Auf deutscher Autobahn

18. Februar 2017 07:45; Akt: 18.02.2017 12:56 Print

Schweizer Autos liefern sich illegales Rennen

Im deutschen Efringen hat die Polizei mehrere Männer angehalten, die sich auf der Autobahn zum Rennen verabredet hatten. Einer der Raser hatte bereits ein Fahrverbot.

storybild

Der grosse Nachbar hat keine Tempolimite von 120: Ein Sportwagen auf der Autobahn A6. (Symbolbild) (Bild: Keystone/KEYSTONE/Gaetan Bally)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Fünf Osteuropäer mit in der Schweiz zugelassenen Autos haben sich in der Nacht auf Samstag auf einer Autobahn nach der Grenze in Basel illegale Rennen geliefert. Die Polizei in Freiburg hielt die Männer an.

Wie das Polizeipräsidium Freiburg mitteilte, wurde die Polizei von über Notruf auf Raser aufmerksam gemacht, die sich mit PS-starken Autos mit Schweizer Nummernschildern bei Weil-Friedlingen sammelten, um von dort aus auf der Autobahn Rennen zu fahren. Die Fahrzeuge seien zudem per Videoüberwachung beobachtet worden.

In Efringen gelang es der Polizei nach eigenen Angaben, fünf Wagen anzuhalten und zu kontrollieren. Alle seien von «Personen aus dem osteuropäischen Raum gefahren» worden. Dabei kam aus, dass einer der Raser in Deutschland bereits mit einem Fahrverbot belegt war und zudem eine Geldstrafe in der Höhe von 400 Euro offen hatte. Er habe den Betrag vor Ort bezahlen müssen, hiess es in Polizeimitteilung.

(foa/sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Urschweizer am 18.02.2017 08:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Text

    Das nenn ich mal einen perfekten Text. Aus den Osteuropäischen Raum. ! Danke!

    einklappen einklappen
  • paulus am 18.02.2017 08:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Polizei wach auf

    ich würde diese Bürschchen mal genauer unter die Lupe nehmen. woher die wohl das Geld für diese Schlitten haben?? und übrigens: eine viel saftigere Busse!

    einklappen einklappen
  • Der Realist am 18.02.2017 09:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Alles Immigranten

    Man muss leider sagen, dass die Immigration aus Osteuropa für die Schweiz auf lange Sicht schlecht war! 99% der Raser und der Schläger, welcher unter der CH Flagge ihre Taten ausführen stammen aus Osteuropa! Von Integration keine Spur... Und das sage ich ohne Vorurteil, da ich sehr viele kenne und alle ausschliesslich aus solchen Ländern stammen! Deutschland soll die Strafen massiv erhöhen und bei uns erst ab 30 Jahren erlauben Fahrzeuge mit über 120Ps bewegen zu dürfen! Sie überschätzen sich und können weder Fahren noch besitzen sie Vernunft! Erzieherische Massnahmen ist die einzige Sprache!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Fritz Jäger am 19.02.2017 13:45 Report Diesen Beitrag melden

    Bitte etwas genauer!!

    Personen aus dem osteuropäische Raum ist in diesem Fall doch noch zu wenig genau. Es sind zu 99.99% Personen aus dem südosteuropäischen Raum. Es sind die Selben, die auch hier immer wieder, mit ihren PS-Boliden auffallen.

  • D.Heredero Beck am 19.02.2017 11:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    140km/h

    Setzt doch die 120km/h Höchstgeschwindigkeit in der Schweiz ; auf 140km/h Höchstgeschwindigkeit.... Vielleicht klappt's dann mit dem Fahren??

    • Dr.Spock am 21.02.2017 06:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @D.Heredero Beck

      Ja das wäre schon lange nötig

    einklappen einklappen
  • A.F am 19.02.2017 02:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Unsere Bueben wieder wie immer

    Unser Schweizer Bueben haben einfach nicht im Griff. Hoffentlich wird der Busse so hoch angesetzt und Auto für immer Beschlagnahme. Nur so tut richtig weh. Hoffentlich bekomme die noch Gefängnis Strafe. Punkt

    • Schnyder D. am 19.02.2017 07:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @A.F

      Schweizer Buben? Können Sie nicht richtig lesen? Fünf Osteuropäer! Nur die Fahrzeuge sind in der Schweiz immatrikuliert!

    • Reto Gall am 19.02.2017 07:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @A.F

      Was für schweizer Buben? Es sind Osteuropäer. Sind dies für Sie bereits schweizer Buben nur weil Sie schweizer Kontrollschilder für Ihre Schandtaten benutzen? So nicht.

    • A.F am 19.02.2017 10:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Reto Gall

      Die habe in der Schweiz Prüfung gemach. Wo isch das Problem ? Besonders die fahren auch in der Schweiz so.

    • Patrick am 19.02.2017 11:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @A.F

      Was habt ihr den in Deutschland im Griff, wo wir nicht besser sind ? Ich bin kein Rasser aber ich hasse solch Aussagen wenn man selber mal im eigenen Land Ordnung machen sollte. Und noch was nur weil es eine Schweizer Nummer ist heißt es noch lange nicht das einer drinnen sitzt. Vielleicht ein deutscher oder ein Naja all anderen Ländern

    • R.K am 19.02.2017 12:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @A.F

      Bin Schweizer und auch in dieser scene! Immer die Neider :) schon nervig wen wir mit mitte 25 mit +100'000 Autos herum criusen können. Unsere Eltern haben uns auch auf Erfolg getrimmt une nicht wie die meisten er muss selbst wissen was er macht. Heute bin ich froh darüber :)

    einklappen einklappen
  • Zürcher am 18.02.2017 22:14 Report Diesen Beitrag melden

    Machen Herr und Frau Schweizer nicht

    Schweizer halten sich immer an alle Regeln. Claro.

    • antonzum am 19.02.2017 05:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Zürcher

      Ich danke dem Herr Zürcher für die feine Ironie.

    einklappen einklappen
  • Mutschellerin am 18.02.2017 19:02 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    keine Schweizer

    ...OSTEUROPÄER!! ...und dann heisst es wieder, es seien Schweizer. Man merke: Nicht überall, wo CH steht, sind es Schweizer!

    • A.F am 18.02.2017 19:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Mutschellerin

      Ja Prüfungen war in der Schweiz gemacht worden. Sicherlich nicht in Deutschland. Wo ist das Problem?

    • Unwichtig unwichtiger am 18.02.2017 19:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Mutschellerin

      Und falls sich herausstellt, dass es ein schweizer war, wird nie darüber geredet.. penlich

    • stuss am 18.02.2017 20:36 Report Diesen Beitrag melden

      Schweizer sind schon drin

      aber zu 50% nicht mit Helvetisch Keltischen Wurzeln

    • Ueli am 19.02.2017 07:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @stuss, hoppala

      Helvetisch keltische Wurzeln hat vielleicht 1%, wenn überhaupt. Die meisten von uns ns haben alemannische Wurzeln.

    • Seppeli vo Trueb am 19.02.2017 09:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @A.F

      Woher wollen Sie wissen, dass diese Osteuropäer die Fahrprüfung in der Schweiz gemacht haben?

    • loquito am 19.02.2017 10:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @stuss

      Helvetisch... Hahaha. Das ist hier kaum einer, obwohl ihr alle an euer reines eidgenössisches Blut glaubt, war die CH nicht nur keltisch... Allemannen, Franken, Römer etc... CH war immer schon Multikulti... das schmerzt euch wohl, deshalb blendet ihr es aus...

    einklappen einklappen