Phuket

02. März 2017 14:01; Akt: 02.03.2017 14:01 Print

Militärs erlauben nach drei Jahren wieder Liegestühle

Das thailändische Militär hatte Liegestühle von den Stränden Phukets verbannt. Jetzt tauchen die Liegen nach und nach wieder auf.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

In Phuket stehen wieder Liegestühle – zumindest an gewissen Stränden in klar definierten Zonen. Wie verschiedene thailändische Medien berichten, hat das Militär, das die Liegen im Zuge des Putsches 2014 verboten hatte, den Bann gebietsweise aufgehoben. Als Erste dürfen Hoteliers am Strand von Patong ihre Liegestühle wieder herausholen. Es sei geplant, das Verbot nach und nach an weiteren Stränden aufzuheben, allerdings gebe es dafür keinen Zeitplan, sagte die Bürgermeisterin von Patong, Chalermlak Kebsup, auf Thephuketnews.com.

Umfrage
Wie liegen Sie am liebsten am Strand?
64 %
17 %
3 %
4 %
2 %
10 %
Insgesamt 1239 Teilnehmer

Als die ersten Liegestühle aufgestellt wurden, war sogar der für Südthailand verantwortliche Generalmajor der Armee, Pornsak Poonsawat, anwesend, um die Lage zu inspizieren. «Der General hat die positiven Reaktionen der Touristen mit eigenen Augen gesehen. Also hat er nach dem ersten Versuch die Erlaubnis gegeben, dass die Liegestühle wieder am Strand stehen können», sagte die Bürgermeisterin zu den Medien. Vorerst sind die Liegestühle auf die sogenannten 10-Prozent-Zonen beschränkt.

Anbieter reagieren schnell

Wie die Website Phuket.com schreibt, gibt es bereits an mehreren weiteren Stränden Liegestühle zu mieten, die man als Tourist überall am Strand platzieren könne. An anderen Orten hätten zudem Hotels, Bars und Restaurants offenbar die Erlaubnis, in bestimmten Bereichen Liegestühle für ihre Gäste aufzustellen. In mehreren Regionen gebe es zudem Liegestühle, die etwas hinter dem Strand zwischen Bäumen aufgestellt seien, heisst es auf der Plattform.

Zudem gelten verschiedene kleine Strände als privat und können nun von den Besitzern, üblicherweise Hotels und Beach Clubs, nach Belieben genutzt werden.

Verbot sollte Klarheit schaffen

Das Verbot wurde 2014 offiziell eingeführt, um die unübersichtliche Situation mit den Anbietern in den Griff zu bekommen (siehe Box). Wie die BBC berichtet, hätten sich die anfangs noch sehr strikten Regeln im Lauf der Jahre allerdings gelockert. So durften mit der Zeit Matten und Sonnenschirme vermietet werden.

Die Anbieter gingen schliesslich so weit, improvisierte Liegen aus Sand zu bauen und Matten darauf zu legen. Diese wurden letzten Dezember vom Militär allerdings verboten und mussten zerstört werden. Jetzt soll sich das Strandbild auf Phuket langsam wieder normalisieren. «So weit wir das sehen, sind Touristen und Anbieter sehr zufrieden mit der Entscheidung», sagt Generalmajor Poonsawat. «Offenbar gab es Probleme für Touristen, vor allem für ältere.»

(ofi)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • SEA am 02.03.2017 14:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Touristenrekord gemäss Regierung

    Jetzt haben dies wohl doch gemerkt, dass weniger Touristen kommen!

    einklappen einklappen
  • oli g am 02.03.2017 16:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ah ja....

    dies wäre auch längst nötig zum beispiel in Italien,Caorle,2 Liegen 1 Schirm 54 pro Tag,überall am Strand gleiche Preise....mafiamässig !

