Alles easy

02. Oktober 2012 12:15; Akt: 02.10.2012 12:15 Print

Kiffer lässt Rucksack voll Marihuana liegen

Dass Kiffen das Denkvermögen verlangsamt, ist hinlänglich bekannt. Einem 27-Jährigen ist dies in Interlaken zum Verhängnis geworden. Er wurde beim Schmuggeln von 1,3 Kilo Marihuana geschnappt.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?
Fehler beheben!
Senden

Seine Vergesslichkeit ist einem mutmasslichen Schmuggler in Deutschland zum Verhängnis geworden. Der 27 Jahre alte Mann liess seinen Rucksack mit 1,3 Kilogramm Marihuana unbeaufsichtigt im Zug liegen. Als die deutschen Zöllner das herrenlose Gepäckstück kontrollierten, entdeckten sie die Drogen.

Wie das Zollfahndungsamt Stuttgart (Baden-Württemberg) am Dienstag mitteilte, konnten Mitreisende den Ermittlern einen entscheidenden Tipp bei der Suche nach dem mutmasslichen Schmuggler geben. Die Beamten nahmen den Mann vor gut anderthalb Wochen im ICE nach Interlaken fest, er kam in Untersuchungshaft.

(sda)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleissig - durchschnittlich gehen Tag für Tag 4000 Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Gibt es eine Möglichkeit, dass mein Beitrag schneller veröffentlicht wird?»

Wer sich auf 20 Minuten Online einen Account zulegt und als eingeloggter User einen Beitrag schreibt oder auf einen Kommentar antwortet, der wird vorrangig behandelt. Hat ein eingeloggter User bereits viele Kommentare verfasst, die freigegeben wurden, so werden seine neuen Beiträge mit oberster Priorität behandelt.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in Dialekt verfasst. Damit alle deutschsprachigen Leser den Kommentar verstehen, ist Hochdeutsch bei uns Pflicht. Sofort gelöscht werden Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken. (oku)

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

20 Minuten ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@20minuten.ch
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Dani am 02.10.2012 21:37 Report Diesen Beitrag melden

    Richtig so, Stoppt die Drogen

    Der Geri Müller schätzt die stimulierende Wirkung? Ja ist wie beim normalen Rauchen und bei anderen Drogen. Wenn man auf Entzug kommt lässt die Konzentration nach und man wird nervös, am Ende ist man nur noch mit der Droge "normal Leistungsfähig". Wird dann oft verwechselt mit "mehr Leistungsfähigkeit". Und wer auch widerspricht: Es ist wissenschaftlich bewiesen, dass Kiffen negative Langzeitwirkungen hat.

    • Heb Dschnorre am 03.10.2012 07:50 Report Diesen Beitrag melden

      Es ist Wissenschaftlich erwiesen...

      Das deine Einstellung zu Cannabis zu negativen Langzeitwirkungen führen kann! Ausserdem bist du mit Cannabis weniger Leistungsfähig als ohne. Und du musst viel weniger rauchen bis du den Vergleichbaren flash hast wie von Alkohol.

    • Tommy am 04.10.2012 18:22 Report Diesen Beitrag melden

      So what?

      Negative Langzeitfolgen... So what? Hat Alkohol auch, Rauchen auch, fettiges Essen auch etc. Trotzdem konsumiere ich (und vermutlich auch du) diese Dinge, weil sie das Risiko eben wert sind. Sport ist auch gefährlich, trotzdem tun es so gut wie alle. Das wir gerade bei Gras die Grenze der Eigentveratnwortung ziehen ist völlig willkürlich! Besonders da Alkohol und Nikotin wesentlich schädlicher sind UND körperlich abhängig machen (das macht Gras nicht)

    einklappen einklappen
  • Markus am 02.10.2012 17:06 Report Diesen Beitrag melden

    Amsterdam

    Bin gestern aus Amsterdam zurückgekommen - so friedlich wie es in Amsterdam zu und her geht (kenne aber die Kriminalitätsstatistik nicht) habe ich die Welt schon lange nicht mehr erlebt. Kein nervendes (langes) Gehupe (auch wenn man mit dem Velo mal einen Fehler macht) sondern nur ein kurzes Hupen als Hinweis, auch die vielen Menschen abends im Ausgang waren richtig friedlich, in der Ajax Arena super Stimmung (und auch friedlich). Ob es daran liegt, dass die Leute lieber mal nen Joint rauchen anstatt Alk zu trinken weiss ich nicht aber das Leben dort scheint nicht so stressig zu sein.

    • Tommy am 02.10.2012 21:17 Report Diesen Beitrag melden

      kiffen glaub ich gar nicht viel

      Ich hab es leider noch nie nach Amsterdam geschafft. Aber gemäss Statistik kiffen Holländer wesentlich weniger als Schweizer. Obwohl es bei ihnen legal ist. Und ich muss sagen, dass ich mich im Ausland meistens sicherer fühle als in der Schweiz, selbst im Ausgang in Prag, Ibiza, Berlin etc. Das liegt aber vermutlich v.a. daran, dass man dort die "gefährlichen" Leute, Viertel und Stories nicht kennt und man immer in der dicht bewohnten Innenstadt unterwegs ist. Und weniger an der wirklichen Gefährlichkeit.

    • Chris Kummer am 02.10.2012 21:25 Report Diesen Beitrag melden

      Hat nichts mit dem Kiffen zu tun...

