Schockvideo

17. Oktober 2011 10:09; Akt: 17.10.2011 11:46 Print

«Diese Gesellschaft ist wirklich krank»

In China sorgt der Fall eines schwerverletzten Mädchens für Aufsehen: Die zweijährige Yue Yue wurde in Foshan zweimal überfahren - Unfallverursacher und Passanten liessen sie einfach liegen.

Bildstrecke im Grossformat »

Fehler gesehen?

Das Video, das derzeit in China für Aufruhr sorgt, ist nichts für schwache Nerven: Darin sieht man, wie ein zweijähriges Mädchen in Foshan erst von einem Kleinlaster und anschliessend von einem Schwertransporter überfahren wird. Doch es kommt noch schlimmer: Die beiden Fahrer und mehrere Passanten liessen das schwerverletzte Kind achtlos auf der Strasse liegen.

Die grauenvolle Szene ereignete sich vor dem Geschäft ihrer Eltern in der südchinesischen Stadt, wie die Nachrichtenagentur Xinhua am Montag berichtete. Überwachungskameras zeigten mehr als ein Dutzend Fussgänger, die die verletzte Yue Yue ignorierten und einfach weitergingen.

Die rasante wirtschaftliche Entwicklung ist schuld

Ein Müllmann habe das Mädchen schliesslich von der Strasse geholt und die Mutter informiert, die ihr Kind ins Spital brachte. Nach Angaben der Ärzte liegt das Kind im Koma und wird den Unfall vermutlich nicht überleben. Die Fahrer der beiden Lastwagen wurden festgenommen.

«Diese Gesellschaft ist wirklich krank», schrieb ein Internetnutzer über den chinesischen Kurznachrichtendienst Sina Weibo. «Nicht einmal Katzen und Hunde sollten so herzlos behandelt werden.»

Viele Chinesen sind überzeugt, dass die rasante wirtschaftliche Entwicklung des Landes und die Verbesserung der Lebensumstände mit einem zunehmenden Egoismus und dem Verlust kollektiver Werte einhergeht.

Andere Nutzer riefen jedoch einen ähnlichen Fall in Erinnerung, in dem ein Mann versucht hatte, einer älteren Frau zu helfen, die gestürzt war. Der Mann wurde nach dem Vorfall juristisch verfolgt, weil er Gesetze verletzt haben soll, die den Umgang mit Unfallopfern regeln.

(sda)