I-Pace oder XJ

07. März 2018 11:54; Akt: 07.03.2018 11:54 Print

Qual der Wahl bei Jaguar – Zukunft oder Tradition?

von Dieter Liechti - Mit dem elektrischen SUV I-Pace zeigt Jaguar eine der wichtigsten Neuheiten des Jahres. Für klassischen Glanz sorgt ein XJ von 1984.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Beim gestrigen Medien-Auftakt zum Genfer Auto-Salon war der Jaguar Land Rover-Stand (am neuen Ort) wohl die erste Adresse für die meisten Journalisten. Denn die Briten fuhren mit dem elektrischen Performance-SUV I-Pace den ersten echten Tesla-Konkurrenten – auf das Wort «Jäger» verzichten wir, auch wenns bei Jaguar so schön passen würde – auf die Bühne. Aber nicht als Showobjekt wie an so vielen anderen Ständen, sondern als Serienfahrzeug. Wer über 80'000 Franken investiert, kann also schon bald mit 400 PS und Allradantrieb bis zu 500 Kilometer elektrisch fahren.

Umfrage
Welchen Jaguar würden Sie sich kaufen – I-Pace oder XJ Greatest Hits?

4000 Teile überarbeitet

Doch bevor der Neuling auf die Bühne fuhr, präsentierten die Briten den Jaguar «Greatest Hits» der als Sonderanfertigung für den Iron-Maiden-Schlagzeuger Nicko McBrain gebaut wurde und 2018 gleichzeitig den Auftakt zur Feier des 50-jährigen Jubiläums des XJ darstellt.

Die Einzelanfertigung ist ein Gemeinschaftsprojekt von McBrain, den Konstrukteuren und Handwerkern im Werk von Jaguar Land Rover Classic in Coventry und Wayne Burgess, Production Studio Director bei Jaguar. Das Projekt beanspruchte mehr als 3500 Arbeitsstunden, in denen über 4000 Einzelteile überarbeitet, ersetzt oder neu konstruiert wurden.

Natürlich verfügt die Einzelanfertigungen gegenüber einem normalen 1984er XJ6 über grundlegende Modifizierungen der Karosserie, des Innenraums, des Antriebstrangs und des Fahrwerks. «Das ist mein ultimativer XJ. Es ist mittlerweile mein dritter, und ich habe ihn liebevoll auf den Namen ‹Johnny 3› getauft», freut sich der Drummer. «Die Arbeit war für mich und Jaguar Classic wirklich eine Herzensangelegenheit. Der Wagen ist tatsächlich so etwas wie eine Ausgabe der grössten Hits und verkörpert für mich all das, wofür der Jaguar XJ steht.»


Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • small-block am 07.03.2018 08:55 Report Diesen Beitrag melden

    Retro

    Mir würde ein Retro-Jaguar nach dem abgebildeten XJ besser gefahlen. Kann ja mit Verbrenner und als Option auch als Elektroauto kommen.

    einklappen einklappen
  • Brandon am 07.03.2018 10:57 Report Diesen Beitrag melden

    Hübsche (neue) Katzen

    Ich finde, dass Jaguar (neben z.B. Opel und Ford) eine der Marken ist, die sich optisch in den letzten Jahren am meisten gemacht hat. Darum würde ich den I-Pace wählen (aber lieber ohne dieses Elektro-Zeugs), wenn ich mich zwischen ihm und dem XJ entscheiden müsste. Besser gefallen mir aber ganz klar die Modelle XE/XF und natürlich F-Type.

    einklappen einklappen
  • Minggis am 07.03.2018 11:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Jaguar E

    Durfte mal mit einem Oldtimer Jaguar E (Vorbesitzer Clint Eastwood) eine Ausfahrt geniessen. Feeling pur! Die heutigen Autos gefallen mir nicht mehr, zum Teil sehen alle Marken sehr ähnlich aus. Die alten Autos waren optisch schon viel schöner. Schön, gibt es die Autos zum sich fortzubewegen, aber mehr auch nicht.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Martial2 am 08.03.2018 13:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Das nennt man richtige Autos...

    Unser 1. Jag war ein Mark IV, der nächste ein 3,8 S, die brauchten relativ viel Motorenöl. Der 3. war ein XJ6, denn haben wir während 17 Jahre problemlos ohne grosse Reparaturen gefahren. Tolle elegante, noble Fahrzeuge. Heute gibts bei diesen Autos leider zu viel Plastik und wenig Holzdekor!

  • Elässer am 08.03.2018 07:26 Report Diesen Beitrag melden

    In der Zukunft angekommen

    Ausser vielleicht Volvo hat sich wohl keine Traditionsmarke so sehr gewandelt wie Jaguar - meiner Meinung nach zum Positiven. Ich finde den XJ ja auch schön, aber genug ist genug. Wer hätte das von beiden Marken gedacht, nachdem Ford beide so gut wie ruiniert hatte?

  • Dan y el am 08.03.2018 07:19 Report Diesen Beitrag melden

    Umweltdaten

    Hoffe diese Maschiene hat auch umwelttechnisch was zu bieten.

  • Sandrina am 07.03.2018 17:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Neue Modelle

    Die neuen Modelle sind auch für jüngere Leute interessant. Ich fahre einen F Pace und bin wirklich sehr zufrieden bis auf die schlechte Soundanlage passt alles bestens. Der I Pace ist natürlich auch interessant.

    • Katja Wohmann am 08.03.2018 10:31 Report Diesen Beitrag melden

      Zukunft = alle sehen gleich aus, nur

      noch der Preis ist völlig unterschiedlich. Nachteil, nur noch Leute die Kataloge lesen, wissen was für ein tolles Auto der Nachbar hat.

    einklappen einklappen
  • ChriguBE am 07.03.2018 17:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    XJ R lang

    Ich fahre selbst einen XJ SuperV8 als Langversion. Die neuen Modelle gefallen mir nicht, ich liebe das klassische Design von Jaguar, meinem "Büsi", über alles. Zuvor zwei XJS mit 12-Zylinder...