Schweizer Bilanz

25. Februar 2018 20:56; Akt: 26.02.2018 00:32 Print

Wohlgenährt ins nächste Asien-Abenteuer

von A. Stäuble, Pyeongchang - Die Schweiz war so erfolgreich wie zuletzt vor 30 Jahren.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Schweizer Delegation hat die Vorgabe «11 plus» nicht nur übertroffen, mit 15 Medaillen (fünfmal Gold, sechsmal Silber und viermal Bronze) stellten die Athletinnen und Athleten gar die Rekordmarke von 1988 ein. Damals in Calgary waren es fünfmal Gold, fünfmal Silber und fünfmal Bronze. Jedoch muss erwähnt werden, dass in Südkorea mehr als doppelt so viele Entscheidungen (102 gegenüber 46) im Programm standen.

Mit sieben Medaillen Ski alpin prominent vertreten. Dass der Kernbereich funktioniert, ist für die Ski-Nation Schweiz von grosser Bedeutung. «An diesem Teilerfolg werden wir in der Heimat zu einem grossen Teil auch gemessen», Delegationschef Ralph Stöckli. 1988 waren elf Ski-Medaillen in die Endabrechnung eingeflossen. Zwischen Calgary und Pyeongchang waren es jeweils maximal vier gewesen.

Südkorea mach Boden gut

Die Spiele in Südkorea haben gezeigt, dass andere Länder immer mehr in die Kerngeschäfte der etablierten Wintersport-Nationen drängen. Etwa der Gastgeber, der 17 Medaillen auf dem Konto hat und damit Rang 7 einnimmt.

Seit 1992 Shorttrack Aufnahme im Programm fand, ist Südkorea im ewigen Spiegel vertreten, stand bis und mit Sotschi aber lediglich in den Disziplinen Shorttrack, Eisschnelllauf und Eiskunstlauf auf dem Podest. 2018 kamen nun Bob, Snowboard (Parallel-Riesenslalom), Skeleton und Curling dazu.

Ski-Boom in China

2022 sind die Winterspiele in Peking zu Gast. «Der Schnellzug Wintersportförderung in Asien hat Fahrt aufgenommen. Die Chinesen werden uns alle überraschen», kommentiert die Entwicklung. «Das konnten wir in Südkorea spüren.»

In China soll bald an mehr Orten Ski gefahren werden, als man es in ganz Europa kann. Rund 650 Resorts wurden bislang aus dem Boden gestampft, bis in vier Jahren werden 1000 angestrebt. Die Regierung hat sich zum Ziel gesetzt, 300 Millionen Chinesinnen und Chinesen vom Wintersport zu begeistern.

Ski-Boom hin oder her: Bis und mit 2022 werden die grossen Ski-Nationen ihr Standing kaum verlieren. Swiss Olympic und dessen Verbände wollen primär anderswo mit «mehr Effizienz» dahinter, sagt Stöckli. «Wir sind extrem gefordert, den Anschluss nicht zu verlieren. In vielen anderen Sportarten wird es unglaublich schwierig, den Anschluss an die Weltspitze zu halten.»

Medaillenspiegel nach 102 Entscheidungen (Top 10):
1. Norwegen
Total: 39 (14 Gold, 14 Silber, 11 Bronze)
2. Deutschland
Total: 29 (14/10/7)
3. Kanada
Total: 29 (11/8/10)
4. USA
Total: 23 (9/8/6)
5. Niederlande
Total: 20 (8/6/6)
6. Schweden
Total: 14 (7/6/1)
7. Südkorea
Total: 17 (5/8/4)
8. Schweiz
Total: 15 (5/6/4)
9. Frankreich
Total: 15 (5/4/6)
10. Österreich
Total: 14 (5/3/6)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Chris Kummer am 25.02.2018 22:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Eisschnelllauf

    Swiss Olympics sollten in Eisschnelllauf investieren. Da gibt es ja knapp 20 verschiedenen Disziplinen oder besser gesagt 60 Medaillen...

    einklappen einklappen
  • SpainItalo am 25.02.2018 23:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Mathe höchstens Bronze

    Gem. eurem Schreiberling hat Deutschland 29 Medaillen (14/10/7) bei mir macht es jedoch 31 ;-)

  • R. Hess am 26.02.2018 00:07 Report Diesen Beitrag melden

    Calgary

    Mit Calgary zu vergleichen geht ja gar nicht. Heute sind es mehr als doppelt so viele Entscheidungen wie damals!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • m.p.s.h. am 26.02.2018 00:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    BRAVO SCHWEIZER ATHLETEN!

    Zu den 15 Medaillen gratuliere ich den CH-Athleten nochmals recht herzlich! -- Es waren sehr spannende und schöne Olympia Momente. DANKE! NB. Ja, die BRD hat effektiv total 31 Medaillen; 14 Gold / 10 Silber / 07 Bronze. So, jetzt freuen wir uns schon bald auf tolle Weltcup Rennen, aber zuerst heisst es für die Sportler: AUSSPANNEN!

  • R. Hess am 26.02.2018 00:07 Report Diesen Beitrag melden

    Calgary

    Mit Calgary zu vergleichen geht ja gar nicht. Heute sind es mehr als doppelt so viele Entscheidungen wie damals!

    • A.O. am 26.02.2018 00:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @R. Hess

      Ist doch egal, Freude herrscht. Freue euch auch wenn sich die anderen freuen.

    einklappen einklappen
  • SpainItalo am 25.02.2018 23:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Mathe höchstens Bronze

    Gem. eurem Schreiberling hat Deutschland 29 Medaillen (14/10/7) bei mir macht es jedoch 31 ;-)

  • Andy am 25.02.2018 22:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ski und nicht Snowboard

    Mathilde Gremaud hat im Ski Freestyle die Medaille gewonnen, und nicht im Snowboard!

  • Chris Kummer am 25.02.2018 22:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Eisschnelllauf

    Swiss Olympics sollten in Eisschnelllauf investieren. Da gibt es ja knapp 20 verschiedenen Disziplinen oder besser gesagt 60 Medaillen...

    • R. Hess am 26.02.2018 00:24 Report Diesen Beitrag melden

      Eisschnelllauf

      Ist eh ein Witz dass dort so viele Medaillen vergeben werden. Dies verfälscht den Medaillenspiegel extrem.

    • A.O. am 26.02.2018 00:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @R. Hess

      Sehen sie es nicht so eng. Früher gab es auch bei Alpinen und Nordischen weniger Disziplinen. Leben und leben lassen.

    • Gaeilgeoir am 26.02.2018 13:09 Report Diesen Beitrag melden

      @R.Hess Fair bleiben

      Oh, das IOC veranstaltet nur noch Wettbewerbe, damit die "Chancengleichheit" im Medaillenspiegel gewahrt bleibt. Und dann natürlich, so dass es für die Schweiz passt. Aber wenn man konsequent ist: Dann schaffen wir doch gleich die Schneesportarten ab, in den Niederlanden gibt es keine Berge und wenig Schnee, die sind da komplett benachteiligt und die Brasilianer erst. Mal im Ernst 1988 gab es 10 Bewerbe im Eisschnelllauf, wieviele Bewerbe sind Skisportarten dazu gekommen. Ausserdem waren die NL nicht immer so dominant.

    einklappen einklappen