Nach Barbie

23. Oktober 2012 21:50; Akt: 23.10.2012 21:51 Print

Ein Ken aus Fleisch und Blut

Der 32-jährige Justin Jedlica ist besessen: Er will wie Ken aussehen, der Freund von Barbie – und tut alles dafür. Bereits 90-mal hat er sich schon unters Messer gelegt.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Nach Valeria Lukyanova, der menschlichen Barbie, kommt nun Justin Jedlica, der Ken aus Fleisch und Blut. Der 32-jährige New Yorker liess sich in den letzten zehn Jahren 90-mal operieren, um sein Schönheitsideal zu erreichen. Insgesamt gab er 100 000 Dollar aus.

Angefangen hat er mit der Nase. Schon als Kind habe er eine kleinere Nase gewollt, erzählt Jedlica der «Huffington Post». Inzwischen hat er nach fünf Operationen sein Traumnäschen. Es folgten Silikonimplantate im Po, im Bauch, in den Armen und den Beinen. Die Ärzte warnten «Ken», dass so viel Silikon in seinem Körper schädlich sein könne, doch Jedlica nimmt das nicht besonders ernst: «Das ist ein kleiner Preis für einen perfekten Körper.»

Jetzt bleibt abzuwarten, ob Valeria Lukyanova und Justin Jedlica sich wie Barbie und Ken ineinander verlieben.

(kle)