Germanwings-Absturz

17. April 2015 21:27; Akt: 17.04.2015 21:42 Print

Chef von Turkish Airlines ermuntert Piloten zur Ehe

Schützt eine Heirat vor Selbstmord? Dieser Ansicht ist offenbar der Chef von Turkish Airlines, der seine Piloten dazu aufforderte, den Bund der Ehe einzugehen.

storybild

Der Chef von Turkish Airlines ist sehr interessiert am Zivilstand seiner Piloten. (Bild: Keystone/AP/Ibrahim Usta)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Nach dem Absturz der Germanwings-Maschine mit 150 Toten will der Chef einer türkischen Fluglinie künftigen Selbstmorden von Piloten mit einer Handhabe vorbeugen: Die Kapitäne und Copiloten sollten verheiratet sein, regte Temel Kotil, Chef von Turkish Airlines, bei einer Versammlung vor seinen Piloten an, wie am Freitag bekannt wurde. Die Lebensstile der Flugzeuglenker seien «sehr wichtig», sagte er. Dabei sei es egal, ob es sich um männliche oder weibliche Piloten handele.

Kotil zitierte bei dem Ereignis, das bereits am Donnerstag stattfand, Medienberichte, wonach der Copilot der Germanwings-Maschine möglicherweise wegen eines Streits mit seiner Freundin aufgelöst war. Ermittler vermuten, dass er das Flugzeug auf dem Weg von Barcelona nach Düsseldorf am 24. März absichtlich in den französischen Alpen gegen ein Bergmassiv steuerte. Alle 150 Menschen an Bord kamen ums Leben.

«Deshalb möchte ich diejenigen, die Singles sind, von diesem Podium aus zu einer Ehe hinführen», sagte der Airline-Chef – allerdings mit einem Schmunzeln.

(sda)