Aston Martin Vantage Volante

11. März 2017 18:27; Akt: 11.03.2017 18:27 Print

Der Gentlemen-Express für Prinzen und Agenten

von B.v.Rotz - In «Der Hauch des Todes» fährt Agent 007 einen Aston Martin Vantage Volante mit Raketenantrieb. Die käufliche Variante sah etwas anders aus.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Prince Charles war nie offiziell Produktentwickler bei Aston Martin. Doch als er sich in den 1980er-Jahren einen Aston Martin Volante mit der Vantage-Technik, aber ohne die entsprechenden Karosserieattribute bestellte, schuf er ein neues Produkt, das fortan «Prince of Wales Specification» genannt wurde.

Ausgeliefert wurde diese Version immerhin 27-mal. Es spricht für den Geschmack des Prinzen, die üppige Technik im schlankeren Kleid der «normalen» Volante-Variante zu verpacken.

Am Anfang stand der Aston Martin DBS

In den späten 1960er-Jahren erkannte Aston Martin, dass man einen starken V8-Motor brauchte, um mit der Konkurrenz mithalten zu können. Mit dem Aston Martin DBS sollte dieser neue Motor eingeführt werden, doch 1967 musste der völlig neu gestaltete DBS bei der Vorstellung mit dem alten Sechszylinder vorfahren – der neue Motor war noch nicht bereit. Der DBS wies ein glattflächiges Design auf und überragte seinen Vorgänger DB6 vor allem in der Breite massiv.

Zwei Jahre später konnte dann der V8-Motor eingebaut werden, der Wagen nannte sich nun DBS V8. Im April 1972 wurde die Front überarbeitet, der Wagen musste fortan auf «DBS» verzichten und wurde schlicht als V8 geführt.

Der Überhammer Vantage

Im Jahr 1977 führte Aston Martin den V8 Vantage ein, der sich durch umfangreiche Modifikationen an Chassis, Motor und auch am Design vom «normalen» V8 unterschied. Mit dem Vantage konkurrierte Aston Martin direkt mit den Supersportwagen seiner Zeit (von null auf 100 km/h in 6,1 Sekunden, Höchstgeschwindigkeit 267 km/h).

Am Rande sei erwähnt, dass der Vantage nur mit Handschaltgetriebe erhältlich war, da die bei Aston eingesetzte Automatik dem hohen Drehmoment nicht standhalten konnte.

Nach acht Jahren dann oben ohne

Nach Einstellung des DB6 Volante hatte Aston Martin kein Cabriolet mehr im Angebot. Umso erfreuter reagierte die Klientel – darunter Prince Charles –, als im Juni 1978 eine offene Version des V8, wiederum Volante genannt, präsentiert wurde.

Designer Edgar Towns hatte die Konversion mit viel Feingefühl gestaltet. Zwar ragte das Verdeck im offenen Zustand etwas hoch in die Luft und auch der Kofferraum war in der Grösse geschrumpft, doch kompensierte das neue Frischluftvergnügen diese Nachteile problemlos. Mit rund 300 PS war der Volante das wohl schnellste viersitzige Cabriolet, in dem tatsächlich vier Leute sitzen konnten, seiner Epoche.

Mehr Leistung

Für gemütliches Cruisen reichte die Leistung des Standard-Volante eigentlich vollständig aus. Trotzdem wurde an der Birmingham Motor Show des Jahres 1986 der Vantage Volante vorgestellt, kraftstrotzend und mit Spoilern, Schwellern und breiten Kotflügeln.

Die Optik war allerdings nicht nach jedermanns Geschmack und so kam es eben zur Bestellung des englischen Thronfolgers, der zwar die überschwängliche Kraft des Vantage, aber die Optik des normalen Volante wollte.

Luxus, Stil und viel Kraft

Der Wohlfühlfaktor ist enorm. Kein Wunder liebt Prince Charles den V8 Volante. Zwar ist das Fahrzeug recht gross und die Bedienungskräfte nicht unerheblich, trotzdem schwelgt man an Bord im Luxus. Dazu gehört auch das manuelle Wechseln der Gänge mit dem Fünfganggetriebe, das die klanglichen Qualitäten des V8-Motors gut unterstützt. Kraft ist ohne Ende vorhanden und dank beachtlicher Servounterstützung lenkt sich der Wagen ohne Bärenkräfte. Viel stilvoller kann man vor dem Dolder kaum vorfahren.

Weitere Infos zum Aston Martin V8 Vantage Volante gibts auf www.zwischengas.com.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Nina Nana am 11.03.2017 19:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Aston Martin

    Toll, ein schöner Karren...Diese Innenausstattung Hammer..Die Seitenansicht, ein Gedicht. Rundum, ein wunderschönes Ding!

