AMG GT 4-Türer

06. März 2018 14:00; Akt: 06.03.2018 15:17 Print

Mercedes lässt Familien mit dem neuen GT fliegen

von Dieter Liechti - Der heute enthüllte Mercedes-AMG GT 4-Türer liefert Fahrerlebnisse in neuen Dimensionen und erweitert die AMG-Modellfamilie.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Es ist eines der schönsten Autos am diesjährigen Genfer Auto-Salon: der Mercedes-AMG GT 4-Türer Coupé. (Was man von der Bezeichnung allerdings nicht behaupten kann.) Egal: Längs- sowie Querdynamik auf höchstem Niveau, und eine markante Silhouette mit klassischen Proportionen reihen das Mercedes-AMG GT 4-Türer Coupé auf den ersten Blick in das Portfolio seiner zweitürigen Brüder ein. «Das expressive Design mit tief gezogener Motorhaube, dominanter Front und muskulöser Körpersprache verdeutlicht die sportlichen Gene des viertürigen Coupés, das als jüngstes Modell der AMG-Familie neue Standards setzt», freut sich Mercedes über den Familienzuwachs. «Als erstes viertüriges AMG GT Modell vereint es hohen Alltagskomfort mit modernster Sportwagen-Technologie.»

Maximal 639 PS

«Das neue Coupé verkörpert in einzigartiger Weise unseren Markenkern 'Driving Performance' und wird mit seiner konsequenten Auslegung neue Kunden für Mercedes-AMG erschliessen», ist AMG-Chef Tobias Moers überzeugt. Der neue AMG sorgt mit einer Höchstgeschwindigkeit von bis zu 315 km/h sowie mit seiner Fahrdynamik für einen souveränen Auftritt in allen Lebenslagen. Moderne, kraftvolle R6- und V8-Motoren mit einem Leistungsspektrum von 320 kW (435 PS) bis 470 kW (639 PS) ermöglichen völlig neue Fahrerlebnisse und verbinden überzeugende Fahrwerte mit zeitgemässer Effizienz.

Der 4-Liter-V8-Biturbomotor kommt bereits in einer Vielzahl von AMG-Modellen zum Einsatz. Seine Leistung konnte für den neuen Mercedes-AMG GT 63 S 4MATIC+ weiter gesteigert werden und sorgt für Performance auf Sportwagen-Niveau. Er liefert 470 kW (639 PS) und ein maximales Drehmoment von 900 Nm, das über ein breites Drehzahlband von 2500 bis 4500 U/min zur Verfügung steht. Damit spurtet der Viertürer in 3,2 Sekunden von 0 auf 100 km/h, Schluss ist erst bei 315 km/h. Im Mercedes-AMG GT 63 4MATIC+ (also ohne S) gibts 585 PS und 800 Nm maximales Drehmoment. Neben den beiden V8-Motoren ist der Neuling als GT 53 4MATIC+ mit einem AMG-Reihensechszylinder erhältlich mit 320 kW (435 PS).

Performance und Exklusivität

Der Innenraum mit vier oder fünf Sitzplätzen präsentiert eine Symbiose aus Performance und Exklusivität und integriert in die Atmosphäre eines Gran Turismo ein hochmodernes, neuartiges Bedienkonzept. Die Instrumententafel bildet einen Kontrast zum grossflächigen, fliessend gestalteten Zierteil, das mit einem Wrap-Around Effekt in die Fahrertür übergeht. Beleuchtete Luftdüsen in Turbinenoptik verfeinern die Anmutung und unterstreichen den sportiven Look. Das hervorstechende Merkmal aller AMG GT Innenräume ist die Mittelkonsole im stilisierten V8-Design. Ebenso dominante: Zwei hochauflösende, je 12,3 Zoll grosse Displays dominieren das Widescreen-Cockpit, das im V8 serienmässig, im R6 optional angeboten wird. Auf den Markt kommt der AMG GT mit vier Türen schon im Sommer.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Owl am 06.03.2018 18:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Umtausch

    Gerne tausche ich meinen Umweltschädlichen 1.6Diesel gegen den Umweltfreundlicheren 4.0Biturbo, damit ich die deutschen Städte befahren kann.

    einklappen einklappen
  • Dk10 am 06.03.2018 17:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Mercedes

    Woooow, sieht wunderschön aus

  • Aloheysi am 06.03.2018 17:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gute Arbeit

    Sehr schön! Mercedes-Benz hat es wieder einmal geschafft, ein Auto zu zaubern was von innen und aussen sportlich und elegant und ist. Luxuriös sind die Autos auch, so wie die Preise.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Ephraim Lercher am 06.03.2018 20:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hahaaaaa!

    Euronorm 6!

  • Carl Benz am 06.03.2018 20:18 Report Diesen Beitrag melden

    Doppeltes Lottchen???

    Wo liegt der Unterschied zum CLS ausser dem Panamera-Heck???

  • The1&only am 06.03.2018 20:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Endlich!

    Jetzt gibts den technisch nahezu perfekten Panamera auch in Schön!

  • Café Racer am 06.03.2018 19:47 Report Diesen Beitrag melden

    Ursprung und Kopie

    Wie ein Fels in der Brandung. Was von Mercedes zu erwarten war. Wer das Original fahren möchte, fährt Mercedes, der Rest die Kopien.

  • TomH am 06.03.2018 19:44 Report Diesen Beitrag melden

    Gefällt mir gar nicht

    Hässlich diese Mercedes' ! Die Leute kaufen solche Geschwüre und denken Sie seien was Besseres