Sursee

17. Juni 2009 23:05; Akt: 18.06.2009 00:12 Print

Otto’s verkauft Fertighäuser - und das Land dazu

von Clarissa Rohrbach - Diesen Mittwoch hat Otto’s zum ersten Mal sein Fertighaus präsentiert. Trotz Wirtschaftskrise ist der Discounter vom Erfolg überzeugt.

Bildstrecke im Grossformat »

Fehler gesehen?

Otto’s steigt ab sofort ins Fertighaus-Business ein. Die Kunden können dabei zwischen vier verschiedenen Grössen und Dachtypen auswählen. «Ausserdem können sie wünschen, welche Böden sie wollen, und die Farbe der Wände und Decken bestimmen», sagt Otto’s-CEO Mark Ineichen.

Alle Häuser sind mit einer ausbaubaren Solarstromanlage und einer Luft-Wasser-Wärmepumpe ausgestattet. Das kleinste Modell mit 120 Quadratmetern ist für 369 000 Franken zu haben, das grösste mit knapp 160 m2 kostet 469 000 Franken. «Bereits zwölf Wochen nach Baubeginn sind die Räume bezugsbereit», so Ineichen. Neben dem Häuserbau will der Discounter den Kunden künftig auch Bauparzellen in deren Wunschregion preisgünstig anbieten.

Thomas Menz von der Surseer Renggli AG, die ebenfalls Fertighäuser baut, findet den Preis der Otto’s-Häuser für Kunden im unteren Segment tief. «Aber Otto’s wird es wegen der Wirtschaftskrise sicher schwer haben, in diesen Markt einzusteigen», so Menz.

Das Musterhaus steht in Sursee vis-à-vis der Haupt­filiale und kann ab Freitag bis am Sonntag besichtigt werden.

Immobilien

powered by

Immobilien finden

PLZ
Preis bis
Zimmer bis

Nachmieter finden? Jetzt bei homegate.ch inserieren