USA

24. August 2017 20:51; Akt: 24.08.2017 20:57 Print

53-Jährige gewinnt 759 Millionen Dollar im Lotto

Die Spital-Angestellte Mavis Wanczyk ist über Nacht zur Multimillionärin geworden. Ihren Job hat sie bereits an den Nagel gehängt.

storybild

So sieht eine frisch gebackene Multimillionärin aus: Mavis Wanczyk anlässlich einer Pressekonferenz in Braintree, Massachusetts. (24. August 2017) (Bild: Keystone/Josh Reynolds)

Zum Thema
Fehler gesehen?

die 53-jährige Mavis Wanczyk aus dem US-Bundesstaat Massachusetts hat den grössten Einzelgewinn in der Lottogeschichte abgeräumt. Die Mutter zweier erwachsenen Kinder gewann die Summe von 758,7 Millionen US-Dollar in der staatlichen Powerball-Lotterie.

Laut US-Medienberichten unter Berufung auf die Lotterie-Gesellschaft entschied sich Wanczyk für die Auszahlung des Gewinns in einer Summe – damit nimmt der Gewinn auf 480 Millionen Dollar ab. Nach Steuern bleiben dann noch knapp 340 Millionen übrig. Die volle Summe hätte sie nur dann erhalten, wenn sie die Auszahlung über viele Jahre akzeptiert hätte. Das Gewinnerticket kaufte die Frau in der 50'000-Einwohner-Stadt Chicopee nur Stunden vor der Ziehung.

Nicht mehr zur Arbeit

Die Lotteriegesellschaft beschrieb die Gewinnerin als eine «typische, hart arbeitende Einwohnerin von Massachusetts». Sie habe die Zahlen anhand von Geburtstagen in der Familie und wiederkehrenden Ereignissen aus ihrem Umwelt ausgewählt, sagte sie selbst. Ihrer Arbeit als Spital-Angestellte wolle sie nun als Multimillionärin nicht mehr nachgehen. «Ich habe ihnen heute Morgen gesagt, dass ich nicht mehr komme.»

Powerball wird in 44 Bundesstaaten der Vereinigten Staaten gespielt, zusätzlich im District of Columbia (Washington D.C.) sowie in den Aussengebieten Puerto Rico und auf den Amerikanischen Jungferninseln, nicht jedoch im Spielerparadies Nevada.

(nag/sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • El Escoban del Pablo am 24.08.2017 20:59 Report Diesen Beitrag melden

    Krass

    Herzlichen Glückwunsch Madame, aber ich glaube dieser Gewinn wird ihr Leben nicht sehr bereichern. Ich hätte etwas Angst, von 0 auf fast Milliardär zu steigen und meinen Namen so öffentlich preiszugeben. Vor allem in den USA

    einklappen einklappen
  • Nylonfeet 4ever am 24.08.2017 21:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    soooooo geil

    wie geil ist das denn,ausgesorgt für den rest des lebens,und die kinder zu multimillionären gemacht.da lacht man für den rest des lebens.ich mags ihr gönnen.

    einklappen einklappen
  • Amina123 am 24.08.2017 20:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    glückwunsch

    viel glück...auf dass es länger anhält als bei einigen vorgängern...;)

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • mamavo4 am 25.08.2017 18:46 Report Diesen Beitrag melden

    schön, mags ihr gönnen

    wenn ich soviel gewinnen würde. würd ich alles verteilen. was will man mit soviel geld. lieber viele menschen glücklich machen.

  • Sandy am 25.08.2017 17:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    wer nichts wagt gewinnt nie!

    überweise mir auch eine! Nur eine von 759. alleinerziehende mutter zwei kinder und arbeite hart

    • Jürg am 25.08.2017 18:23 Report Diesen Beitrag melden

      Sandy

      Sie hat bereits 480 Millionen dem Staat abgegeben. Glaubst Du nicht sie hat vom Geben genug?

    einklappen einklappen
  • BM am 25.08.2017 15:28 Report Diesen Beitrag melden

    Kapitalismus

    Mir würde für 60 Jahre 5 Millionen Franken reichen, aber andere kommen nicht mal mit so viel Geld aus... Unfaire Verteilung...

    • Jürg am 25.08.2017 18:25 Report Diesen Beitrag melden

      Fair?

      Was wäre denn Deiner Meinung nach Fair? Alle gleich viel, obwohl einige überhaupt nichts leisten? Oder immer sofort alles Ausgeben? Ist es Fair, dass der Staat denen die viel Leisten und viel Sparen mehr als die hälfte zugunsten den anderen Abnimmt?

    einklappen einklappen
  • Berlisch am 25.08.2017 14:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Reisen,Leben,ausruhen

    Ich hätte die lange Version genomme.Alles,dafür eben über längeren Zeitraum ausbezahlt.Denke bei der Summe hätte man monatlich eh mehr als genug. Soll sie dad Leben geniessen und nur Menschen helfen denen es schlecht geht ...

  • Hildi am 25.08.2017 14:40 Report Diesen Beitrag melden

    Wäre schön

    ....sie gäbe den Teil ab, den sie und ihre Familie nicht selber zum leben und sicherlich auch zum geniessen brauchen, an Menschen, die in Not sind und es dringend brauchen. Genauso schön wäre es, wenn alle anderen, die genauso zu viel haben, das selbe täten. Ich denke, andere ebenfalls glücklich gu machen bereichert auch einen selber, vielleicht noch mehr, als sinnlos viel Geld.

    • Jürg am 25.08.2017 18:27 Report Diesen Beitrag melden

      Sie hat ja bereits 480 Mio abgegeben

      In Form von Steuern. Was wollt Ihr den noch mehr? Gebt Ihr mehr als die hälfte Eurer Einahmen ab?

    • Nome am 25.08.2017 19:43 Report Diesen Beitrag melden

      Ganz einfach

      Hildi will jemandem vorschreiben was er mit seinem Geld zu tun hat. Weisst du was? Das geht niemanden was an.

    • Hildi am 25.08.2017 20:57 Report Diesen Beitrag melden

      @Nome, weisst was?

      Seit wann ist "wäre schön..." vorschreiben? Seit wann ist zu träumen, die Menschheit wäre uneigennützig und hilfsbereit, verboten? Uneigennützig ist das, was ich schrieb; wenn man das, was man sowieso nicht selber ausheben kann, anderen zukommen lässt, die dankbar wären, mehr nicht. Beruhigt euch, es gibt genug, die so denken wie ihr, und die Welt bleibt für euch in Ordnung.

    einklappen einklappen