«Seitentriebe»-Star Leonardo Nigro

12. März 2018 05:00; Akt: 11.03.2018 22:33 Print

«Beim Ferrari 488 Pista kriege ich weiche Knie»

Er ist der Star der neuen SRF- Serie «Seitentriebe»: Leonardo Nigro (44) plauderte beim Besuch des Autosalons über die TV-Serie und Autos.

storybild

«Seitentriebe»-Schauspieler Leonardo Nigro posiert vor einem Ford GT. (Bild: Dieter Liechti)

Fehler gesehen?

«Ich habe noch selten so viel Wirbel um eine Produktion erlebt wie bei ‚Seitentriebe’», sagt Leonardo Nigro schmunzelnd. «Beim Thema Sex ist das ja nachvollziehbar». Er selbst habe ausschliesslich positives Echo erhalten. Und obwohl die Quoten seit dem Start zurückgegangen sind, wertet der Schauspieler die Serie (neue Folgen: heute Abend, 20.10 Uhr auf SRF 2) als Erfolg. «Es war zu erwarten, dass die Zahlen nach dem Start sinken. Wichtiger aber ist, dass immer noch mehr Leute aus der Zielgruppe als erhofft einschalten – und offenbar Spass dran haben.»

Nigro, der seit 18 Jahren selber in einer Langzeitbeziehung lebt, spielt in der Serie über Paare mit Sex-Flauten eine für ihn eher ungewöhnliche Figur. «Ich bin sonst eher selten der typische Schweizer Bünzli. Aber für alle war klar, dass ich der Heinz sein soll. Das freut mich, denn das unterstreicht meine Wandelbarkeit als Schauspieler.»

«Frau hatte noch nie einen Orgasmus»

Heinz erfährt in «Seitentriebe», dass seine Frau noch nie einen Orgasmus hatte. Damit hat Nigro kein Problem, zumal Höhepunkte in Genf für den Schauspieler alles andere als eine Seltenheit sind. Ford Edge-Fahrer Nigro, der für die Amerikaner nicht nur Botschafter ist, sondern auch die Schweizer Werbespots spricht, ist mit seinem SUV sehr zufrieden. «Das Auto ist extrem komfortabel.» Trotzdem schaut er sich am Salon gerne um: «Mir gefallen die abenteuerlichen Concept Cars. Und ich bin zwar kein Vorzeige-Italiener, weil ich weder Espresso noch Rotwein trinke, aber bei einem Auto wie dem Ferrari 488 Pista kriege ich weiche Knie.»

(RTL)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Turbovic am 12.03.2018 19:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    nix für ungut...

    und was hat das jetzt genau mit Auto und Motor zu tun, ausser dass er kurz den Ferrari 488er erwähnt hat??? oder habe ich was überlesen?

  • DomNic am 12.03.2018 17:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    -Star??

    In einem Artikel wird geschrieben flopt über die ganze Länge, und hier wird der Schauspieler L.Nigro -Star genannt... Sollte man nicht Erfolg haben zum ein Star zu sein?

    einklappen einklappen
  • Schubiduu am 12.03.2018 17:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Besser...

    Lah dich lieber wieder emal im Fitness blicke :-)

Die neusten Leser-Kommentare

  • nisosmu am 14.03.2018 17:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Suchbild

    Ich habe einen Fird GT gesehen. Aber wo ist der Star?

  • john am 13.03.2018 20:45 Report Diesen Beitrag melden

    entschuldigung

    aber was um alles in der Welt hat das mit Autos zu tun???

  • Autoverrückt am 13.03.2018 19:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wiso..:-(

    Ich frage mich WISO braucht es für das Thema Autosalon Genf immer Fondue -Promis aus der Schweiz..??! Interessiert kaum jemand, denn wer was lesen möchte über den Salon der möchte Bilder und den WOW-Effekt auf sich wirken lassen..;-) Also Stars auf vier Rädern..! Meine Meinung..

  • Herr Wiedikon am 13.03.2018 16:22 Report Diesen Beitrag melden

    Apropos weiche Knie...

    Und ich kriege weiche Knie, wenn ich bei Grün über den Fussgängerstreifen gehe und mir Leonardo Nigro in seinem Fiat noch schnell vor der Nase durchfräst... Vor einigen Jahren tatsächlich so passiert!

  • Private_Nade am 13.03.2018 15:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Flop!

    Gut das die Serie ein Reinfall ist. Das zeigt, das Niveau und Anstand in der CH wieder gestiegen ist.