Indonesien

23. November 2017 13:48; Akt: 24.11.2017 03:04 Print

Mann tötet Schlange in Zug mit blossen Händen

Eine entwichene Schlange in einem vollbesetzten Pendlerzug auf Java sorgte für Panik. Der Retter ist in der Zwischenzeit zum Internet-Helden avanciert.

storybild

Snake on a Train: Auf Social Media kursieren Videos des Vorfalls. (Bild: Screenshot Instagram)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Mit blossen Händen hat ein Indonesier einer Schlange den Garaus gemacht, die in einem voll besetzten Zug für Panik gesorgt hatte. Handyvideos zeigen den Schlangenbezwinger, wie er das Tier am Schwanz packt und dann mit dem Kopf auf den Boden schlägt - offenbar war die Schlange sofort tot.

Aus sicherer Entfernung beobachteten dabei angsterfüllte Mitreisende und ein mit einem Schlagstock bewaffneter Sicherheitsbeamter den Mann. Dieser nahm anschliessend die tote Schlange und reichte sie durch das Fenster einem draussen stehenden Wachmann. Unklar war, um was für eine Schlangenart es sich handelte und ob das Tier überhaupt giftig war. Verletzt wurde niemand.

Der Zugbetreiber KCI erklärte, vermutlich sei die Schlange aus einem Gepäckstück geglitten. Nachdem das Reptil entdeckt worden war, machte der Pendlerzug eine Notbremsung. Eine Sprecherin des Unternehmens bedauerte den Vorfall, der sich auf der Strecke zwischen Bogor und der Hauptstadt Jakarta auf der indonesischen Insel Java ereignete, und entschuldigte sich bei den Reisenden. Der Schlangentöter avancierte inzwischen dank der Handyvideos zum Internet-Helden.

(sep/afp)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • zum Glück nicht im Kanton Zug. am 23.11.2017 15:27 Report Diesen Beitrag melden

    Mutig mutig

    Oh, es ist ein mutiger Mann. Aber der Leit Titel ist irreführend. Ich hatte schon Angst, es sei im Kanton Zug geschehen. Ich lese immer den ganzen Artikel. Nun wurde ich aber abgelenkt, weil... falsche Schlangen haben wir genug, die könnte man auch mit den blossen Händen haschen.

  • zimi am 23.11.2017 14:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    In Zug ?

    wusste nicht dass es in Zug Schlangen gibt.

    einklappen einklappen
  • Orang bule di Jakarta am 23.11.2017 17:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Aduuu

    Mal ein bisschen Aufklährung...Jakarta ist eine gross Stadt, mit 15mio. Einwohnern oder mehr. Die Menschen die dort leben haben genau soviel Angst vor Schlangen wie wir und sie sehen genau so selten Schlangen wie wir. Nur weil es ein Asiatisches Land ist heisst das noch lange nicht das alle im Urwald mit Schlangen zusammen leben

Die neusten Leser-Kommentare

  • Jürg K am 23.11.2017 18:29 Report Diesen Beitrag melden

    Ein Held ist jemand, der ein Tier....

    ...rettet, nicht einer, welcher es tot schlägt.

  • Paddy am 23.11.2017 17:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Erfahrumg

    Scheint nicht die Erste Schlange zu sein, die er so killt.

  • Don Logan am 23.11.2017 17:25 Report Diesen Beitrag melden

    Schlange

    In Zentralamerika ist mir mal eine Schlange ins Schlafzimmer gekrochen und dann in meinen leeren Rucksack. Ich habe den Rucksack genommen und die Schlange in die Freiheit entlassen. Es war eine Trugnatter, leicht giftig.

  • Orang bule di Jakarta am 23.11.2017 17:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Aduuu

    Mal ein bisschen Aufklährung...Jakarta ist eine gross Stadt, mit 15mio. Einwohnern oder mehr. Die Menschen die dort leben haben genau soviel Angst vor Schlangen wie wir und sie sehen genau so selten Schlangen wie wir. Nur weil es ein Asiatisches Land ist heisst das noch lange nicht das alle im Urwald mit Schlangen zusammen leben

  • Spectre121 am 23.11.2017 16:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Töten ist einfach

    Töten ist einfach, leben retten ist eine Herausforderung.