Pyeongchang 2018

12. Februar 2018 12:46; Akt: 12.02.2018 13:24 Print

«Die Saison breche ich sicher nicht ab»

Nach Iouri Podladtchikov muss auch David Hablützel seine Teilnahme am Snowboard-Halfpipe-Wettbewerb absagen.

Auch David Hablützel fällt für die Halfpipe aus. (Quelle: SDA)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Nächster Ausfall im Schweizer Snowboard-Team: Drei Tage nach dem Forfait von Iouri Podladtchikov muss sich auch der Halfpipe-Spezialist David Hablützel aus medizinischen Gründen von den Olympischen Spielen zurückziehen. Die im Januar bei einem schweren Sturz in Laax erlittene Rückenprellung lässt für den Snowboarder aus Zumikon keinen Einsatz in der Halfpipe-Qualifikation zu. In Absprache mit den Coaches und Ärzten entschied sich der Fünfte der letzten Winterspiele schweren Herzens zum Verzicht. Innerhalb kurzer Zeit hat Swiss-Ski zwei Medaillen-Kandidaten verloren, die Mission Gold ist erheblich beeinträchtigt worden.

Nach einer dritten eher verhaltenen Trainingseinheit gelangten die Beteiligten zur Einsicht, dass Hablützel unter den aktuellen Umständen nicht in der Lage sein würde, mit voller Kraft eine Top-12-Klassierung anzustreben. «Er war leicht verunsichert und konnte nicht alle Tricks zeigen», bedauerte Chef-Coach Pepe Regazzi den Rückzug des Zürchers.

Ein «trauriger Tag»

Ein schmerzhaftes Hämatom im Lendenbereich, das trotz intensiver Bemühungen nicht wunschgemäss zu therapieren war, stoppte Hablützel am Vorabend des wichtigsten Contests seit vier Jahren. «Dave on Board» – so lautete der Titel eines kürzlich ausgestrahlten SRF-DOK-Films; in Südkorea bestieg er sein Brett in der Qualifikation hingegen erst gar nicht.

«Es war sehr hart für mich zu realisieren, dass es nicht geht. Ich bin noch immer in einem Verarbeitungsprozess», so der 21-Jährige. «Die Gesundheit ist das Wichtigste, aber die Saison breche ich sicher nicht ab.»

Seit Podladtchikovs goldenen Runs und Flügen in Sotschi war das Schweizer Freestyle-Ensemble an zwei Weltmeisterschaften vollzählig im Final vertreten; vor elf Monaten gewann es zwei von drei WM-Medaillen und erreichte eine Leistungsdichte, die international ausser dem US-Team niemand zu bieten hatte.

Zwei Crashes unmittelbar vor dem Südkorea-Trip veränderten die Ausgangslage komplett. Von einem «traurigen Tag» hatte Regazzi im Fall von Podladtchikov gesprochen. Der nächste Ausfall trübte die Laune des in der Regel ausnahmslos optimistischen Tessiners weiter: «Es ist nicht lustig.»

Regazzi wird gleichwohl alles daran setzen, auf der mit Abstand grössten Bühne der Boarder trotz ungünstiger Vorzeichen für ein Highlight zu sorgen. Dem Olympia-Debütanten Pat Burgener ist ein Effort zuzutrauen. Der 23-jährige Waadtländer, der neben der Piste als Top-Musiker brilliert, ist so gut in Form wie nie zuvor in seiner Karriere: «Ich habe die Möglichkeit, eine Medaille zu gewinnen.»

(sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Waterpolo1s am 12.02.2018 07:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    .... nicht schon wieder ! gute Besserung :-))

    Oh nein!! Nicht schon wieder ein Ausfall :-(( Wünsche allen Verletzten, ob Sportler oder nicht ... eine gute und rasche Besserung :-))

  • Fee12 am 12.02.2018 08:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gute Besserung

    Gute Besserung! Die Gesundheit geht natürlich vor. Aber schade, die Snowboarder hätten sicher eine Medaille geholt ...

  • Osti am 12.02.2018 08:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ausfälle Verletzte in Sonstige

    Gute Besserung an alle Verletzten und Niedergeschlagenen. Die Spekulation von 11 Medaillen war to much, vermutlich auch für die Kandidaten selbst. Nächstes Mal einfach keine Utopien verbreiten. Dann noch viel Spass bei Olympia schauen.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Knöpfli Flumsi am 12.02.2018 21:21 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Es geht

    Dsve, du bist noch sooo jung. Deine Zeit wird kommen. Gute Besserung.

  • René Fagioli am 12.02.2018 15:08 Report Diesen Beitrag melden

    Wieso gingen dies Beiden überhaupt

    Das verstehe ich nicht, nach so einem Unfall und diese Verletzungen, dass man trotzdem an die Olympiade fährt um zu sagen ich kann aus gesundheitlichen Gründen nicht an der Konkurrenz teilnehmen. Andere wären auch gerne gegangen!!

  • Homo Sapiens am 12.02.2018 13:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gute Besserung

    wünsche ich der jungen Frau. Auf dass sie bald wieder gesund ist.

  • carmen diaz am 12.02.2018 13:45 Report Diesen Beitrag melden

    wieso ist der überhaupt noch zur...

    ...diskussion gestanden für olympia, wenn er sich vor wenigen tagen derartige verletzungen zugezogen hat? offenbar hat man viel zu viel geld um sportler mitzunehmen, von denen man vornherein weiss, dass sie gesundheitlich derart angeschlagen sind, dass eine medaille gar nicht erst möglich ist...

    • Pat Meyers am 12.02.2018 14:37 Report Diesen Beitrag melden

      Der ist ja fast fit!

      Hablützel war nach seinem Sturz sehr schnell wieder in der Lage, in der Halfpipe gute Sprünge zu zeigen. Der ist nicht mehr "derart angeschlagen", sondern fast top-fit. Das war nur noch eine Frage von Tagen.

    • Pascal am 12.02.2018 14:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @carmen diaz

      Ich habe schon einige Kommentare von Ihnen gelesen und kann zusammenfassend sagen: sie scheinen von Sport nicht wirklich viel Ahnung zu haben.

    • sportlich-jung-verletzt am 12.02.2018 21:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Pascal

      btw, ein Ersatzfahrer ist auch dabei , der nun seinen Platz ein nimmt. Ich kann nur zu gut verstehen, dass wen man etwas so sehr will und lange und hart dafür gearbeitet hat, sich bis zum Schluss die Möglichkeit offen lassen möchte ob man an einem Wettkampf teilnehmen möchte oder nicht.

    einklappen einklappen
  • Herr Jesses am 12.02.2018 12:30 Report Diesen Beitrag melden

    Hal(b)e Pipe

    Wenn dann müsste der doch eher bei den Frauen starten wenn sich den so vor Augen führt.

    • Bergkamp am 12.02.2018 12:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Herr Jesses

      Nein .. im 2018 sollten sie definitiv ihre (mittelalterlichen) Denkweise überarbeiten ...

    einklappen einklappen