      Ist doch fast überall so im Norden, geh mal nach Kopenhagen, Stockholm, Oslo usw. Nur weil die Italiener immer hupen...

    einklappen einklappen
  • Good Bwoy am 02.10.2012 16:51 Report Diesen Beitrag melden

    He He

    Hat wahrscheinlich auf dem WC eine Riesen-Tüte geraucht und ist eingeschlafen. ;)

  • Green Goblin am 02.10.2012 16:46 Report Diesen Beitrag melden

    "Vergessen" ja klar...

    Ich glaube eher nicht dass er den Rucksack vergessen hat. Es gibt Leute die verstecken ihr Gras in der Nähe ihres Aufenthaltortes um bei einer Kontrolle nichts dabei zu haben. Wird es trotzdem gefunden kann man alles abstreiten. Nur blöd wenn einem dann andere Beobachter verpfeifen. Hier kann man wiedermal gut sehen (wie auch an verschiedenen Kommentaren) dass Kiffer nicht einfach dämlich oder vergesslich sind, und viele andere Leute sehr engstirnig denken...

    • Dani am 02.10.2012 21:40 Report Diesen Beitrag melden

      Gut dass er geschnappt wurde

      Engstirnig wenn man ein Verbrechen meldet? Ich finde es gut, wenn Leute die Augen offen halten. Verpfeifen? Was ist das denn für eine Gaunersprache? Komisch, ich habe keine Probleme mit den bestehenden Gesetzen und lebe trotzdem wie ich will. Selber schuld dieser Dealer dass er geschnappt wurde.

    einklappen einklappen
  • Hans Muster am 02.10.2012 16:09 Report Diesen Beitrag melden

    Alkohol/Cannabis Vergleich

    Bitte Leute... Unterlasst es diese zwei Drogen miteinander zu vergleichen. Sie haben so gut wie keine Gemeinsamkeiten und wir wissen mittlerweile alle das Alkohol "schlimmer" ist als Gras. Das eine ist erlaubt das andere nicht... Na und? Wenn man es halbwegs gescheit anstellt kann man auch so kiffen ohne das es jemanden stört, geschweige denn jemand etwas dagegen unternimmt. An alle Kiffer mit ihrem "Alk ist schlimmer" Argument: Ihr verteufelt den Alkohol genauso wie Nichtkiffer das Gras verteufeln. Mit dieser Strategie erreicht ihr nur das auch bald noch der Alkohol verboten wird...

    • Serge Sigalet am 02.10.2012 17:19 Report Diesen Beitrag melden

      Prolem ist eben die Verbotssituation!

      @Hans Muster Hätte kein Problem damit wenn der Alk - na ja sagen wir mal besser - mehr "eingeschränkt" würde. Die Gegner des Cannbis-Verbots ziehen diesen Vergleich mit dem Alkohol immer herbei, weil er eben im Gegensatz zum Cannabis erlaubt ist jedoch aber erwiesenermasen schädlicher ist. Da finde ich es nur richtig, dass man bei jeder Gelegenheit auf diese schizophrene Situation hinweist. Ich bin dafür, dass man Minderjährige schützt jedoch geht es keinen Staat der Welt was an was eine mündige Person mit seinem Körper anstellt.

    • Tommy am 02.10.2012 18:56 Report Diesen Beitrag melden

      nene

      Ich trinke lieber Alkohol als dass ich kiffe. Trotzdem ist dieses Argument hervorragend. Es geht ja nicht darum Alkohol zu verbieten, nur darum die Willkürlichkeit des Drogengesetzes aufzuzeigen! Denn so ziemlich das einzige Argument, das die Legalisierungsgegner je vorweisen, ist eine Variation von "es ist schädlich". Wenn man aber andere Drogen die wesentlich tödlicher sind und viel stärker abhängig machen völlig ok findet, dann ist dieses Argument schlicht und einfach lächerlich! Wieso soll man darauf nicht hinweisen dürfen?

    • Römisch Rot am 02.10.2012 20:42 Report Diesen Beitrag melden

      Alk ist schlimmer - nicht verteufelter

      Alk ist schlimmer als Kiffen! Das sagen Kiffer nicht um sich zu rechtfertigen, sondern um gewissen Leuten vor Augen zu führen, dass Kiffen harmloser ist, als man in der Gesellschaft tut. Für viele ist Kiffen noch immer gleich schlimm wie koksen. Dass Alk schlimmer ist, ist aber Tatsache. Täglich sterben Menschen an den Folgen des Alkohols, wobei man dasselbe beim Kiffen nicht hat nachweisen können, im Gegenteil. Damit Kiffen eine tödliche Wirkung erzielt, müsste man je nach Sorte 20-25g Gras innert 5 Minuten rauchen. Der Körper würde lange vorher "abschalten". Für Unwissende: 1 Joint = ca 0.5g

    • Dani am 02.10.2012 21:43 Report Diesen Beitrag melden

      Arme Suchtkranke

      Ist doch wie beim Thema Rauchen. Jeder der Suchtkrank ist verteidigt seine Droge so fest wie möglich. Hat er keine Argumente mehr die für die Droge sprechen, wird mit anderen Drogen verglichen, oder mit Dingen die gar nichts mehr mit dem Thema zu tun haben. Dann irgendwelche falschen Angaben, wieviel schlimmer dieses/jenes ist. Armseelig.

    • Römisch Rot am 02.10.2012 22:47 Report Diesen Beitrag melden

      Was ist armseeliger?

      Wissenhunger oder unwissenheit?

    einklappen einklappen