Acht Farben, mehr Toleranz

01. April 2017 06:05; Akt: 01.04.2017 06:57 Print

Der Vater der Regenbogen-Fahne ist tot

Er hat die Welt bunter gemacht – Designer Gilbert Baker hatte mit der Regenbogen-Fahne das Symbol der Homosexuellen erschaffen. Der Künstler ist im Alter von 65 Jahren verstorben.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Designer der weltweit für die Homosexuellen-Bewegung stehenden Regenbogen-Fahne ist tot. Der US-Künstler Gilbert Baker starb im Alter von 65 Jahren, wie sein enger Freund, der Aktivist Cleve Jones, am Freitag (Ortszeit) mitteilte. Baker hatte die achtfarbige Flagge für den Gay Freedom Day 1978 in San Francisco geschaffen, der Vorbild der späteren Gay Prides in der ganzen Welt war.

Der frühere Soldat engagierte sich sehr in der Bewegung der Schwulen und Lesben in San Francisco und war eng mit dem Aktivisten und Politiker Harvey Milk befreundet, der später ermordet wurde.

Er sei «am Boden zerstört», schrieb Jones im sozialen Netzwerk Facebook. Baker habe der Welt die Regenbogenflagge geschenkt; «er gab mir 40 Jahre Liebe und Freundschaft». Jones nannte nicht die Todesursache.

Die «San Francisco Chronicle» berichtete, der Künstler sei am späten Donnerstag in seinem Zuhause in New York im Schlaf gestorben.

Jones rief Freunde in der kalifornischen Stadt zu einer Totenwache unter einer Regenbogen-Fahne im Viertel Castro auf. In den sozialen Medien wurde vielfach Trauer bekundet.

«Regenbogen schluchzen. Unsere Welt ist sehr viel weniger bunt ohne Dich, meine Liebe», schrieb der Regisseur und Autor Dustin Lance Black im Kurzbotschaftendienst Twitter. Er hatte 2009 für das Drehbuch des Films «Milk», in dem Sean Penn den schwulen Politiker spielt, einen Oscar gewonnen.

(foa/afp)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Mutter am 01.04.2017 07:10 Report Diesen Beitrag melden

    Rip

    Ruhe in Frieden. Den Angehörigen mein Beileid.

  • tk am 01.04.2017 07:17 Report Diesen Beitrag melden

    Danke Baker

    Schön, dass sich die Zeiten ändern. Vor allem für die nächsten Generationen, welche zu ihrer Liebe stehen können. #nächstenliebe

  • Summerwind67 am 01.04.2017 08:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Traurig

    Mich erschüttern immer wieder die Daumen runter bei R.I.P. Kommentaren! Traurig und beschämend sowas!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Arti am 02.04.2017 22:04 Report Diesen Beitrag melden

    So so

    Das war die armenische Fahne bis 1919 und der designer war Martiros Saryan, ein berühmter armenische Maler

  • Christopher.zrh am 02.04.2017 08:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Meine Fres...

    Was viele Leute für Probleme haben. Lasst doch jeden sein Leben leben. Und bilded euch nicht immer ein das eure Meinung jeden intressiert. Und bleibt mir bloss fern mit diesem Noah/Gott- geschwafel :D Peace! Ich liebe euch Alle

  • No am 01.04.2017 16:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Symbolik

    Mit der dahinter stehenden Geisteshaltung und Symbolik dieser Fahne kann ich gar nichts anfangen.

    • Artussine am 02.04.2017 00:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @No

      Musst du auch nicht, aber andersdenkende, andersfühlende Menschen respektieren. Das reicht schon! Die Menschheit sollte endlich begreifen, dass Liebe etwas schönes und wertvolles ist, egal welche!

    • Stefan S. am 02.04.2017 09:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @No

      Ich kann mit der in "in der dahinter stehenden Geisteshaltung " deines Posts auch nicht viel anfangen, lieber No.

    einklappen einklappen
  • Peter Thommen_67 am 01.04.2017 10:34 Report Diesen Beitrag melden

    Welt am Daumen?

    Wen kümmern denn die Daumen? Die Welt hängt nicht daran. Amen

  • Kudi, Weggis am 01.04.2017 10:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Geschichte

    Er hat Geschichte geschrieben. Herzliches Beileid seiner Familie und seinen Freunden.