Rezvani

05. Oktober 2017 20:43; Akt: 05.10.2017 20:44 Print

US-Hersteller baut einen Panzer für die Stadt

Bisher sorgte die US-Marke Rezvani für feuchte Hände bei Sportwagenfans. Doch das neuste Werk der Amis heisst Tank, und ist – richtig! – ein ziviler Panzer.

Bildstrecke im Grossformat »

Schluss mit lustig: Rezvani bringt den zivilen Panzer auf die Strasse.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Schluss mit den dynamischen SUV und Crossover: Der US-Kleinserien-Hersteller präsentierte den ersten EUV – Extreme Utility Vehicle. Und schon die äussere Erscheinung des Gefährts macht klar: mit den gerade so angesagten SUV hat der Tank nichts zu tun – die vernascht er zum Frühstück. Und flüchten nützt nichts: Denn der Tank hat unter anderem eine Wärmebild-Kamera an Bord.

Umfrage
Cool oder gaga: Braucht die Welt ein Auto wie den Rezvani Tank?

Basistriebwerk ist ein 3,5-Liter-V6 mit gut 285 PS und 350 Nm Drehmoment. Zu mickrig. Darum werden die mesiten Kunden den 6,4-Liter-V8 mit 500 PS und gut 580 Nm Drehmoment bestellen. Der trägt das SRT-Label und stammt von Chrysler. Beide Triebwerke werden mit einem manuell zuschaltbaren Allradantrieb ausgerüstet. Und wem die 500 PS zu wenig sind: Für das Jahr 2018 verspricht Rezvani zudem einen noch leistungsstärkeren Antrieb.

500 PS und mehr schaffen andere Offroader zwar auch, aber keiner sieht so gewaltig aus wie der Ami. Und wenn die G-Klasse von Mercedes-Benz gerne als Gelände-Dinosaurier bezeichnet wird, «dann muss der Tank der T-Rex unter den 4x4 sein», orakelt «allrad-news.de».

Und damit die Insassen im Tank keine natürlichen Feinde mehr fürchten müssen, kann man ihn natürlich mit Panzerung und schusssicheren Fenstern bestellen. Gegen Aufpreis natürlich. Für 178'000 US-Dollar gibts nur das Basismodell, die ersten Exemplare sollen noch 2017 auf die Strasse rollen.

(lab)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Trotinett-Mech am 05.10.2017 19:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hm ja

    Wohl das ideale Gefährt für den täglichen Stau-Nahkampf am Gubrist...

    einklappen einklappen
  • Womanizer am 05.10.2017 19:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Übrigens...

    Ein 6,4-Liter-V8 mit 500 PS und gut 580 Nm Panzer? Na super...dann fahren demnächst die Mamis mit solchen Dingern zum Einkaufen, zur Therapie, die Kinder in die Schule, etc....

    einklappen einklappen
  • Alter Sack am 05.10.2017 21:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    gerüstet für eine düstere Zukunft

    Jetzt kann Mutti ihre Kinder noch sicherer zur Schule bringen. Wow.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Alexa am 06.10.2017 22:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    R.S.

    Ich kann ihnen eins sagen bin vorher bevor ich Geschäftsfrau wurde LKW,Car,Öffentliche Busse gefahren und fahre jezt noch wens die zeit erlaubt LKW also sind nicht alle Frauen gleich bei den Männern gibts auch sehr schlechte fahrer.

  • R. S. am 06.10.2017 21:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Der Dollar muss rollen.

    Hilfe, da muss ich ja wieder um meine Gartenmauer bangen. Die Frauen haben sowieso Mühe mit den immer breiter werdenden Autos. Aber für Garagenbauer gibt es natürlich wieder Auftäge, müssen doch alle Eingänge verbreitet werden.

  • Alexa am 06.10.2017 21:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Illumition

    Hab mit der MFK guten kontakt die die haben bereits mit dem Autobauer in Amerika kontakt auf genomen und ihnen erklert wie das Auto für die Schweiz sein soll.Hab die grose wariante gewel. Wenn sie wollen Herr IIIumition nehm ich sie mal mit für eine fahrt.

    • Illumination am 06.10.2017 21:55 Report Diesen Beitrag melden

      @Alexa

      Ok - alles eine Frage des Aufwands und der Kosten - kenne mich da auch etwas aus... Danke für Ihr Angebot - werde darauf verzichten.. ;-)

    einklappen einklappen
  • Alexa am 06.10.2017 20:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Illumition

    Für mich kein broblem bei der MFK hab schon mein lezter Ami importiert ohne broblem ein bischen anpasen an Schweizer norm und Ok ist. Freu mich schon auf mein neues geiles Stück.

    • Illumination am 06.10.2017 21:12 Report Diesen Beitrag melden

      @Alexa

      Gibt da gewisse "Unterschiede" - aber natürlich können und müssen Sie auch diesen "Tank" solange anpassen, bis es "passt".. ;-)

    • Point Man am 06.10.2017 22:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Alexa

      Das Problem ist das Gewicht und nicht der Import. Ab 3.5t aufwärts ist es kein PW mehr und darum sind viele dieser Gefährte hier Nicht erlaubt.

    einklappen einklappen
  • les AUS ZH am 06.10.2017 19:03 Report Diesen Beitrag melden

    nein ?!!

    Braucht es solche Ungestümer auf der Strasse?!? Wen ja dann müssen wird uns weiter bewaffnen und wen nein dann bitte nicht kaufen!!

    • gringo am 06.10.2017 21:08 Report Diesen Beitrag melden

      richtiger schluss!

      Völlig einverstanden. Ich habe es langsam satt: Immer mehr SUVs, immer grössere und stärkere Autos, gefahren von Leuten, die nicht fahren können. Sogar in Sachen Autos passen wir uns den USA an, vor allem in der Schweiz der Massenmenschen. Über gute Autos, die weniger als 200 PS haben, wird auch in den Medien kaum mehr berichtet.

    • Amiga am 06.10.2017 21:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @gringo

      Das Problem ist, dass Männer solche Dinger kaufen, und dann aber ihre Frauen damit rumfahren lassen. Dann haben alle ein Problem.

    • less grammatika am 06.10.2017 23:20 Report Diesen Beitrag melden

      Kras(s) unverständlich.

      Wen wenn nicht denn den wann oder wan dan. Dann nicht. Man eh Mann.

    einklappen einklappen