Unverletzt

14. Oktober 2011 11:37; Akt: 14.10.2011 13:20 Print

Pilot überlebt Kampfjet-Crash

Glück im Unglück für einen chinesischen Militärpiloten: Gerade noch rechtzeitig konnte er sich aus dem Cockpit schiessen, bevor seine Maschine vor Publikum auf ein Feld knallte.

Der TV-Player benötigt einen aktuellen Adobe Flash Player: Flash herunterladen
Bericht des cinesischen Staatsfernsehens zum Flugzeug-Crash in Xi'an.(Quelle:APTN) Im Grossformat auf dem Videoportal Videoportal
Zum Thema
Fehler gesehen?
Fehler beheben!
Senden

An der Flugshow in Xi’an in Zentralchina erlebte das Publikum am Freitag dramatische Momente. Rasend schnell stürzte ein defektes Kampfflugzeug auf den Boden zu, als es dem Piloten in letzter Sekunde gelang, sich mit dem Schleudersitz aus der Unglücksmaschine zu katapultieren. Wenig später schwebte er unverletzt an einem Fallschirm zu Boden. Auch im Publikum gab es keine Verletzten zu beklagen.

Bei der Maschine handelte es sich um eine JH-7A (Nato-Name «Flunder»). Über hundert der zweistrahligen Jets stehen seit 2004 bei der chinesischen Marine und der Luftwaffe im Dienst. Bereits im Juli 2009 stürzte eine JH-7A während des sino-russischen Manövers «Friedensmission 2009» ab. Die beiden Piloten hatten damals weniger Glück. Es gelang ihnen nicht den Schleudersitz zu betätigen.

(jcg)