Und vieles mehr

13. März 2013 06:55; Akt: 13.03.2013 13:22 Print

Hacker leaken Michelle Obamas Telefonnummer

Unter welcher Nummer erreicht man die First Lady telefonisch? Wie steht es um die Finanzen von Paris Hilton? Und die Adresse von Jay-Z? Eine Webseite hat die heiklen Daten veröffentlicht.

storybild

Mit dramatischer Musik und einem unheimlichen Bild präsentieren die Hacker die gestohlenen Daten.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Auf einer Website sind persönliche Daten von führenden US-Politikern und Musik- und Filmstars veröffentlicht worden. Betroffen waren Stars wie Beyoncé Knowles, Ashton Kutcher, Kim Kardashian, Jay-Z, Mel Gibson und Paris Hilton. Bei den Politikern waren es unter anderen Vizepräsident Joe Biden und die frühere Aussenministerin Hillary Clinton.

Das prominenteste Opfer ist wohl die First Lady der USA, Michelle Obama. Bei ihren Daten schrieben die Hacker: «Dein Mann ist schuld – wir lieben dich immer noch, Michelle.» Unter anderem die Telefonnummer, die Sozialversicherungsnummer und die letzten bekannten Adressen der First Lady wurden veröffentlicht.

Die Polizei in Los Angeles und das FBI bestätigten den Vorgang, wollten dazu aber nicht weiter Stellung nehmen. So wurde auch nicht gesagt, ob gegen die Website ermittelt wird. Dort wurden unter anderem persönliche Daten wie Sozialversicherungsnummern und Finanzdaten von den Leitern der beiden Behörden veröffentlicht, FBI-Direktor Robert Mueller und dem Chef der Polizei in Los Angeles, Charlie Beck.

Über die Existenz der Website hatte am Montag zuerst die Promi-Website TMZ berichtet.

(sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • r4ph43l am 13.03.2013 16:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    bämm

    das ist ein zeichen des volkes gegen gegen ein über wachungs staat

  • Logik am 13.03.2013 12:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    können

    wieso laufen Leute scheinbar sinnlos 42 km. Wieso versuchen Sie, so tief wie möglich zu tauchen... da kann ich dir noch 100 dinge aufzählen, die sinnlos scheinen, die nur gemacht werden weil die Personen es einfach können und zeigen wollem, nichts weiter

  • Litoris am 13.03.2013 11:49 Report Diesen Beitrag melden

    So sei es.

    Wenn die Gesellschaft jede Herausforderung eliminiert bleibt die letzte Herausforderung die Gesellschaft zu eliminieren.

Die neusten Leser-Kommentare

  • r4ph43l am 13.03.2013 16:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    bämm

    das ist ein zeichen des volkes gegen gegen ein über wachungs staat

  • Logik am 13.03.2013 12:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    können

    wieso laufen Leute scheinbar sinnlos 42 km. Wieso versuchen Sie, so tief wie möglich zu tauchen... da kann ich dir noch 100 dinge aufzählen, die sinnlos scheinen, die nur gemacht werden weil die Personen es einfach können und zeigen wollem, nichts weiter

  • Litoris am 13.03.2013 11:49 Report Diesen Beitrag melden

    So sei es.

    Wenn die Gesellschaft jede Herausforderung eliminiert bleibt die letzte Herausforderung die Gesellschaft zu eliminieren.

  • Steff am 13.03.2013 07:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sinnlos?

    Ich frage mich immer wieder was die Personen hinter solchen Aktionen sich erhoffen? Ein Zeichen setzen das man mit 'toibele' auch was erreichen kann? Meine TfNr publik gemacht? Gibts halt ne neue. Kennt jemand meinen Kontostand, viel Spass beim Neid versprühen. Ist doch der Aufwand nicht wert.

    • john doe am 13.03.2013 08:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      intrinsisch motiviert

      spass daran, es zu schaffen

    • fäbu am 13.03.2013 09:41 Report Diesen Beitrag melden

      ganz einfach

      der elite zeigen das nicht alles geheim ist.

    • M. Albatros am 13.03.2013 10:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      First lady geht fremd

      Jawol weiter so meine tüchtigen lieben hacker

    • D.R. am 13.03.2013 10:38 Report Diesen Beitrag melden

      wenig Aufwand

      Ich frage mich weshalb unsere Daten auf immer weiteren Servern gespeichert werden und dies mit offensichtlich schlechten Kenntnissen der Administratoren. Es wird viel Geld mit sogenannter Security verdient. Nicht der welche wer ohne grösseren Aufwand in die Systeme dringt ist kriminell, nein es sind die Firmen welche Sicherheit versprechen und sich mit der Materie aber nicht auskennen. Übrigens, der Staat schaut in viele Systeme und nur wenige regen sich darüber auf?

    • mic/ mic am 13.03.2013 12:13 Report Diesen Beitrag melden

      U digitalize - we hack U

      das sind erstma simple versuche, ob da was geht....wartet's ab! da kommt noch mehr, viel mehr....long live digital!

    • Anonym am 13.03.2013 12:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Abwarten und verdienen

      Ich würde jetzt nur noch abwarten und schauen, wie viel Geld ins Konto von Ms. Obama fliesst. :)

    • Anronio am 13.03.2013 14:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      leak was???

      bei allem respekt ich gehöre auch zu diesen pc und internet freaks. aber was bitte ist leaken...... das habe ich noch nie gehört.

    • Phil am 14.03.2013 10:02 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Es ist komplizierter

      Leider ist das etwas komplizierter. In den USA läuft alles über die Social Security Nr. / driver License / Geburtsdatum / mobil Tel Nr. Hat man mehrere solcher Daten, dann kann sehr viel Unfug betrieben werden. Das geht auch auf die sinnlosen Finanzrating Agenturen die deine persönliche Kreditwürdigkeit bewerten. Dein Leben kann zur Hölle werden wenn Falsches darin vorkommt.

    einklappen einklappen