Paid Post

11.12.2017 Print

Paid Post

Sparen beim Fahren – das ist möglich!

Die Betriebskosten des eigenen Fahrzeugs werden den Automobilisten spätestens an der Tankstelle bewusst. Viele fragen sich, wie man sie reduzieren kann. Eine Antwort darauf hat der Garagist – mit dem AutoEnergieCheck (AEC).

Stellen Sie sich die folgende Situation vor: Sie stehen an der Kasse der Tankstelle, der Kassierer blickt Sie an und sagt: «360 Franken». Sie würden protestieren, weil das gar nicht möglich ist, vorausgesetzt, Sie fahren einen Lastwagen. Bis zu 360 Franken könnten Sie aber einsparen, wenn Sie Ihr Auto energieeffizient optimieren – pro Jahr. Möglich macht das der AutoEnergieCheck, eine Dienstleistung der Schweizer Garagisten im Auto Gewerbe Verband Schweiz (AGVS). Der Garagist prüft das Fahrzeug in insgesamt zehn Punkten und erklärt dem Kunden das individuelle AutoEnergieCheck-Zertifikat. Das Resultat in Form eines tieferen Treibstoffverbrauchs lässt sich sehen. Dass dabei auch der CO2-Ausstoss um bis zu 20 Prozent abnimmt, ist genauso erfreulich – und die Umwelt dankt. Die unverbindliche Preisempfehlung für den Check beträgt 49 Franken – ein gutes Investment auch deshalb, weil der Check zum Werterhalt des Fahrzeugs beiträgt.

Sicherheit und tiefere Betriebskosten
Mit dem AEC sorgt der Garagist für eine energieoptimierte Mobilität seiner Kunden. Er tut dies in seiner Rolle als verantwortungsbewusster Partner. Damit ist er nicht nur für die Sicherheit unterwegs besorgt, sondern er berät bei der Wahl von energieeffizienten Fahrzeugen und hilft bei neueren wie älteren Modellen aktiv, die Betriebskosten tief zu halten. Mit solchen Dienstleistungen entwickelt sich der Garagist immer mehr zum Mobilitätsdienstleister. Er tut das auch im Hinblick auf seine Rolle im Rahmen der Mobilität der Zukunft. Wie auch immer diese aussehen wird – seine Rolle wird sich primär technisch verändern. Unverändert bleiben wird seine Rolle als erster Ansprechpartner und Berater der Automobilisten.

Unterstützt wird der AEC-zertifizierte Garagenbetrieb vom Bund. EnergieSchweiz, das Energieeffizienzprogramm des Bundes, war massgeblich in die Entwicklung des AutoEnergieCheck involviert und unterstützt den AEC seither sowohl ideell als auch finanziell. Zum Unterstützer-Team gehört auch Langlaufstar Dario Cologna, der viel mit dem Auto unterwegs ist, und für den ein vernünftiges Nebeneinander von Mobilität und Rücksicht auf die Natur wichtig ist.

Wollen Sie jetzt bis zu 360 Franken pro Jahr sparen? Hier erfahren Sie mehr.