Als Pepsi getarnt

13. November 2015 13:13; Akt: 13.11.2015 13:13 Print

So bringen Schmuggler Bier nach Saudiarabien

Alkohol ist in Saudiarabien verboten. Wie kommt der Stoff trotzdem ins Land? Zum Beispiel in Verkleidung eines harmlosen Softdrinks.

Bier statt Cola: An der Grenze zwischen Saudiarabien und den Vereinigten Arabischen Emiraten beschlagnahmten Beamte Heineken-Dosen in Pepsi-Optik.

Zum Thema
Fehler gesehen?

In Saudiarabien müssen sich Schmuggler etwas einfallen lassen, wenn sie Alkohol ins streng muslimische Königreich schleusen wollen. Kreativ, aber erfolglos war ein Mann, der am Grenzübergang Al Batha zwischen den Vereinigten Arabischen Emiraten und Saudiarabien mit 48'000 Dosen Bier erwischt wurde.

Auf den ersten Blick erschien die Ladung seines Lastwagens harmlos: Die Zollbeamten fanden Paletten voller Pepsi. Doch bei genauerer Untersuchung stellte sich heraus, dass sämtliche Dosen mit dem Logo der Colamarke überklebt waren. Unter der Pepsi-Abziehfolie kam waschechtes Heineken zum Vorschein, wie «Al Arabiya» berichtet. Der Schmuggler wurde festgenommen.

Gemäss «Washington Post» ist dies nicht der einzige innovative Schmuggelversuch, der sich in letzter Zeit in Saudiarabien ereignet hat. Vor wenigen Monaten wurde ein Mann an der Grenze zu Bahrain gefasst, der zwölf Flaschen Schnaps in seine Hosen eingenäht hatte. Vor kurzem fanden saudische Zollbeamte zudem mehr als 19'000 Flaschen alkoholischen Inhalts in einer Schiffsladung mit Reis und Tomatenmark.

(mlr)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Ernst am 13.11.2015 10:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Finde ich noch witzig

    da die Scheichs in den Hotel Bars immer Alkohol trinken und dies unter den Augen von Touristen. Wie kommt dieser Alkohol ins Land?

    einklappen einklappen
  • biertrinker am 13.11.2015 17:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Häää?

    Ich verstehe das nicht, im Artikel ist von Bier die rede, aber auf dem Bild ist ganz klar Heineken zu sehen.

    einklappen einklappen
  • in Saudi am 13.11.2015 11:03 Report Diesen Beitrag melden

    Bier her

    Wir waren schon in den 70er innovativ: hohle Stahlstützen in CH mit Bierbüchsen gefüllt, in SA Fussplatte abtrennen, mit Kran anheben, fertig. (Erfolgreiche Nachtschicht :-)

Die neusten Leser-Kommentare

  • Sybille am 14.11.2015 16:39 Report Diesen Beitrag melden

    Falsche Gesellschaft diese Saudis

    Die Saudis trinken selber Alkohol, die gehobene Gesellschaft natürlich. Und wenn ein "Normaler" Alkohol trinkt, dann wird er betraft nach mittelalterlicher Methode.

  • Dani B. am 14.11.2015 15:28 Report Diesen Beitrag melden

    "Der Schmuggler wurde festgenommen."

    Muss man jetzt davon ausgehen, dass dem Mann droht, an Peitschenhieben zu sterben? Ist die Recherge der Zeitungen nun vorbei?

  • Bidu am 14.11.2015 11:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Keine Ahnung für Touristen

    Ich war in Dubei und sprach mit Reiseleiter. Ich fand super, dass das Alkohol nicht erlaubt ist. Er winkte ab und erklärte mir. Wer geht ins Restaurant und spricht arabisch. Der Kellner bringt das Glas Bier. Kein Problem. Leider kann ich nicht arabisch sprechen.

  • anonym am 13.11.2015 23:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    .....

    Ich verstehe es das es soo streng ist , aber die ,die Alkohol trinken möchten die sollten es auch können.

    • fair am 14.11.2015 06:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @anonym

      warum anderes land andere regeln wie das man in der schweiz keinen burka tragen darf darf da muss der schweizer half auch auf alkohol verzichten bei den saudies

    • Pepsi am 14.11.2015 06:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Tolerant?

      Find ich auch - Burka hier nicht, Alk und Bikini dort nicht - jedem Land seine Regeln. Finde das kein Problem - und ein Menschenrecht ist sich besaufen wohl hoffentlich noch nicht?

    • Alexandra am 14.11.2015 16:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @ Pepsi

      Es ist nicht schön, aber es ist ein Menschenrecht.

    einklappen einklappen
  • Dä Mäsi am 13.11.2015 19:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gesetz

    Das Land hat seine Gesetze. Also respektiert sie.Ihr sollt auch,dass die Gesetze die in der Schweiz gelten angewandt werden. Ich bin kein Saudi, auch gehöre ich nicht dem Muslimischen Glauben an. Es ist einfach von der Schweiz aus andere Länder und deren Siten zu kritisieren.Wem die Gesetze des jeweiligen Landes nicht gefallen,der/die soll es nicht bereisen,bewohnen....

    • yellosix am 13.11.2015 21:36 Report Diesen Beitrag melden

      Gleich schlecht wie wir

      Der Schönheitsfehler ist, das die Einheimschen ihre Gesetze ja auch nicht einhalten wollen und die Regierung sich auf keinen Fall weiterentwickeln will. Ich arbeite über den Winter in Thailand. Sie sollten dort mal die Saudis sehen, wie die sich verhalten und alles das tun was zuhause "verboten/verpöhnt" ist. Auch die Iraner sind nicht besser. Je stärker die Sharia im Land verankert ist, desto mehr wird sie umgangen. Wie jeder auf der Welt, versuchen sie das Beste für sich zu erhaschen.

    • Ruedi H. am 14.11.2015 04:10 Report Diesen Beitrag melden

      Wasser predigen und Wein trinken

      Hatte dasselbe in Bahrain erlebt, das mit einer Brücke mit Saudi-Arabien verbunden ist. Jedes arabische Wochenende hat sich Bahrain in eine Partyzone verwandelt, die dem Ballermann auf Mallorca in nichts nachgestanden ist. Kaum war das Weekend vorbei, sind die Saudis wieder abgezogen, um in ihrer Heimat Frauen zu steinigen, die sich in ihrer Abwesenheit des Verbrechens 'Autofahren' schuldig gemacht hatten.

    einklappen einklappen