London-Heathrow

20. März 2017 17:49; Akt: 20.03.2017 17:49 Print

Millionen der CS aus Geldtransporter gestohlen

Im Auftrag der Credit Suisse lud ein Geldtransporter 7 Millionen Pfund ein. Später wurde das Fahrzeug verlassen vorgefunden, das Geld war weg.

storybild

Aus einem gepanzerten Wagen der Transportfirma Loomis International wurden 7 Millionen Pfund gestohlen. (Symbolbild) (Bild: Wikimedia.org/Lionel Allorge)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ein gepanzerter Transporter der Firma Loomis International lud am letzten Dienstag im Auftrag der Credit Suisse am Londoner Flughafen Heathrow Banknoten im Wert von 7 Millionen Pfund (8,62 Millionen Franken) ein und hätte das Geld in ein Depot bringen sollen.

Doch Polizisten fanden den Transporter später verlassen in einer ruhigen Wohnstrasse in der Nähe des Flughafens. Die Banknoten, die ein Gesamtgewicht von einer halben Tonne haben, waren weg, wie die britische Zeitung «Daily Mail» berichtet.

Verantwortlich für den Diebstahl sollen zwei Angestellte von Loomis International, Mohammed S.* (31) und Ranjeev S.* (40), sein. Sie wurden am Donnerstag in Untersuchungshaft genommen. Nach weiteren Verdächtigen sucht die Polizei derzeit noch.

*Namen der Redaktion bekannt

(lüs)