Video-Hit auf YouTube

31. Mai 2012 13:52; Akt: 31.05.2012 14:40 Print

Der etwas andere Heiratsantrag

Der Bräutigam in spe hatte die Idee, 60 Freunde halfen mit: In einer aufwändigen Aktion hielt Isaac Lamb aus Portland um die Hand seiner Amy an. Wer könnte da schon nein sagen?

Isaac hält um die Hand von Amy Frankel an - und sie sagt ja. (Quelle: YouTube)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Das muss Liebe sein. Der Heiratsantrag von Isaac Lamb aus Portland im US-Bundesstaat Oregon ist alles andere als konventionell. Am 23. Mai bestellt er seine Freundin Amy Frankel zu sich. Er setzte sie in den offenen Kofferraum seines Minivans und setzt ihr ein Paar Kopfhörer auf. Während der Wagen langsam durch die Strasse rollt, läuft für Amy der Song «Marry You» von Bruno Mars.

Einer nach dem anderen kommen die Freunde und Verwandten des Paares ins Bild. Sie tanzen und inszenieren das Lied während fast vier Minuten, bis am Schluss der Bräutigam erscheint und vor der zu Tränen gerührten Amy auf die Knie geht. Isaac Lamb stellt die Frage und Amy sagt – wie es fast nicht anders zu erwarten ist – ja.

Sogar Bruno Mars war gerührt

Das Video ist auf YouTube inzwischen zu einem Hit geworden: Über sieben Millionen Mal ist es angeklickt worden. Das Paar wurde in die «Today Show» eingeladen. Gefragt, wie sie die Aktion erlebt habe, sagte Amy: «Ich war einfach nur sprachlos.» Der schönste Moment sei für sie gewesen, als sich die Gruppe spaltete und ihr Freund auf sie zukam.

Isaac Lamb hat unterdessen für seine Performance Glückwünsche aus aller Welt bekommen. Der Autor des Songs meldete sich ebenfalls: «Gratulation für Isaac Lamb und seine zukünftige Frau. Ich selber hätte kein besseres Musikvideo für diesen Song machen können. Dankeschön», twitterte Bruno Mars am Sonntag. Andere Benutzer kommentierten allerdings genervt: «Das setzt nun die Latte sehr hoch für alle anderen Männer. Danke, du A***loch.»

(kle)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleissig - durchschnittlich gehen Tag für Tag 4000 Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Gibt es eine Möglichkeit, dass mein Beitrag schneller veröffentlicht wird?»

Wer sich auf 20 Minuten Online einen Account zulegt und als eingeloggter User einen Beitrag schreibt oder auf einen Kommentar antwortet, der wird vorrangig behandelt. Hat ein eingeloggter User bereits viele Kommentare verfasst, die freigegeben wurden, so werden seine neuen Beiträge mit oberster Priorität behandelt.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in Dialekt verfasst. Damit alle deutschsprachigen Leser den Kommentar verstehen, ist Hochdeutsch bei uns Pflicht. Sofort gelöscht werden Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken. (oku)

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

20 Minuten ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@20minuten.ch
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Roxi am 31.05.2012 17:51 Report Diesen Beitrag melden

    Aber schön dass er viele Freunde hat

    ...das wäre mir oberpeinlich wenn ein Typ vor mir in die Knie gehen würde..

  • Anna am 31.05.2012 22:20 Report Diesen Beitrag melden

    Wunderschön

    Oh so herzig, hatte ein bisschen Pipi in die Augen :)

    einklappen einklappen
  • Super Sach am 31.05.2012 16:11 Report Diesen Beitrag melden

    Super Sach'

    Da kann man schon neidisch werden. Die Idee ist ausgefallen, die Choreographie aussergewöhnlich und voller überraschender Elemente. Mit einer etwas besseren Kamera bzw. Kammeraeinstellung wäre dieses Video schon fast optimal als Videoclip zum Original Soundtrack von Bruno Mars. 60 Freunde aufzutreiben, die alle die Zeit haben um dies einzustudieren - wer hat die schon?

Die neusten Leser-Kommentare

  • Jana am 01.06.2012 10:34 Report Diesen Beitrag melden

    Hinreissend

    Ich wär ausgeflippt. Einfach nur wunderbar! Hammer! Schatz, du weisst was du zu tun hast:)

  • solomob am 01.06.2012 10:01 Report Diesen Beitrag melden

    Flashmob Heiratsantrag in Solothurn

    In Solothurn haben wir vor Kurzem eine ganz ähnliche Aktion durchgezogen: Haben wir für die Freundin meines Geschäftspartners organisiert..

  • ExFBler am 31.05.2012 22:25 Report Diesen Beitrag melden

    WO bleiben meine 1000 FB Freunde?

    Auf Facebook habe ich 1000 Freunde, aber keiner will kommen.... woran liegt das wohl? :-(

  • Anna am 31.05.2012 22:20 Report Diesen Beitrag melden

    Wunderschön

    Oh so herzig, hatte ein bisschen Pipi in die Augen :)

    • mara am 01.06.2012 09:53 Report Diesen Beitrag melden

      so schön!

      schliesse mich anna an:)

    • Prinzessin am 01.06.2012 12:48 Report Diesen Beitrag melden

      wie süüüüüüüsssss!!!

      dito :) wir Frauen können einfach nicht anders :)))

    einklappen einklappen
  • Schmidt Irene am 31.05.2012 20:57 Report Diesen Beitrag melden

    very cool

    wunderbare Idee - congratulations - great idea