Bern

15. Januar 2009 22:59; Akt: 15.01.2009 21:10 Print

Regierung gegen Raserartikel

Der Berner Regierungsrat lehnt die Motion des Langenthaler EVP-Grossrats Daniel Steiner-Brütsch zur Einführung eines Raserartikels in der Bundesgesetzgebung ab.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Motionär ist enttäuscht: «Ich finde es schade, dass der Regierungsrat die Idee einfach so vom Tisch wischt und nicht mindestens prüft», sagt Steiner-Brütsch. «Es wäre eine Chance, auf gesetzlicher Ebene festzuhalten, was einen Menschen überhaupt zu einem Raser macht.»
Entschieden ist aber noch nichts. Das Geschäft kommt jetzt in den Grossen Rat. Steiner-Brütsch ist jedenfalls gespannt auf die dortige Diskussion.
Der Regierungsrat konnte sich im Rahmen eines Vernehmlassungsverfahrens zu Via Sicura, dem Handlungsprogramm des Bundes für mehr Sicherheit im Strassenverkehr, äussern.

sah