«Gastauftritt»

29. Mai 2012 01:49; Akt: 29.05.2012 09:01 Print

Zuckerberg als Statist im chinesischen TV

Die Reportage des chinesischen Staatsfernsehens über die Polizei kommt gewohnt martialisch daher - dann taucht plötzlich der Facebook-Chef in den Strassen Schanghais auf.

Ob das mit dem Facebook-Chef abgesprochen war? Siehe Position 0:00:09. (Video: Youtube/Heow Horn Sur)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Facebook überwindet wirklich alle Grenzen: Eben wurde deren Chef Mark Zuckerberg noch in den Flitterwochen in Rom gesichtet, da taucht er als Nächstes in den Strassen Schanghais auf. Zugegeben: Der Besuch in der chinesischen Metropole liegt schon zwei Monate zurück. Doch das chinesische Staatsfernsehen verleiht dem ganzen noch einmal Aktualität.

Mit einem unerwarteten Gastauftritt Zuckerbergs hat der TV-Sender CCTV seine Zuschauer überrascht. In einer Reportage über die Polizei des Landes taucht der Facebook-Chef plötzlich am Bildrand auf. Die Aufnahmen zeigen das erst seit dem 20. Mai verheiratete Paar in etwa der gleichen Kleidung wie bei einem Besuch Ende März in Schanghai.

Ob den Produzenten der Sendung bewusst war, dass Zuckerberg und seine Partnerin in der Bildsequenz hinter zwei Polizisten herliefen, war unklar. Ein Sprecher des weltweit grössten Online-Netzwerks wollte sich am Montag auf Anfrage nicht dazu äussern. Ebenso unklar ist, ob Zuckerberg selbst von den Aufnahmen weiss und mit dem Verwendungszweck einverstanden ist. Es wäre zumindest nicht das erste Mal, dass CCTV sich mit fremden Federn schmückt und dabei erwischt wird.

(kri/ap)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Ungläubiger am 30.05.2012 09:57 Report Diesen Beitrag melden

    Kein Zufall

    Das kann niemals ein Zufall sein, bei einem Land mit einer Bevölkerung von über 1 Mia Menschen. Wohl eher ein Schachzug des Facebook-Gründers, um sich in China bekannt zu machen.

  • mark am 30.05.2012 08:35 Report Diesen Beitrag melden

    Ja... und jetzt?

    Zuckerberg ist im Hintergrund! Als würde es ihn selbst interessieren... Er hat besseres zu tun....

Die neusten Leser-Kommentare

  • Ungläubiger am 30.05.2012 09:57 Report Diesen Beitrag melden

    Kein Zufall

    Das kann niemals ein Zufall sein, bei einem Land mit einer Bevölkerung von über 1 Mia Menschen. Wohl eher ein Schachzug des Facebook-Gründers, um sich in China bekannt zu machen.

  • mark am 30.05.2012 08:35 Report Diesen Beitrag melden

    Ja... und jetzt?

    Zuckerberg ist im Hintergrund! Als würde es ihn selbst interessieren... Er hat besseres zu tun....