Luxusgeschäft in Paris

14. November 2017 22:58; Akt: 14.11.2017 22:58 Print

Whisky im Wert von 817'000 Franken gestohlen

In einem Pariser Luxusgeschäft haben Diebe 69 Flaschen Whisky entwendet. Offenbar hatten sie es auf ein seltenes Sammlerstück namens «Das Eichhörnchen» abgesehen.

storybild

Stellt Sammlerstücke in einer Vitrine aus: «La Maison du Whisky» in Paris. (Bild: Google Maps)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Aus einem Luxusgeschäft in Paris sind 69 Whisky-Flaschen mit einem Gesamtwert von rund 817'000 Franken gestohlen worden. Unter dem Diebesgut befand sich auch ein japanischer Whisky im Wert von über fast 120'000 Franken, der unter dem Spitznamen «Das Eichhörnchen» bekannt ist.

Die Einbrecher hätten bei ihrem Beutezug am Sonntag Flaschen aus einer Vitrine entwendet, in der Sammlerstücke ausgestellt waren, erklärten das Luxusgeschäft «La Maison du Whisky» und die französische Polizei am Dienstag. Dabei verursachten sie nach Polizeiangaben einen Gesamtschaden von 750'000 bis 800'000 Franken.

Ältester japanischer Single-Malt-Whisky

Nach Einschätzung des Geschäfts hatten es die Einbrecher vor allem auf das berühmte «Eichhörnchen» abgesehen – ein äusserst seltener Tropfen aus dem Jahr 1960. Der «Karuizawa 1960» ist Experten zufolge der älteste Single-Malt-Whisky, der jemals in Japan abgefüllt worden ist. Weltweit seien nur 41 Flaschen in Umlauf, erklärte das Geschäft. Die gestohlene Flasche sei wegen ihres «besonderen Aussehens einzigartig». Deswegen sei der «Eichhörnchen»-Whisky auch leicht zurückzuverfolgen und umso schwerer zu verkaufen.

(chi/sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • der Trinker am 15.11.2017 00:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wiskey

    also wenn ich der Dieb wäre würd ich ihn schnell "vernichten" --> trinken :)

  • Danny W. am 15.11.2017 06:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Und am Ende...

    ... stellt der Whisky sich dann wieder als Fälschung heraus???

    einklappen einklappen
  • cndkimi am 15.11.2017 01:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Aha....

    Und was machen wir nun.....?

Die neusten Leser-Kommentare

  • MitEis am 15.11.2017 19:39 Report Diesen Beitrag melden

    Vielleicht eine Fälschung

    aber das muss die Versicherung ja nicht wissen.

  • Cyrill Hotz Luzern am 15.11.2017 17:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    817000.-

    Da hatte einer wieder mal richtig Durst auf guten Whisky!!

  • Cihocast am 15.11.2017 13:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Echt jetzt.....?

    Erstmal kosten das Zeug. Vielleicht ja Fälschungen..... Scheint ja im Moment trendy zu sein.....

  • Lena am 15.11.2017 12:27 Report Diesen Beitrag melden

    na dann: zum Wohl!

    Hauptsache der Whisky wird nicht 'on the Rocks' getrunken. Wer das macht, hat von Whisky keine Ahnung.

  • MasterMind am 15.11.2017 12:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sonst nirgend woher

    Whisky kommt aus Schottland. Nur weil es noch 40 Flaschen von diesem japanischen Fusel hat, ist eine Flasche sicher niemals 120'000 wert ;-)

    • Üelu am 15.11.2017 14:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @MasterMind

      Haben sie eine Ahnung . Ein paar der besten Whiskys werden in Japan gebrannt .

    • Ec am 15.11.2017 15:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @MasterMind

      Dann haben Sie wohl noch nie einen guten japanischen Single Malt getrunken!

    einklappen einklappen