Nachholtermin bestimmt

12. Februar 2018 00:16; Akt: 12.02.2018 08:32 Print

Frauen-Riesen wegen Wind und -20 Grad abgesagt

Nachdem die Männer-Abfahrt am Sonntag wegen Windböen hat verschoben werden müssen, trifft es nun auch den Riesenslalom der Frauen.

So heftig stürmt es derzeit in Südkorea. (Video: Eurosport/SRF/Tamedia)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Das Wetter macht den Organisatoren auch am dritten Olympia-Tag einen Strich durch die Rechnung. Der Frauen-Riesenslalom mit Wendy Holdener muss wie die Männer-Abfahrt am Vortag abgesagt werden. Starke Windböen verunmöglichen ein reguläres Rennen.

Der Wettkampf wird neu am Donnerstag stattfinden. Der erste Lauf wird um 1:30 MEZ über die Bühne gehen, Durchgang Nummer zwei um 5.15 Uhr. Dazwischen (3 Uhr) wird die ebenfalls verschobene Männer-Abfahrt gefahren.

Gemäss SRF herrschen auf dem Gipfel bei Böen von 35-40 Kilometern pro Stunde rund -20 Grad Celsius. Alle Fahrerinnen haben sich oben eingefunden, um die Besichtigung durchzuführen. Obwohl man das Rennen stündlich hätte verschieben können, haben sich die Organisatoren für eine Absage entschieden. Die Wetterprognosen sind zu schlecht.



(jul)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • G. am 12.02.2018 01:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Für die Athleten ist das mühsam

    Furchtbar. Falscher Austragungsort. Ganz einfach. Man weiss um dieses Wetter im Februar in Südkorea. Politik und Sport kann nicht vereint werden.

    einklappen einklappen
  • Neumann am 12.02.2018 02:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Arme Sportler

    Die armen Sportler! Trotzdem toitoitoi.

    einklappen einklappen
  • wangdong am 12.02.2018 06:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    wieso südkorea?

    da kommt mir doch der gedanke dass hier mal wieder der wettkampfort nach politischen und nicht nach sportlichen kriterien ausgewählt wurde. vorallem beim skispringen verstehe ich es nicht wenn man schon eine neue schanze bauen muss dann hätte man die doch an einer windgeschützten stelle errichten können.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Will Helm am 12.02.2018 10:00 Report Diesen Beitrag melden

    Wenn der Rubel rollt

    Kommt mir sofort die Fußball WM in Südafrika in den Sinn. Einfach sinnlos solche Sachen.

  • gorgonzola am 12.02.2018 10:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    super

    ist das die Rache der Natur?

  • Giachem Gidon am 12.02.2018 09:47 Report Diesen Beitrag melden

    Absage

    Hoffentlich müssen alle Bewerbe abgesagt werden. Haat ja eh mit Sport nichts zu tun.

    • sai wald am 12.02.2018 10:32 Report Diesen Beitrag melden

      Eeehm?

      Ich denke zu verstehen was du mit deinem Komentar anspielen willst. Aber zu sagen das die Olympiade nichts mit Sport zu tun hat ist einfach nur dumm.

    einklappen einklappen
  • Simon am 12.02.2018 09:23 Report Diesen Beitrag melden

    Was hier wieder alles behauptet wird

    "Falscher Austragungsort", "Man weiss um dieses Wetter im Februar", usw. - einfach nur falsch. Diese Temperaturen sind alles andere als üblich im Februar. Man hatte im Vorfeld sogar Angst, dass es zu warm werden könnte. Mit Wind wurde zwar gerechnet, aber nicht in dieser Stärke. Die aktuelle Wetterlage ist einfach nur Pech.

  • Eishockey Junior 1957 in Davos am 12.02.2018 08:27 Report Diesen Beitrag melden

    Eishockey auf Natur Eisbahn in Davos

    Ich hätte auch nie ein Wintersportler abgegeben .Wäre mir zu kalt gewesen Höchstleistungen bei dieser Kälte 20 minus abzugeben ,obwohl ich in jungen Jahren Eishockey gespielt habe .UNd das sogar noch in Davos auf der Natureisbahn vor 60 Jahren ,als Junior Sportler.Habe dann umgesattelt auf Sommer Sportart Rennvelofahrer.

    • Urchiger Glarner am 12.02.2018 09:52 Report Diesen Beitrag melden

      Tempi passati

      @Eishockey Junior 1957 in Davos. Ja, das waren noch Zeiten, als wir unsere Mannschaft angefeuert haben (heute heisst das Fanen). Der Dorfklub gegen die Mannschaft der "Hauptstadt" des Kantons. Unvergesslich, diese harterkämpften Spiele die oft mit dem Sieg gegen den "Goliath" endeten. Ich Wünsche Dir weiter viele schöne, Stress - und unfallfreie Velotouren. :-)

    einklappen einklappen