GIMS Countdown

08. März 2017 05:45; Akt: 08.03.2017 14:24 Print

Peugeot 3008 ist der «Car of the Year 2017»

Am Montagmorgen verkündete Peugeot (PSA) die Übernahme von Opel, zum Zvieri gabs den Titel «Car of the Year 2017».

storybild

And the winner is: Peugeot 3008. (Bild: Peugeot)

Zum Thema
Fehler gesehen?

58 Journalisten aus 22 Ländern haben gewählt: Sieger des «Car of the Year»-Awards 2017 ist der Peugeot 3008. Der Kompakt-SUV konnte in intensiven Testfahrten überzeugen und setzte sich im Finale um den renommierten und begehrten Autopreis gegen sechs Mitstreiter durch. In die Finalisten-Auswahl geschafft hatten es in diesem Jahr:
Alfa Romeo Giulia, Citroën C3, Mercedes-Benz E-Klasse, Nissan Micra, Peugeot 3008, Toyota C-HR, Volvo S90/V90.

Die Jury hat insbesondere das Erscheinungsbild, das Innenraumdesign und das Gesamtkonzept des 3008 gewürdigt. Entscheidende Kriterien für den Titel sind neben Innovation und Sicherheit auch Design und Preis-Leistungs-Verhältnis. Jurypräsident Hakan Matson, Autoexperte der schwedischen Wirtschaftszeitung «Dagens Industri», erklärte in der Jurybegründung: «Die Jury erkennt an, dass der Marktanteil von SUVs und Crossover Cars immer weiter steigt. Der Peugeot ist ein würdiger Gewinner.»

Jean-Philippe Imparato, CEO der Marke Peugeot seit 1. September 2016, zeigte sich über das Wahlergebnis äusserst erfreut: «Wir sind so stolz. Es ist ein toller Moment. Ich freue mich, diesen Preis für unsere Marke entgegenzunehmen.»

Die angesehene Auszeichnung reiht sich an über 20 weitere Auszeichnungen, die der neue Peugeot 3008 bereits in den vergangenen Monaten erhalten hat. Es ist der erste SUV, der zum Auto des Jahres gekürt wurde, und der fünfte Peugeot, der diese Auszeichnung erhält.

Alle wichtigen Infos zur Geneva International Motor Show findest du hier.

(pd)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Zimboo am 08.03.2017 11:40 Report Diesen Beitrag melden

    Vedient

    Bin kein Franzosen-Fan bei den Autos, aber diese Auto ist echt der Hammer. Super Design und gute Ausstattung. Verdienter Sieg! Gratuliere!!!

    einklappen einklappen
  • Ronny C. am 08.03.2017 12:48 Report Diesen Beitrag melden

    Das darf ja nicht wahr sein !

    Das darf nicht sein, hat die deutsche Autolobby versagt ? Wie kann ein nicht-deutsches Auto eine solche Auszeichung erhalten ? Jahrelange Propaganda, "Vorsprung durch Technik"-Geschwurbel, geschmierte deutsche Automagazine, sinnfrei-peinliche Showroomblender wie Carbon-Aussenspiegelgehäuse.....alles für nichts ? Und dann gewinnt ein cooles Franzosen-SUV ? Das wird schlaflose Nächte bei deutschen Automanagern geben.

    einklappen einklappen
  • Toleranz am 08.03.2017 15:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Subjektiv

    Traurig, wie viele rassistische, schadenfrohe und deutschfeindliche Kommentare es hier gibt! Soll sich doch jeder einfach das Auto kaufen, welches ihm gefällt und er sich leisten kann!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Mirko Timm am 11.03.2017 06:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    naja

    Ich kann ein SUV nix abgewinnen. Ich hatte letztens so ein gle als ersatzwagen wo meine eklasse beim Service war. bessere Übersicht finde ich nicht. größeres platzangebot auch nicht. Wenigstens gleicher Verbrauch einigermaßen auch nicht.

  • Daniel am 09.03.2017 15:26 Report Diesen Beitrag melden

    Energieverbrauch?

    Sieht toll aus,.....sollte er weniger als 3.5 Liter auf 100 km verbrauchen könnte ich mir vorstellen mein Fahrrad in der Garage stehen zu lassen.

  • Fridoliin am 09.03.2017 10:09 Report Diesen Beitrag melden

    Grosse fortschritte

    Arbeite seit 5 Jahren als Carrosseriespengler auf Peugeot und ich muss sagen Design, Motor, Getriebe etc. hat sich Peugeot ernsthaft entwickelt. Schaut euch die Modelle von 2012 mal an. Sie haben grosse fortschritte gemacht und das ist TOP! Bin kein Peugeot oder Franzosen Fan aber es tut sich was. Will die deutschen automarken nicht runtermachen aber die sehen doch immer gleich aus? keine grossen veränderungen "Face-lift" etc. finde ich schade.

  • Herr Astra am 09.03.2017 09:28 Report Diesen Beitrag melden

    Frage an Peugeotaner

    Ich bin mir als Astra-Fahrer mittlerweile einige Features gewohnt, von denen ich weiss, dass sie nicht viele Autobauer anbieten. Hat Peugeot z.B. Lenkradheizung bereits ab Kleinwagenklasse? Top-Sitze mit ausziehbarer Oberschenkelauflage bereits ab Kompakt-Klasse? Adaptives Fahrerlicht mit Parkplatz-Vorleuchten oder Breitlicht mit Trottoirausleuchtung bei V unter 30 oder Tieftöner Lautsprecher unter doppeltem Boden im Kofferraum etc. Oder was sind denn so die Vorzüge von Peugeot? Nehme nämlich schwer an, dass Peugeot Opel wegrationalisiert...

  • popi am 09.03.2017 08:41 Report Diesen Beitrag melden

    Schön hat ein Europäer gewonnen!

    Je nach Motorisierung nur 1.2 bis maximal 2 Tonnen Anhängelast, kein Allrad an board. Das tönt stark nach Hausfrauenpanzer. Design ist Geschmacksache, fahre kein Franzose, freue mich aber, dass es ein Europäer ist.