London

20. September 2017 16:54; Akt: 20.09.2017 17:12 Print

Papagei bestellt Paket bei Online-Händler

In London hat ein Papagei die Stimme seiner Besitzerin imitiert. Kurz darauf kam eine Lieferung von Amazon.

storybild

Gab eine Online-Bestellung auf: Papagei Buddy. (Bild: Screenshot «The Sun»)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Mit der Stimme seines Frauchens hat ein Papagei beim Online-Händler Amazon eingekauft. Indem er die Stimme der in London lebenden Südafrikanerin Corienne Pretorius nachahmte, schaffte Buddy es, Amazons digitale Assistentin namens Alexa zu aktivieren und eine Bestellung zu machen.

Die Order flog auf, als ein Paket mit goldfarbenen Geschenkkartons im Wert von zehn Pfund (13 Franken) geliefert wurde, wie die Boulevardzeitung «The Sun» am Mittwoch berichtete. Nachdem Pretorius ausgeschlossen hatte, dass die seltsame Bestellung auf ihren Mann oder ihren achtjährigen Sohn zurückging, fiel der Verdacht auf Buddy, den geflügelten Hausfreund.

Beweisvideo veröffentlicht

Die Familie habe die Alexa-Sprachfernbedienung seit vier Monaten, benutze sie aber nur für Musik oder um To-Do-Listen zu erstellen, sagte Pretorius. «Ich habe damit nie etwas online bestellt.» Doch dann sei ihr klar geworden, dass Buddy mit Alexa kommuniziere. Auf einem Beweisvideo, das die «Sun» veröffentlichte, ist der fünf Jahre alte Papagei zu sehen, wie er «Alexa» krächzt. Daraufhin leuchtet das Gerät neben ihm blau auf. «Oh, hmmm, bleib' online, Alexa», fügt der Vogel hinzu.

Wie ein Amazon-Sprecher der «Sun» sagte, kann die Familie aus dem Südosten der britischen Hauptstadt die unfreiwillige Bestellung nun zurückgeben und sich das Geld erstatten lassen.

(chi/sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Luzius am 20.09.2017 17:31 Report Diesen Beitrag melden

    Schöne neue Welt

    Na wunderbar. Und wenn in der Wohnung alle Geräte miteinander vernetzt sind und der Kühlschrank auf Befehl Lebensmittel bestellt, kann der Papagei dann seine Cracker auch auf diese Weise bestellen. Dann brauchts nicht mal mehr einen Hacker von ausserhalb, der die Haushaltsgeräte manipuliert :)

  • Simon am 20.09.2017 17:34 Report Diesen Beitrag melden

    frei sein

    Irgendwie tut mir der Papagei leid. Ich wünschte, er wäre frei und könnte mit seinen Artgenossen im Urwald rumfliegen.

    einklappen einklappen
  • Nick am 20.09.2017 17:39 Report Diesen Beitrag melden

    Zweifel

    Also, ob die Story wirklich so passiert ist?

Die neusten Leser-Kommentare

  • Hejoo am 22.09.2017 15:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Glaubt ihr das wirklich??

    Aber trotzdem: Lustige Geschichte so a la Witz mit dem Kohlen bestellen...

  • marko 32 am 21.09.2017 15:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Super

    Super

    • Counter am 22.09.2017 08:59 Report Diesen Beitrag melden

      Super

      Euer Lieblingskommentator hat wider eines seiner drei Worte gesprochen.

    einklappen einklappen
  • Ziller Klaas am 21.09.2017 14:58 Report Diesen Beitrag melden

    Sicherheit? Nein danke.....

    Selber schuld, wer auf so unsichere Techologien setzt wie Sprachsteuerungsspielzeug ala Alexa oder Gesichtserkennung auf dem Handy.... Schwupps die Stimme imitiert oder ein Foto davorgehalten und schon ist die Sicherheit ausgetrickst und keinen Deut mehr wert! Ausserdem finde ich es fragwürdig, wenn Kreditkarten-Daten auf Vorschuss hinterlegtwerden, die dann ohne weitere Schranken einfach belastet werden können. Muss hier so gewesen sein, bei Rechnungen braucht es keine Rückerstattung des Geldes. Nöö, das kommt für mich nicht in Frage!

  • Manfred.Th. am 21.09.2017 11:49 Report Diesen Beitrag melden

    Toll ein Papagei der etwas Bestellt.

    Ja der Papagei weiss wie man es macht, sicher hat er mit dem neuen I Phon X angerufen dank der Gesichtserkennung oder hat auf die R Taste Gedrückt. Was wird er als nächstes Bestellen? Ein Handy nur für Papageien.

  • Wakka am 21.09.2017 11:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Flügel

    Alles was fliegen kann gehört nicht in einem Käfig, kann nicht verstehen wieso Vögel als Haustier erlaubt sind und in den Läden in Käfigen ausgestellt sind. Es kann fliegen! Und ihr sperrt es ein.