Schreckmoment

23. Oktober 2017 19:20; Akt: 23.10.2017 19:20 Print

Schwertwal jagt Badetouristen aus Wasser

Vor Neuseelands Küste beobachteten Touristen einen Schwertwal, als dieser plötzlich direkt auf sie zuschwamm.

Als die Badetouristen den Schwertwal entdeckten, flohen sie aus dem Wasser. (Video: Tamedia/Kelly Lindsay via Storyful)
Fehler gesehen?

Kelly Lindsay verbrachte mit Freunden das Wochenende am Hahei Beach in Neuseeland. «Wir haben etwa 50 Meter vor der Küste eine Gruppe Schwertwale beobachtet», so die Neuseeländerin. Doch aus Faszination wurde plötzlich eine brenzlige Situation.

Einer der Orcas hatte sich von den anderen Tieren getrennt und überraschte die Freunde, die im hüfttiefen Wasser standen. Diese flohen aus dem Wasser.

Jagd auf Stachelorchen

Es ist unwahrscheinlich, dass der «Angriff» tatsächlich den Menschen selbst gegolten hat. Laut der lokalen Strandwache nähern sich Schwertwale an dieser Stelle immer wieder bis auf wenige Meter dem Strand, weil sie dort Jagd auf Stachelrochen machen.

(ap/20 Minuten)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Eidgenössischer Eider am 23.10.2017 19:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gar nix! Hallo

    Der Orca hat gar niemanden gejagt. In dem Film ist einfach eine Gruppe hysterischer Touristen zu sehen, die "oh my god, oh my god" kreischen. Manchmal nervt die Menschheit einfach nur noch...

    einklappen einklappen
  • giorgio1954 am 23.10.2017 22:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Distanz

    Immerhin ist so ein Schwertwal etwas wenig grösser und stärker als ein Mensch. Und ein Schmusekätzchen ist er bei allem Respekt auch nicht. Also etwas Distanz und Vorsicht kann nicht schaden.

  • moreno am 23.10.2017 20:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    wild bleibt wild

    ja, ja, nach den motto vertrauen ist gut, aber aus dem wasser ist es noch sicherer...man weiss ja nie !!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • chrigulus am 25.10.2017 00:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    sea shepherd unterstützen

    wale, unbedingt schützen. sea shepherd. ich spende jedes Jahr, weil Wale müssen umbedingt geschützt werden. da die menschen oh my god rufen, ist ein Wal schonmal viel intelligenter als teil Menschen.

  • Spiritualist am 24.10.2017 22:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Der Mensch als 'Krone der Schöpfung'? Eine peinlic

    Auch wenn es Menschen gibt, die dies, aus welchen Gründen auch immer, (diplomatisch Ausgedrückt) nicht gerne hören. Es existieren Wesen auf der Erde, zu Land und im Wasser, die uns hoch überlegen sind, was Intelligenz und Empathie betrifft. Doch leider sind wir auf dem 'besten Weg', unsere Konkurrenz auszurotten.

  • Michael-Benjamin Haas am 24.10.2017 21:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Denn dein ist das Reich des Meeres

    Der war doch bloss neugierig... Orcas jagen in Gruppen und das im offenen Gewässer... Und falls er doch Hunger hatte, naja wir schwimmen in SEINEM Lebensraum...

  • Andreas Gasser am 24.10.2017 19:49 Report Diesen Beitrag melden

    Wer schon mal gesehen hat...

    ...wie Schwertwale Robben ausserhalb des Wassers am Strand schnappen, versteht, welches Glück diese doofen Touristen hatten. Dieser Schwertwal hat's nicht auf die Menschen abgesehen, sonst gäbe es jetzt mindestens einen Toten.

  • Thomas am 24.10.2017 18:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    auch schon erlebt

    ja also ich hatte auch schon eine Schreck Minute als plötzlich das qwitsche entlein in der Badewanne auf getaucht ist. aber ich rannte nicht davon weil ich ein Mann bin und die zeigen keine Angst.