Kia Stinger

05. Oktober 2017 05:05; Akt: 04.10.2017 23:26 Print

Kia hat Audi und BMW im Visier

von Thomas Geiger - Mit dem 370 PS starken Stinger haben die Koreaner eine echte «Rakete» am Start.

storybild

Schöner, schneller Schein: Der Kia Stinger spurtet dank 370 PS in 5,1 Sekunden auf Tempo 100. (Bild: Kia)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Nachdem die Koreaner gemeinsam mit Schwestermarke Hyundai bereits Volumenmarken wie VW, Ford oder Opel eingeheizt haben, drängen sie jetzt in die Premiumliga. Denn wenn Kia diesen Herbst zu Preisen ab 57'950 Franken den Stinger vom Stapel lässt, wird die Freude am Fahren so grossgeschrieben wie bei BMW und das Design so ernst genommen wie bei Audi.

Kein Zufall: Getrieben wird dieser Aufstiegskampf von zwei Männern, die ihre Gegner sehr gut kennen: Designchef Peter Schreyer hat vor seinen mittlerweile zehn Jahren in Korea den Stift bei Audi geführt und Chefdynamiker Albert Biermann ist von der M GmbH in Garching ins Entwicklungszentrum nach Namyang gewechselt.
 
370 PS, die auch Sinn machen

Während Schreyer mit dem Stinger eine Sportlimousine mit Bling Bling (Nüstern auf der Haube und Kiemen an der Flanke) gezeichnet hat, sorgte Biermann auf der Nordschleife dafür, dass die 370 PS auch Sinn machen. Die angenehm direkte Lenkung, das adaptive Fahrwerk und Allrad für das Topmodell – das sind die Zutaten, die den Stinger zur Fahrmaschine machen.

Während im Ausland auch kleinere Motorisierungen mit Heckantrieb angeboten werden, steht der Stinger in der Schweiz nur mit dem 3,3 Liter Sechszylinder und Allradantrieb am Start. So spurtet der sportlichste Serien-Kia aller Zeiten in 5,1 Sekunden auf Tempo 100, verbraucht aber auf dem Papier mindestens 10, 6 Liter. Innen gibt’s edles Leder und Metall statt Kunststoff. Alles in allem eine tolle Mischung!

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • simisa am 05.10.2017 07:32 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Übrigens:

    Deutsche Autos erreichen ihre Verbrauchswerte auch nur auf dem Papier.

    einklappen einklappen
  • Ronny C. am 05.10.2017 09:20 Report Diesen Beitrag melden

    Wir wollen stinkende Ratterdiesel

    In Sachen Zuverlässigkeit und Technik sind diese Produkte den deutschen LowTech-Dieselstinkermarken VW und Audi weit weit voraus. Statt stinkender Ratterdiesel gibt's feine und funktionierende Motoren und Getriebe. Nicht umsonst ist selbst der Marktanteil von Subaru in den USA grösser als der von VW und Audi zusammen. Kia, Genesis, Acura, Infiniti, Lexus usw. sind in den USA angesehene Marken, die sich gut verkaufen. Hier beeinflusst die deutsche Auto(lügen-)presse das Kaufverhalten. Leider sind viele von uns sehr empfänglich für die Propaganda.

    einklappen einklappen
  • F anatic am 05.10.2017 10:08 Report Diesen Beitrag melden

    Deutsche Autos

    Als BMW und M Fanatiker muss ich zugeben: Die Deutschen Autos waren super und unerreicht, ich betone "waren". Heute ist es nur noch das Image von früher, das in den Kopfen der Leute festhängt. Einige Asiaten haben die Deutschen jedoch mittlerweile auf- und überholt. Beispiel: VW-Konzern mit den Ölsaufenden Motoren, Steuerkettenprobleme, DSG-Probleme etc. BMW Motoren (vor allem diese 3 Zylinder) die vor 100'000 km den Geist aufgeben, Mercedes und Probleme an der Technik etc. und die Liste geht noch lange weiter. Das können die Asiaten immer wie besser, sorry Deutschland.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Nonsense am 06.10.2017 23:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Cool

    Nur 370 PS? - Das ist ja sensationell! Porsche benötigt 550, damit sie im Stau mitschwimmen können.

