Olympia-Slogan

06. Oktober 2012 12:01; Akt: 06.10.2012 12:01 Print

«Heiss. Winterlich. Dein.»

Sotschi 2014 hat seinen Olympia-Slogan bekannt gegeben. Die russische Twittersphäre reagiert mit beissendem Spott. Dabei: Besser als die Plattitüden aus London und Peking ist er allemal.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Olympischen Winterspiele 2014 können «Regierung und Gesellschaft auf ein gemeinsames, positives und nationales Ziel» einschwören, sagte der russische Präsident (damals noch Premierminister) Wladimir Putin im vergangenen Jahr anlässlich eines Augenscheins im Austragungsort Sotschi. Gemessen an den Reaktionen auf den kürzlich enthüllten Olympia-Slogan hat der patriotische Pathos allerdings nicht alle überzeugt.

«Heiss. Winterlich. Dein.» - eigentlich klar, dass ein derartiger Dreiklang dazu einlädt, noch ein Wort anzuhängen und auf Twitter ein wenig herumzualbern. Einige denken an banale Produktwerbung, da «winterlich» primär an Bekleidung erinnert, und ergänzen den olympischen Slogan um praktische Accessoires gegen die Kälte wie «Handschuhe», «Filzstiefel», «Zentralheizung» und «Wollsocken».

Bordelle und Korruption

Andere bleiben beim Attribut «heiss» hängen und kombinieren «heissblütig»: Für Twitterer MereRanna mutet der Slogan wie eine «Bordell-Werbung» an. «Geht es nur mir so, oder fehlt hier das Wort ‹Titten›?», fragt User kernohol. «Der erste Entwurf lautete ‹Winter mit Blackjack und Nutten›», meint User RamzilSultanov in Anspielung auf Casinos und andere Vergnügungsstätten in der Feriendestination Sotschi.

Und selbst aus dem vermeintlich harmlosen «Dein» wird den Organisatoren ein Strick gedreht. Manche erinnert das Possessivpronomen unweigerlich an Korruption und Veruntreuung. «DEINE Steuern wurden für HEISSE WINTERferien von Parteibonzen ausgegeben», twittert User Pavel Ageev.

Scherz-anfällig, dafür einprägsam

Von offizieller Seite tönt es völlig anders: «Heiss» steht laut OK-Präsident Dmitry Chernyshenko für das subtropische Klima und die Leidenschaft der Stadt am Schwarzen Meer. «Winterlich» für den Wintersport und das oft kalte Wetter in Russland. Und «Dein» soll die Hoffnung der Organisatoren ausdrücken, dass es jedermanns Spiele werden. Ob sie mit dem Twitter-Hohn gerechnet haben, ist unklar. Gemessen an der Aufmerksamkeit jedenfalls ist «Heiss. Winterlich. Dein.» ein Erfolg. Mal ehrlich: Wer erinnert sich an das Motto von London 2012?

Ein Blick in die Annalen der olympischen Mottos (siehe Bildstrecke oben) zeigt, dass sich Sotschi keineswegs schämen muss. London bescherte den Sportfans «Eine Generation inspierieren», Peking 2008 «Eine Welt, Ein Traum» und Turin 2006 «Hier lebt die Leidenschaft». Vergessen auch Zürichs unsäglicher Beitrag an die Fussball-EM 2008, «Zürich leben».

Warum nicht beim Klassiker bleiben?

Dass sich die Austragungsorte im Zweijahresrhythmus mit peinlichen Worthülsen überbieten, geht auf die Organisatoren der Sommerspiele 1984 in Los Angeles zurück. Die kamen als erste auf die Idee, ein eigenes Motto einzuführen. Mit «Nimm an der Geschichte teil» gelang allerdings kein grosser Wurf. Vor allem gemessen am langjährigen Standard-Motto, das die Austragunsgorte bis dahin unverändert benutzt hatten: «Citius, Altius, Fortius», Latein für «Schneller, Höher, Stärker», das der französische Begründer des Internationalen Olympischen Komittees, Pierre de Coubertin, 1894 geprägt hatte. Irgendwie gelang damals der Blick aufs Wesentliche.

Welche Städte-/Sport-Slogans gehen gar nicht? Diskutieren Sie mit.

(kri)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleissig - durchschnittlich gehen Tag für Tag 4000 Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Gibt es eine Möglichkeit, dass mein Beitrag schneller veröffentlicht wird?»

Wer sich auf 20 Minuten Online einen Account zulegt und als eingeloggter User einen Beitrag schreibt oder auf einen Kommentar antwortet, der wird vorrangig behandelt. Hat ein eingeloggter User bereits viele Kommentare verfasst, die freigegeben wurden, so werden seine neuen Beiträge mit oberster Priorität behandelt.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in Dialekt verfasst. Damit alle deutschsprachigen Leser den Kommentar verstehen, ist Hochdeutsch bei uns Pflicht. Sofort gelöscht werden Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken. (oku)

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

20 Minuten ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@20minuten.ch
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Daniel Sgier am 06.10.2012 13:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Blackjack und Nutten

    "Blackjack und Nutten" bezieht sich auf ein Internet Meme. Bender prägte den Satz in mehreren Folgen von Futurama.

  • carmen diaz am 06.10.2012 13:23 Report Diesen Beitrag melden

    naja..

    ..."heiss. winterlich. dein." wäre wohl eher der olympia werbeslogan für die prostituierten welche zu tausenden dort sein werden. "der heisseste winter..." wäre doch etwas hübsches gewesen. oder "putin sportfestival"...

  • Scott Meyer am 06.10.2012 14:35 Report Diesen Beitrag melden

    Wie kommt 20min von Cool...

    auf winterlich? Nicht sehr durchdachter Beitrag hier. Zudem das Einzige was hier nervt, sind die pessimistischen Kommentare des Autors.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Fa. Ra. am 06.10.2012 16:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Mottos?

    würde es nicht irgendwie noch Sinn machen, wenn unter den Bildern das Original-Motto wäre, nur zum Vergleich?? Ich denke nämlich nicht, dass sich jemand an irgendeinen Slogan erinnert !

  • Thomson am 06.10.2012 15:43 Report Diesen Beitrag melden

    Lass doch mal selbst hören.

    Wäre äusserst gespannt auf deine Wortkreation, werter Herr Autor. So schlimm finde ich es nicht.

  • moritz millard am 06.10.2012 14:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ur-Slogan

    Schneller, Höher,Stärker... Doping? Wird auch nicht immer richtig interpretiert.

  • Scott Meyer am 06.10.2012 14:35 Report Diesen Beitrag melden

    Wie kommt 20min von Cool...

    auf winterlich? Nicht sehr durchdachter Beitrag hier. Zudem das Einzige was hier nervt, sind die pessimistischen Kommentare des Autors.

    • Roman am 07.10.2012 14:21 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Übersetzung aus dem russischen

      Direkt übersetzt stimmt das durchaus= . .

    einklappen einklappen
  • John Doe am 06.10.2012 13:50 Report Diesen Beitrag melden

    Pessimismus?

    Naja, so schlecht waren die Slogans auch nicht. Der Bildstrecken-Autor hat eine etwas pessimistische Einstellung. Sehr euphemistisch ausgedrückt.