Minimalziel erreicht

12. Februar 2018 15:50; Akt: 12.02.2018 17:58 Print

Hockey-Frauen stehen im Viertelfinal

Vier Jahre nach dem Gewinn der sensationellen Bronzemedaille kann sich das Frauen-Nationalteam wieder auf die K.o.-Phase vorbereiten.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Zum Matchwinner im zweiten Gruppenspiel avancierte Sara Benz. Die 25-jährige Winterthurerin hatte seit Sotschi zwei Saisons wegen einer Hirnerschütterung verpasst und das Jus-Studium abgeschlossen. Beim 3:1-Sieg gegen Japan war sie aber wieder voll bei der Sache: Benz erzielte nach Spielmitte innerhalb von 171 Sekunden die wegweisenden ersten zwei Tore. Beide Goals wurden im Powerplay erzielt.

Auch Alina Müller skorte wieder. Nach den vier Treffern beim 8:0 gegen Südkorea gelang der Zürcherin gegen Japan in der 45. Minute das 3:0. Mit fünf Toren und zwei Assists hält Müller beinahe die Skorer-Kadenz aus der nationalen Meisterschaft, wo sie bislang in 17 Partien 57 Skorerpunkte sammelte.

Gegen Schweden um den Gruppensieg

Tadellos spielte auch wieder Goalie Florence Schelling. Nach dem 8:0-Erfolg über Südkorea kassierte die 28-Jährige erst nach 107:33 Minuten und insgesamt 34 Paraden das erste Gegentor. Bei den Schweizer Bronzemedaillengewinnen 2012 (WM) und 2014 (Olympia) ist Schelling jeweils als beste Torhüterin des Turniers ausgezeichnet worden; in Sotschi war sie sogar die wertvollste Spielerin (MVP) des gesamten Turniers.

Schelling hielt das Team vor allem im ersten Abschnitt im Spiel, als Japan dominierte und die Schweizerinnen bloss zu einem Torschuss kamen (7:1). Das Duell der Torhüterinnen gewann sie gegen Nana Fujimoto klar. Beim ersten Schweizer Goal griff der japanische Keeper daneben.

Die Schweizerinnen spielen am Mittwoch gegen Schweden, das Korea hoch mit 8:0 bezwang, um den Gewinn der Vorrundengruppe B, was Platz 5 nach der Vorrunde bedeuten würde. Als Gruppensieger würden die Schweizerinnen auf den Letzten der Gruppe A treffen.

Schweiz - Japan 3:1 (0:0, 2:0, 1:1)
Gangneung. – 4033 Zuschauer. - SR Gran/Hove (SWE/NOR), Heikkinen/Pagon (FIN/SVK). - Tore: 31. Sara Benz (Rüegg, Laura Benz/Ausschluss Yoneyama) 1:0. 34. Sara Benz (Meier/Ausschluss Hosoyamada) 2:0. 45. Müller 3:0. 48. Kubo (Hori, Toko) 3:1. - Strafen: 5mal 2 Minuten gegen Schweiz, 4mal 2 Minuten gegen Japan. Schweiz: Schelling; Bullo, Altmann; Gass, Meier; Zollinger, Laura Benz; Sigrist, Wetli; Staenz, Rüedi, Raselli; Sara Benz, Müller, Stalder; Isabel Waidacher, Rüegg, Forster; Monika Waidacher, Allemann, Nina Waidacher. Japan: Fujimoto; Hosoyamada, Koyke; Toko, Suzuki; Hori, Takeuchi; Shiga; Kubo, Taka, Nakamura; Osawa, Yoneyama, Fujimoto; Shishiuchi, Adachi, Ono; Iwahara, Taka, Terashima. Bemerkungen: Schweiz ohne Brändli (Ersatztorhüterin) und Aller (überzählig).

Rangliste:
1. Schweiz 2/6 (11:1).
2. Schweden 2/6 (10:1).
3. Japan 2/0 (2:5).
4. Südkorea 2/0 (0:16).

(dmo)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Arbeitstier am 12.02.2018 10:10 Report Diesen Beitrag melden

    Liveticker

    Ein Liveticker wäre hilfreicher, nicht alle können bei der Arbeit den Liveplayer schauen (blockiert, etc.) Danke

    einklappen einklappen
  • Lizz am 12.02.2018 10:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Super

    eine super Leistung der Schweizerinnnen. Ich bin stolz auf unser Frauenteam!!!

  • Markus am 12.02.2018 10:53 Report Diesen Beitrag melden

    Wunderbar

    Mir hat das Spiel sehr gut gefallen, weiter so. Egal was für eine Platzierung es gibt, es macht Spass den Damen zuzusehen.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Harley Man am 12.02.2018 19:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Freut euch doch einfach mit den Mädels ;-)

    Also ich hatte heute frei und mir den Match angeschaut. Ich war begeistert. Die Girls hatten das wirklich toll gemacht. An alle die so negative und niveaulose Kommentare hinbrettern ... einfach nur daneben. Ich bin kein grosser Hockeyfan und freu mich als Schweizer einfach mit auf diese Leistung!! Macht weiter so!!!

  • Waterpolo1s am 12.02.2018 18:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ladies ihr seid super :-))

    Hockey-Ladies ihr seid einfach super! :-)) Geht den Weg zusammen an die Spitze :-))

  • SauFan am 12.02.2018 18:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ??

    Kann mir einer den Modus erklären? Wie kann es sein, dass bei Gruppe A alle ins Viertelfinale vorstossen & bei Gruppe B nur 2? Danke schonmal im Vorraus

    • Pitri am 12.02.2018 18:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @SauFan

      weil in der Gruppe A die stärkeren Mannschaften sind und in B die eher schwächeren, die Schweiz kam ins B weil sie an der WM schlecht abschnitten. Aber ich finde diesen Modus auch doof. Bei der Gruppe A geht es so ja um noch nichts.

    • hockeyfan am 12.02.2018 19:22 Report Diesen Beitrag melden

      HockeyFan

      Es eine starke und eine schwache Gruppe. Die CH-Frauen starteten in der schwachen. Die beiden Ersten der schwachen Gruppe spielen gegen die zwei letzten der starken Gruppe (Viertelfinal). Die beiden Gewinner stehen dann gegen die ersten Zwei der starken Gruppe im Halbfinal. Dann gibt es natürlich noch den grossen und kleinen Final.

    • Franz am 12.02.2018 20:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @hockeyfan

      Das stimmt aber nicht, oder? Wer legt denn fest, was eine schwache und starke Gruppe ist? Und: Viertelfinal sind vier Spiele, nicht zwei....

    • Gooner90 am 12.02.2018 21:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Franz

      Aufgrund der Weltrangliste, beim Turnier in Sochi waren die Schweizerinnen noch in der starken Gruppe.

    • SauFan am 13.02.2018 10:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @hockeyfan

      Alles klar, vielen Dank! :)

    einklappen einklappen
  • Franz am 12.02.2018 18:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hilfe!

    ...stehen im Viertelfinal! Bei bloss acht Mannschaften war das doch zum Vornherein klar, nicht? Oder versteh ich da was falsch??

  • Iris Weber am 12.02.2018 18:04 Report Diesen Beitrag melden

    Top Schweizerinnen

    Coole Frauen.Weiter so.