    Wer hat dem wird gegeben

    Kann mir leider nur Japaner leisten...

    • Autofreak am 29.11.2017 19:15 Report Diesen Beitrag melden

      Hoffentlich aber dann einen..

      Nismo GT-R der schneller als RS7 ist :)

    • Illumination am 29.11.2017 23:30 Report Diesen Beitrag melden

      @Autofreak

      Aber nur minimal - Faktencheck im Test: Nissan GT-R Nismo (600 PS) 0-200 km/h = 10.5 s, Vmax = 315 km/h - Audi RS 7 Performance (605 PS) 0-200 km/h = 11,5 s, Vmax = 305 km/h - also in der Praxis belanglose Unterschiede - mal abgesehen, dass der RS 7 eine 4-türige Sportlimousine ist und GT-R ein 2-türiger Sportwagen.. ;-)

    • kurvenräuber am 29.11.2017 23:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Illumination

      geradeaus kann das sein. aber in der kurve hat der audi dann nicht mehr viel zu melden.

    • Peter am 30.11.2017 00:15 Report Diesen Beitrag melden

      @Autofreak

      Beinahe, ist nur ein gewöhnlicher R35 dafür mit 700PS 0-200 in 9s :-)

    einklappen einklappen
  • Schteimanndli am 29.11.2017 17:04 Report Diesen Beitrag melden

    matt/glanz

    der Fussballer glänzt... das Auto aber auch oder;

    • kso am 29.11.2017 23:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Schteimanndli

      weiss auch nicht wo der matt sein soll... man wird ja regelrecht geblendet.

    einklappen einklappen
  • René Weber am 29.11.2017 16:46 Report Diesen Beitrag melden

    Nie einen Audi

    Ein Grund nie einen Audi zu Kaufen. Wenn Sie Promis brauchen um sie zu verschenken sollen sie schaun wo sie bleiben.