  • Psais am 11.03.2017 19:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schade

    Wieso werden heute nicht mehr solche Wagen gebaut welche bezahlbar sind ? Die Ottonormalwagen sehen meistens echt bescheiden aus...

    einklappen einklappen
  • Illumination am 11.03.2017 20:08 Report Diesen Beitrag melden

    Stil-Ikonen...

    Aston Martin - Fahrzeuge mit Stil und Klasse - leider ein permanenter Sanierungsfall seit über 40 Jahren... Auch eine Marke, die Ford (20-) jahrelang vor dem Untergang bewahrte, genauso wie Jaguar - trotz aller Kritik an Ford... Gewaltiges technisches Potential zeigte die Marke mit dem Supersportwagen "One-77" (2009-2012/77 Ex.), High-Tech pur, 7,3 l V12/760 PS/Vmax 355 km/h - meines Wissens bis heute der stärkste Saugmotor... Ein Fahrzeug wurde von der Polizei in Dubai als Streifenwagen benutzt (Stückpreis ca. 1,8 Mio Euro); seit 2013 techn. Kooperation mit Daimler AG, inkl. AMG-Motoren.. ;-)

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Jean d'Arm am 12.03.2017 23:31 Report Diesen Beitrag melden

    Ein Traum

    Fehlt nur noch das Nummernschild "BS 1". ;)

  • Rolf Oehen am 12.03.2017 10:31 Report Diesen Beitrag melden

    Traumhaft - ich bin untröstlich...

    Liebe Classic-Fans, freut Euch auf die Zukunft! Wir werden bald nur noch in runden Blechkisten, aussehend wie schlimmste Missgeburten, mit Plastikbänken und schlimmsten "Seilbahn-Formen" gefahren werden. Und dies mit 20km pro Stunde, dafür mit Inside-WEBCameras und von Trumps Firmen wie Apple, Google & Co. bzw. von NSA kontrolliert.

    • autosammler am 12.03.2017 10:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Rolf Oehen

      darum musst du jetzt noch alles Gute weg schliessen . In 20 Jahren hast du dafür mehr spass.ich werde nie elektrisch fahren

    einklappen einklappen
  • Lukas H am 12.03.2017 07:31 Report Diesen Beitrag melden

    Besser

    Golf R hat Allrad 300 ps und in 5 sek auf 100.

    • Sven Svenson am 12.03.2017 07:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Lukas H

      Und ist schon nach ein paar Jahren ein wertloser Gegenstand, so ein Golf R. Der Vergleich ansich zeugt schon von absoluter Unkenntnis!

    • Gerd am 12.03.2017 09:45 Report Diesen Beitrag melden

      Wir reden hier von Autos

      Und bitte aufpassen,dass dass Kistchen nich auseinander fällt.

    • autosammler am 12.03.2017 10:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Sven Svenson

      Das wúrde ich nicht sagen. schauen Sie was heute Gold 1 und 2 wert sind. Ein g60 Edition one bringt heute mehr als der neupreis

    • Midi am 12.03.2017 13:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @autosammler

      Währe toll wenn dem so wäre... versuche seit jahren mein edition one g60 zu verkaufen...

    einklappen einklappen
  • Sepp Trub am 12.03.2017 05:22 Report Diesen Beitrag melden

    Klassiker

    Ein wunderbares Auto. Eben ein typischer englischer Klassiker. Draum fahren Frauchen und ich nur englische Fahrzeuge mit Stil. Zur Zeit Range Rover (4.6)

    • Otttifant am 12.03.2017 05:31 Report Diesen Beitrag melden

      Reicht nicht

      Fuer einen Aston Martin hat es wohl nicht gereicht. Und ein Range Rover ist weiss Gott kein Klassiker.

    • Brite am 12.03.2017 08:14 Report Diesen Beitrag melden

      @Otttifant

      Mit 180'000 Fr. kommt man aber schon ziemlich nahe an einen Aston Martin heran! Nur, dass ich bei einem Range Rover in dieser Preisklasse einiges bekomme als in einem Aston Martin. Platz, Kraft, Komfort und Eleganz. Und wenn jemand behauptet, der Range Rover sei kein Klassiker, dann lohnt es sich eh nicht mit demjenigen zu debattieren!

    • peter am 12.03.2017 10:21 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Sepp Trub

      wo ist den der Stiel. Ein range ist das wohl nicht. Nur eine aufgebockte Kiste und veraltete Technik

    • autosammler am 12.03.2017 10:21 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Brite

      und nicht vergessen die veraltete Technik

    einklappen einklappen
  • Macabiel2502 am 12.03.2017 00:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ein Traum

    Eines der schönsten Auto der Welt