Massenschlägerei

31. Oktober 2012 10:51; Akt: 31.10.2012 14:20 Print

Basken-Frage entzweit Hochzeitsgäste

Als ein Lied eines baskischen Liedermachers ertönte, war es mit der Feststimmung vorbei. An einer Hochzeit in Spanien kam es zu einer wüsten Massenschlägerei.

Zum Thema
Fehler gesehen?
Fehler beheben!
Senden

Politische Differenzen haben auf einer Hochzeitsfeier im spanischen Baskenland eine Massenschlägerei unter den Gästen ausgelöst. Anhänger und Gegner eines unabhängigen baskischen Staates prügelten bei dem Fest in der nordspanischen Küstenstadt San Sebastián aufeinander ein.

Die Bilanz: Fünf Hochzeitsgäste und zwei herbeigerufene Polizisten wurden verletzt. Zwei Teilnehmer des Banketts wurden festgenommen, gegen zwei weitere Strafanzeige erstattet.

Ein Lied zu viel

Wie die Zeitung «Diario Vasco» am Mittwoch berichtete, hatte es schon zu Beginn des Festes heftige Debatten zwischen den Angehörigen des aus Valladolid (Nordwestspanien) stammenden Bräutigams und der aus dem Baskenland stammenden Braut gegeben.

Der Streit eskalierte, als zum Tanz aufgespielt werden sollte und der Disc-Jockey ein Lied des baskischen Liedermachers Benito Lertxundi erklingen liess.

(sda)