08. Dezember 2006 19:06; Akt: 09.12.2006 02:57 Print

«Schnurri» mitverantwortlich für Flugzeugabsturz

Ein quasselnder Passagier ist mitverantwortlich für den Absturz eines Kleinflugzeugs beim Flughafen Zürich-Kloten im April 2003.

Fehler gesehen?

Das Flugzeug wurde dabei schwer beschädigt; die drei Insassen blieben unverletzt, wie es im Schlussbericht des Büros für Flugunfalluntersuchung vom Freitag heisst. Der Passagier hatte den Piloten während dem Flug von Barcelona nach Spanien immer wieder abgelenkt. Rund 20 Minuten vor dem Absturz gipfelte die Situation darin, dass der Passagier vom Piloten forderte, ihn nicht mehr anzuschreien. Die Gespräche waren vom Voice Recorder aufgezeichnet und ist in der Untersuchung ausgewertet worden. Schliesslich führte der Pilot den Endanflug unter der Minimalhöhe fort, und die Maschine prallte 700 Meter vor der Pistenschwelle auf den Boden. Neben der Ablenkung sei auch die ungenügende fliegerische Qualifikation ein Faktor für den Unfall gewesen.

(ap)