Wenn der Kopf streikt

10. Februar 2018 19:08; Akt: 10.02.2018 22:44 Print

Strahlefrau Holdener über ihre schlechten Tage

von A. Stäuble, Pyeongchang - Auch der Strahlefrau ist manchmal weniger zum Lachen zumute. Wendy Holdener verrät, was sie tut, wenn es ihr nicht gut geht.

Lara Gut und Wendy Holdener vor dem Start in die Winterspiele. (Video: Fabian Sangines)
Zum Thema
Fehler gesehen?

«Roger Federer hat kürzlich erzählt, wie er im Final gegen Cilic mit sich selbst zu kämpfen hatte. Es tut gut, zu hören, dass andere Athleten mit den gleichen Dingen zu kämpfen haben.»

Umfrage
Wie viele Medaillen gewinnt die Schweiz an den Olympischen Spielen in Pyeongchang?

Wendy Holdener vermag mit ihrer unbekümmerten und herzlichen Art zu begeistern. Kurz: Sie ist ein Sonnenschein. Am Samstag, zwei Tage vor ihrem ersten Olympia-Einsatz (Riesenslalom), schilderte die 24-jährige Schwyzerin, wie schwer es ihr manchmal fällt, sich aus einem mentalen Loch zu hieven. Oft hilft reden.

Holdener erwähnte unter anderem einen Tag im Januar. Nach eigener Aussage eine Zeit, in der sie sich eher darüber ärgerte, wenn sie mit Fragen über Mikaela Shiffrin konfrontiert wurde. Nicht, weil die US-Amerikanerin die Konkurrenz nach Belieben dominiert. Für Holdener ist Shiffrin ein «Stück besser als wir». Die 24-Jährige beschäftigte ein anderes Gefühl. «Ich hatte das Gefühl, dass unsere Leistung nicht mehr geschätzt wird.»

Auch an einem schlechten Tag ein Sonnenschein

Holdener weiss mittlerweile, was zu tun ist, wenn der Kopf streikt. «Entweder ich hole mir Hilfe oder muss mit jemandem reden.» Einmal pro Monat trifft sie eine Sportpsychologin, zuletzt vor dem Abflug nach Seoul. Gemäss Holdener war es ein guter Zeitpunkt. Ist ihr nicht nach reden, unternimmt sie etwas oder lenkt sich anderweitig ab.

Kriegen es die Leute vor den Bildschirmen mit, wenn sie einen schlechten Tag hat? Holdener schüttelt den Kopf. «Ich bin nicht anders. Mein Kopf hat einfach andere Gedanken.» Sie sehe sich auch an einem schlechten Tag als Sonnenschein. «Aber es gibt Momente, in denen du weniger Lust auf Lachen hast.»

Zusätzliches Slalomtraining

Einen schlechten Tag musste sie auch in Südkorea durchleben, als es ihr im Slalom-Training nicht nach Wunsch lief. Also hing sie einen zusätzlichen Tag an. Der Kopf muss spätestens in der Nacht auf Mittwoch (Schweizer Zeit) bereit sein. «Ihr wisst, was ich erwarte«, sagte sie. Eine Medaille im Slalom.

Insgesamt wird Holdener vier Einsätze absolvieren. Nach dem Riesenslalom (in der Nacht auf Montag) und dem Slalom geht es erst am 23. und 24. Februar mit der Alpinen Kombination und dem Team-Event weiter. Zeit, sich Südkorea anzuschauen, braucht sie keine. Sie hat das Land während einer zweiwöchigen Reise kennen und mögen gelernt.

Im Hotel wohnen, aber gemeinsam essen

Holdener wirkt ruhig und fokussiert, sie geniesst die Ruhe fernab der Heimat. «Ich bin extrem gerne hier. Nicht nur, weil ihr das Land gefällt, sondern auch, weil wir weg sind.» Zudem sei es ein schönes Gefühl, zu wissen, dass sie von einem Ort zurückzukehren wird, an dem sie nicht nur die Skipisten kennengelernt habe.