  • Mer Lin am 05.10.2017 22:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Bravo Kia

    Ich bin sonst kein Fan asiatischer Autos, aber hier muss man neidlos zugestehen, dass Kia ein wirklich schönes Auto auf die Beine gestellt hat.

  • Meyers am 05.10.2017 21:54 Report Diesen Beitrag melden

    Für uns ok

    Soll doch jeder das kaufen was Er möchte und sich Leisten kann. Wir haben seit 2009 einen Hyundai i30 mit 332800 Km drauf. Bis auf Bremsen, Scheibenwischer usw... Kleinzeug nix. Neu für 16500 CHF gekauft.

    • Realist am 08.10.2017 17:16 Report Diesen Beitrag melden

      Wer's glaubt...

      ...wurde eine Null zuviel geschrieben? Bei >40'000km p.a. mit einem i30 würde m. E. ein Abo beim Physiotherapeuten benötigt.

    einklappen einklappen
  • Andreas Gasser am 05.10.2017 20:42 Report Diesen Beitrag melden

    Öde, asiatische Reisschüsseln...

    ...kommen never ever in meine Garage. Mag ja sein, dass deren Motoren mithalten können. Aber der Rest...billigster Plastik Made in China. Ich halte es so, wie Bligg es singt: Mach's mit Stil, Stil oder las es sii ;)

    • Asterix am 05.10.2017 21:26 Report Diesen Beitrag melden

      Kein Problem

      Bezahl Du ruhig zu viel für Deinen was auch immer. Stil ist Ansichtssache. Ich persönlich finde z.B. Audi, Porsche und Mercedes absolut öde. Viel Kohle bloss für einen Namen. Aber von Leuten wie Dir, leben diese überteuerten Marken.

    • Powermaus am 05.10.2017 21:47 Report Diesen Beitrag melden

      Info an Andreas Gasser

      Nur mal so. Kia und Hyundai die du in Europa zu kaufen bekommst, sind zum grössten Teil in Deutschland entwickelt und in der Slowakei gebaut.

    • Cat am 05.10.2017 22:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Powermaus

      Da hat Powermäusli recht, es stimmt, dass die Autos für Mittel-Europa in der Slovakei gebaut werden

    • Andreas Gasser am 06.10.2017 20:22 Report Diesen Beitrag melden

      @Asterix

      Und Leute wie Du, welche derartige Karren kaufen, zerstören Arbeitsplätze auch in der Schweiz. Powermaus: Hierbei handelt es sich um Arbeitsplätze mit sehr niedriger Qualifikation. Entwicklung und Forschung, ja fast die ganze Wertschöpfung findet in Asien statt. Ich möchte, dass meine Kinder in der Schweiz arbeiten können und nicht in Korea oder China...

    • Blingbling am 07.10.2017 00:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Andreas Gasser

      Bligg und Stil? - Da bringen sie wohl etwas durcheinander.

    • Piamichelle22 am 07.10.2017 14:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Andreas Gasser

      also ich fahre einen bald 13 jahre alten kia picanto und hatte noch nie irgendwelche probleme...

    einklappen einklappen
  • Illumination am 05.10.2017 20:38 Report Diesen Beitrag melden

    Beeindruckende Sport-Limousine

    Tja - da ist Kia mit diesem Stinger GT ein guter "Wurf" gelungen.. Erhält gute Kritiken (bessere als der Hyundai G80), hat sich gut geschlagen auf der Nordschleife (Allrad-Antrieb von Magna mit Torque-Vectoring, verstellbares Fahrwerk, Launch-Controll etc..), gute Fahrleistungen mit u.a. "echten" 270 km/h TopSpeed (ja, ich weiss - kann man in der Schweiz nicht ausfahren..) - und für einen gut verarbeiteten und schon in der Basis voll ausgestatteten GT (div. Assistenzsysteme, Head-up-Display) ist der Preis schon fast konkurrenzlos günstig - ebenso wie halt ein gewisses "Image-Problem".. ;-)