Rätsel der Natur

09. Mai 2017 08:32; Akt: 09.05.2017 08:47 Print

Wo war der Sandstrand die letzten 30 Jahre?

1984 zerstörten starke Unwetter den Strand einer irischen Küstenstadt. Jetzt ist der verloren geglaubte Sand plötzlich wieder da.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Dorfbewohner sind entzückt: Dooagh auf der Insel Achill Island in Irland hat seinen Sandstrand zurück – nach mehr als 30 Jahren.

Umfrage
Welcher Strandtyp sind Sie?
76 %
4 %
2 %
6 %
12 %
Insgesamt 3707 Teilnehmer

1984 wüteten tagelang schwere Unwetter über der Insel. Als die Stürme vorbei waren, bemerkten die Bewohner, dass Dooaghs beliebter Sandstrand komplett weggeschwemmt worden war. Übrig geblieben waren nur Kies und Geröll.

Als der Wind von Norden kam

Zum Erstaunen aller liegt nun wieder Sand an der Küste des irischen Dorfes. «Im April hatten wir einen Kälteeinbruch und der Wind blies während mehrerer Tage konstant von Norden», erzählt Sean Molloy, Leiter des lokalen Tourismusbüros, der britischen Zeitung «The Guardian». Das muss den Sand wieder nach Dooagh gebracht haben, erklärt er sich das Phänomen.

Restaurantbesitzer Alan Gielty freut sich: Es sei schön, einen Sandstrand vor der Tür zu haben statt Steinen und Felsen. «Seit die Leute davon hörten, kommen wieder mehr Gäste zu uns.»

Viele Touristen besuchen Achill Island, die zur irischen Grafschaft Mayo gehört, um das Haus des deutschen Schriftstellers Heinrich Böll zu besichtigen. Der Nobelpreisträger lebte und arbeitete dort in den 50er- und 60er-Jahren.

(kle)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • TommyM am 09.05.2017 08:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sehr schön!

    Das ist ja cool! freut mich für die einheimischen! Positive Meldungen am Morgen sind super!

  • Chris am 09.05.2017 08:42 Report Diesen Beitrag melden

    Ganz klar...

    Eisige Winde wehen von Norden her... Winter is coming!

    einklappen einklappen
  • ChrisT am 09.05.2017 09:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Das Meer nimmts das Meer bringts auch

    wieder. Was will Mensch gegen die Kraft des Meeres schon ausrichten?

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Thomas am 12.05.2017 08:03 Report Diesen Beitrag melden

    Eingepackt

    Es tut mir leid. ich hatte ihn aus Versehen eingepackt und vergessen. Daher war er verschwunden.

  • Alex Buss am 11.05.2017 17:24 Report Diesen Beitrag melden

    Ebbe und Flut

    Wenn die Bilder vom gleichen Standpunkt aus gemacht worden wären...könnt man ja noch darüber diskutieren.....aber die 2 Bilder oben sind sowohl von komplett verschiedenen Orten aus gemacht, und dazu noch bei Ebbe und Flut. Für mich ein toller PR Gag...

  • Zürcher Ex-pat am 10.05.2017 00:04 Report Diesen Beitrag melden

    Sandstrand bei mir zu Hause

    Ich lebe in der Normandie wo die deutschen Bunker des 2 Weltkrieges liegen. Da man sie nicht zerstören konnte, hat man sie unter den Sand begraben. Das hat dazu geführt, dass unsere Sandstrände jetzt deutlich grösser sind als vor dem 2 Weltkrieg. Es ist jetzt schon so, dass natürlicherweise Sand zusätzlich kommt, als wolle die Natur helfen den 2 Weltkrieg zu vergraben. Die natur ist immer gut für eine Überraschung.

  • Judge am 09.05.2017 17:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gielty or not Gielty?

    Den Sand hat Restaurantbesitzer Alan Gielty als Attraktion gestreut. Ist er nun Gielty or not Gielty?

  • Berlisch am 09.05.2017 14:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sie haben den Strand sicher verdient

    Das ist wunderschön. Steht im Wasser BIO? lach