Ganz ohne den Olympia-Trubel kann Holdener dann aber doch nicht sein. Obwohl die Ski-Cracks im Hotel und nicht im olympischen Dorf einquartiert sind, gehe man abends zusammen essen. «Das ist die perfekte Mischung.»

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Maler50 am 10.02.2018 20:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hopp Wendy

    Wendy Holdener ist eine normale junge Frau,das macht Sie unter anderen auch so sympathisch.Natürlich sind ihre Sportlichen Leistungen y Erfolge sehr hoch einzuschätzen!! Ich drücke ihr an den Olympischen Spielen y in der ganzen Skisaison fest die Daumen!!

  • Waterpolo1s am 10.02.2018 20:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ... Power-Frau ..

    Was für eine sympathische Power-Frau :-))

  • Avocado 15 am 10.02.2018 19:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sieger sind auch nur Menschen

    na und???Denkt ihr Medien etwa Sportler seien Maschinen...Gerade Spitzenathleten stehen oft in der Öffentlichkeit und haben immensen Druck,weil eben immer von ihnen erwartet wird,dass sie auf den Punkt abliefern...Wenn nicht,heissts bald einmal,dass der oder die eine Pflaume sei und besser zurücktritt...Und bei diesem ständigen Druck solls einem dann noch ums Lachen sein???Also mir würde selbiges vergehn... Jedem Nörgler sei gesagt,dass jeder mal schlechte Tage hat...Mir sind Sportler viel lieber,die zugeben,dass es ihnen mal schlecht geht,als vor den Medien immer nur auf heile Welt zu machen...Aber eben,die heutige schnelllebige Zeit...Siegst du,bist du der Grösste,verlierst du,bist du die grösste Pumpe...

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Dein Fan am 11.02.2018 14:02 Report Diesen Beitrag melden

    Go Wendy

    Wendy :-) ich habe den allergrössten Respekt für deine Leistungen am Hang und immer eim bisschen Herzflattern wenn Du in die Kamera lächelst! Mach weiter so und ob die Medaillen heute oder morgen kommen siehst Du ja dann...

  • Zapp am 11.02.2018 10:20 Report Diesen Beitrag melden

    über ihre schlechte Tage

    In jedem Supermarkt gibt es Damenbinden oder Tampons, also kein Problem.

  • Miss Eule am 11.02.2018 05:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sympatisch, ausser...

    Sie ist sehr sympatisch ausser, wenn sie von Shiffrin geschlagen, ihr gratuliert. Das macht sie immer sehr knapp, ohne sie anzuschauen und mit unübersehbaren Lätsch. Trotzdem: Ich drücke ihr und dem ganzen Swiss Alpine Ski Team die Daumen.

    • marko 33 am 11.02.2018 10:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Miss Eule

      Genau

    einklappen einklappen
  • Sportfan 2 am 11.02.2018 01:43 Report Diesen Beitrag melden

    Alles Gute für das ganze CH-Team

    Ich wünsche Wendy und auch dem ganzen Frauen-Team alles Gute bei den kommenden Rennen. Es wäre ideal, wenn sich der Kommentator bei den Frauen-Rennen um einiges zurückhalten würde, denn wir Zuschauer brauchen dieses Geschwätz nicht.

    • marko 33 am 11.02.2018 10:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Sportfan 2

      Genau

    • Kurt Zellweger am 11.02.2018 19:08 Report Diesen Beitrag melden

      @ Sportfan 2

      Der Billeter ist schon ein spezieller Kommentator und vor allem viel zu laut.

    einklappen einklappen
  • Jellycoe am 11.02.2018 01:08 Report Diesen Beitrag melden

    Nice!

    Wendy Holdener ist so was von natürlich und sympathisch! Man kann gar nicht anders als ihr All the Best zu wünschen.

    • marko 33 am 11.02.2018 10:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Jellycoe

      Super

    einklappen einklappen