Lehrerin erzählt

09. März 2013 18:59; Akt: 10.03.2013 09:01 Print

«George W. Bush malte 50 Hündchen»

Der ehemalige Präsident der USA hat eine neue Leidenschaft: Die Malkunst. Er begann mit Tierbildern, machte weiter mit Landschaften – und kreierte gar Badezimmer-Selbstporträts.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Wenn man nicht mehr Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika ist, hat man plötzlich ganz viel Zeit. Zeit für neue Hobbies. George W. Bush etwa betätigt sich nun künstlerisch – und hat offenbar Ambitionen: Im Januar hat er einen vierwöchigen Intensiv-Malkurs besucht.

Bonnie Flood, eine Künstlerin aus Florida, war die Auserwählte, die ihm die Pinseltechniken beibringen durfte. Einen Monat lang arbeitete sie täglich sechs Stunden mit dem Ex-Präsidenten zusammen. «Er begann damit, Hunde zu malen. Ich glaube, er hat 50 Hunde gemalt», sagt Flood gegenüber «Fox News». Dann sei der Bush zu Landschaftsbildern übergegangen.

Selbstporträt unter der Dusche

Bushs Leidenschaft war erstmals publik geworden, nachdem er Anfang Februar ein selbstgemaltes Ölgemälde seines verstorbenen Hundes Barney auf Facebook veröffentlicht hat. Zudem hat ein Hacker, zusammen mit Familienfotos der Bushs, zwei angebliche Selbstporträts Bushs geleakt: Auf einem steht er unter der Dusche, auf dem zweiten liegt er in der Badewanne.

Nachdem Flood nie wusste, wie sie Bush beim privaten Malkurs nennen soll, legte sie sich schliesslich auf «43» fest – so unterschrieb der 43. Präsident der USA seine Gemälde. Ausser, wenn sie wirklich gehört werden wollte; dann sprach sie ihn mit «Mr. President» an.

Bush sei ein begabter Schüler gewesen und habe schnell gelernt, sagt Flood. In ihrer Begeisterung liess sie sich zu einer Aussage hinreissen, die man am besten mit Vorsicht geniesst: «Er hat eine solche Leidenschaft fürs Malen. Er wird als grosser Künstler in die Geschichtsbücher eingehen.»

Atlanta News, Weather, Traffic, and Sports | FOX 5

(rey)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Andreas am 09.03.2013 19:32 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Immerhin

    Zumindest kann er malen! Ist doch auch was.

  • LUAR am 10.03.2013 13:57 Report Diesen Beitrag melden

    Bush ist auf den Hund gekommen!

    W.Bush malt Hündchen!Das hätte er viel früher tun sollen!

    einklappen einklappen
  • Und So Arrogant am 10.03.2013 11:13 Report Diesen Beitrag melden

    kann er wohl schlafen

    als selbstportrait sollte er hundert hyänen malen. sicher keine gutmütigen hunde.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Luigi Delfini am 11.03.2013 14:15 Report Diesen Beitrag melden

    Sieht so aus ...

    ... als könne er besser Hunde malen als ein Lanz regieren!

  • Nicht Bonnie Flood am 11.03.2013 10:54 Report Diesen Beitrag melden

    Hätte er doch früher damit begonnen...

    Schade, hat er seine kreative Ader nicht ein paar Jahrzehnte früher entdeckt! Dann hätte er noch reelle Chancen gehabt, vor einem positiven Hintergrund bekannt und reich zu werden, denn die Bilder sind zugegebenermassen wirklich nicht schlecht...

  • T. Frey am 11.03.2013 08:59 Report Diesen Beitrag melden

    Eins muss ich ihm lassen

    Er zeichnet wesentlich besser als ich es könnte.

  • Hampi am 10.03.2013 21:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Irrenhaus

    Habs ja immer gesagt, dass dieses Land von Irren regiert wird. Da sind die Nordkoreaner alles Weisenknaben.

    • stefan am 11.03.2013 13:44 Report Diesen Beitrag melden

      irre?

      was ist denn am malen irre? lach...

    einklappen einklappen
  • LUAR am 10.03.2013 13:57 Report Diesen Beitrag melden

    Bush ist auf den Hund gekommen!

    W.Bush malt Hündchen!Das hätte er viel früher tun sollen!

    • Stefan Meier am 10.03.2013 19:17 Report Diesen Beitrag melden

      Gewissen

      Der eine verarbeitet es so der andere auf seine Art. Nicht leicht mit so einem Gewissen zu leben nach dem 9/11 . Es ging eben zuviel daneben an diesem Tag der die Welt veränderte.....................

    einklappen einklappen