Paid Post

6.11.2017 Print

Paid Post

Weshalb du beim Online-Shopping zu viel bezahlst

Online einkaufen gilt allgemein als preiswerte Alternative zum stationären Handel. Trotzdem kennen viele den einfachen Weg zum Sparen nicht.

Hast du dieses Jahr ein Hotel übers Internet gebucht? Schuhe bestellt? Oder dein Mobile-Abo verlängert? Dann könnte sich die Cashback-Website Rabattcorner.ch für dich lohnen. Über die Plattform lassen sich Tausende Schweizer ohne Aufwand mehrere Hundert Franken pro Jahr zurückzahlen.

Wie das funktioniert?

Mit einem cleveren Ansatz: Rabattcorner vermittelt die Bestellungen seiner Nutzer an die angeschlossenen Onlineshops und erhält dafür eine Umsatzprovision, die die Plattform zu einem grossen Teil an die Kunden weitergibt (Cashback). Das Konzept funktioniert ähnlich wie ein Bonusprogramm, nur mit dem Unterschied, dass für die Einkäufe keine Punkte, sondern Bargeld gutgeschrieben wird.

Wer bereits heute online einkauft, muss nichts an seinem Verhalten ändern, um zu profitieren. Angeschlossen sind renommierte Partner wie Sarenza, Nike, AliExpress, DeinDeal oder auch Orell Füssli. Rabattcorner bietet dabei eine Cashback-Rate von bis zu 15 Prozent, die unabhängig vom gekauften Produkt für jede Bestellung gilt.

Einmal auf Rabattcorner.ch ein Benutzerkonto erstellt, benötigt es vor dem Einkauf im Onlineshop nur noch einen Klick, um den Cashback zu aktivieren. Die Bestellung wird dann automatisch erfasst und nach wenigen Minuten im Benutzerkonto angezeigt. Ab 20 Franken kann das Geld bar auf ein Bank- oder Paypal-Konto ausbezahlt werden. Die Auszahlungen nimmt Rabattcorner täglich vor.

Reise- oder Hotelbuchungen sind besonders lukrativ

Besonders einträglich sind Reise- oder Hotelbuchungen, denn bei Buchungsplattformen wie Ebookers.ch, Booking.com oder Hotels.com erhält man bis zu 5 Prozent des Buchungswertes zurück. Angeschlossen sind auch Airlines wie SWISS oder Lufthansa.

Ein Cashback-Konto bei Rabattcorner ist jederzeit kostenlos und kann hier eröffnet werden:

Jetzt gratis anmelden