  • Peter B. am 02.03.2017 17:14 Report Diesen Beitrag melden

    Bin dafür

    Es ging ja nicht primär um die Liegestühle, sondern um mit den mafia-mässigen Methoden zu brechen. Es gab unter der alten Regierung einige Auswüchse, welche nun die Militärregierung ausmerzen musste. Nun kann strukturiert aufgebaut werden.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Teralon am 03.03.2017 12:45 Report Diesen Beitrag melden

    Schade...

    ... als ich vor 3 Jahren da war (per zufall), war es so schön die Strände zu geniessen. Statt Liegen waren da so viele Badetücher und alle fanden es toll!! Nur so noch: Das Geld das durch die vermietung eingenommen wurde floss in die Russenmafia ;) Die räumten das zu recht!! Am anfang wollten noch paar Russen wiederstand leisten aber die wurden schnell leise oder sie gingen in den Knast :D Wenn dann, soll das Geld den Thais in die Taschen fliessen!!

  • Ernst Ruetimann , Trang am 03.03.2017 01:51 Report Diesen Beitrag melden

    Militaerisches Tauziehen ......

    Die Lage ist nach wie vor unuebersichtlich . Da an der Kueste die NAVY das sagen hat , ist es nun zu einem internen militaerischen Konflikt gekommen . Teils sollen nur 10% eines Strandes mit den Liegestuehlen belegt werden . Theoretisch sind alle Straende oeffentlich , und der Zugang , auch ueber Privatgelaende , soll frei sein .- Man wuerde gescheiter die Jetskis verbieten , anstelle der Liegen und Sonnenschirme !

  • Hgg am 02.03.2017 19:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    War schön

    Ich war vor zwei Jahren in Thailand und ich habe mir gar keine Gedanken darüber gemacht weshalb da keine Liegestühle stehen. Im Nachhinein muss ich sagen eigentlich ist es noch viel schöner ohne man hätte das auch so lassen können

    • Ernst Ruetimann , Trang am 03.03.2017 01:55 Report Diesen Beitrag melden

      Barflies .....

      Verstaendlich , wenn man nur an den Bars rumhaengt , und Straende nur auf den Bildern an der Wand sieht .-

    • Asterix am 03.03.2017 12:36 Report Diesen Beitrag melden

      @Ernst Ruetimann

      Ach, Du warst also dabei um das so genau zu wissen? Oder willst Du einfach allen zeigen, dass Du einen schlechten Tag hast?

    einklappen einklappen
  • H. Kehrer am 02.03.2017 17:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Thailand

    Bin soeben aus KhaoLak zurück. Hier gab es noch gar nie Liegestühle am Strand (Nationalpark). Das Andamanen Meer ist aktuell 28-30° warm wie in einer Badewanne. Wer tropisches Klima ohne Liegestuhl nicht erträgt, sollte nicht nach Thailand reisen.

    • Sunny am 02.03.2017 19:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @H. Kehrer

      Lieber Herr/Frau Kehrer, Es gibt auch ältere Touristen oder Touristen mit Rückenproblemen, die doch, so glaube ich auch Anrecht auf erholsame Ferien haben sollten?

    • Ernst Ruetimann , Trang am 03.03.2017 01:58 Report Diesen Beitrag melden

      vergangene Zeiten .......

      Natuerlich gab es Liegestuehle an allen Straenden , bis 2004 der grosse Tsunami kam , und alles wegspuehlte !

    einklappen einklappen
  • Sunny am 02.03.2017 17:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Auch Mauritius verbietet es ab 2017

    Leider hat seit Januar 2017 auch Mauritius diesen nicht nachvollziehbaren Entscheid getroffen. Strandbesucher müssen sich also, sofern ein teures Hotel nicht direkten Strandanschluss hat, den gefährlichen Sonnenstrahlen aussetzen. Schade für die traumhaften Sandstrände.

    • Grüezi am 02.03.2017 23:22 Report Diesen Beitrag melden

      ist ja das

      was sie suchen. Sonne!

    einklappen einklappen