Sydney

20. März 2017 09:42; Akt: 20.03.2017 13:33 Print

Passagiermaschine verliert Propeller während Flug

Dass während des Flugs ein Propeller abfällt, ist bisher nur einmal vorgekommen. Die australische Fluggesellschaft reagierte alarmiert.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ein Passagierflugzeug ist in Australien nach dem Verlust eines Propellers ohne Probleme gelandet. Die 19 Passagiere und die Besatzung seien mit der Maschine vom Typ Saab 340 auf dem Flughafen von Sydney sicher angekommen, teilte die Fluggesellschaft Regional Express Airlines am Montag mit. Vorsichtshalber ordnete sie für fünf andere Flugzeuge desselben Typs eine Notlandung an.

Die aus Albury kommende Maschine hatte sich im Landeanflug auf Sydney befunden, als sie einen der beiden Propeller verlor. Dieser habe die Maschine nicht berührt oder beschädigt, als er aus seiner Halterung fiel, hiess es in einer Mitteilung der Airline.

Einen Propeller zu verlieren, sei ein «extrem seltenes Ereignis», schrieb Airline-Topmanager Neville Howell in einer Mitteilung. Ein ähnlicher Fall sei nur aus dem Jahr 1991 bekannt. Die australische Flugsicherheitsbehörde nahm sich des Falles an und untersuchte die beschädigte Maschine. Der Propeller selbst, der über dem südwestlichen Teil Sydneys verloren ging, wurde bisher nicht gefunden.

(oli)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Werner Wenger am 20.03.2017 09:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Unvollkommene Technik.

    Der Pilot hat das gut gemeistert. Bravo und danke. Einmal mehr ein technischer Defekt! Mit dem müssen wir heute und morgen und noch viele Jahre leben.

    einklappen einklappen
  • Küde am 20.03.2017 10:39 Report Diesen Beitrag melden

    Zum Glück keine Beschädigung am Rumpf

    Uii, Glück gehabt, dass sich der Propeller beim herausschleudern mit hoher Geschwindigkeit nicht in die Kabine gebohrt hat. Das hätte sicher ganz schlimme Konsequenzen gehabt.

    einklappen einklappen
  • Techno-Oldie am 20.03.2017 13:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Notlandung in Zürich

    Ende 60iger landete in ZRH eine Bristol Brittannia die den linken Aussenbord Propellor verlor. Dieser schleuderte in den innenbord Motor, welcher ebenfalls ausfiel. Die 4-motorige Maschine landete problemlos mit den zwei rechten Motoren.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • BondageP am 21.03.2017 01:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Seht zuverlässige Technik...

    Es gab mehr als nur ein Unfall mit Turbo-Prop. Gegenüber der Anzahl Flugzeuge oder Flüge hat man mehr Chance von einem Löwen in Finland gefressen zu werden als in einer Maschine zu fliegen, die ein Propeller verliert.

    • Dieter am 21.03.2017 13:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @BondageP

      wenn diese Maschine Microsoft als opertives System haben würde es mich nicht wundern ...

    einklappen einklappen
  • Indiana am 20.03.2017 20:57 Report Diesen Beitrag melden

    Propeller wieder gefunden!

    Vielleicht gibt es jemand in Süd-Sydney, der/die gemütlich auf das Balkon sitzend frühstückt und dem/der der ganze Körper von einem Propeller durchgequert ist?

  • Rägi am 20.03.2017 17:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Geiz ist ja sooo geil

    Tja,Geiz ist ja sowas von geil! Alles muss billig sein, das ist das Ergebnis...

    • A.G. am 20.03.2017 18:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Rägi

      und wie kommen sie jetzt zu dieser behauptung? oder wissen sie mehr als die behörden?

    • Rägi am 21.03.2017 07:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @A.G.

      Dazu brauch ich keine Behörden, jeder,etwas normal denkender Mensch, weis von was ich spreche.

    einklappen einklappen
  • Mann aka Jeremy am 20.03.2017 16:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ein Propeller zieht an dem Flugzeug

    wenn der komplett abfällt dann entfernt er sich nach vorne, und wird gleichzeitig von der Schwerkraft nach unten gezogen. Der kann also kaum das Flugzeug treffen. Für den Piloten ist das nichts anderes als ein Triebwerksausfall den er schon X Mal trainiert hat. Das fehlende Gewicht auf der einen Seite wird keine Probleme bereiten. Also ein seltenes aber für das Flugzeug eher harmloses Problem, wer den Propeller unten ab bekommt hat schon eher ein Problem ;-)

    • Stefan Walder am 21.03.2017 10:33 Report Diesen Beitrag melden

      Physikalischer Blödsinn

      du hast sowas von keine Ahnung dass es sich gar nicht lohnt, dir das im Detail zu erklären, vermutlich würdest du es eh nicht verstehen.

    • Mann aka Jeremy am 22.03.2017 09:41 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Stefan Walder

      eine überaus höfliche und vor allem physikalisch fundierte Antwort

    • Mann aka Jeremy am 22.03.2017 11:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Stefan Walder

      einfach mal nach Spielzeug Propeller googeln Da sieht man ein Kinderspielzeug bei dem der Propeller angetrieben aber nicht befestigt ist ;-)

    einklappen einklappen
  • René am 20.03.2017 13:48 Report Diesen Beitrag melden

    Erst einmal ein Propeller verloren?

    Reeve Aleutian Airways Flight 8 verlor am 8. Juni 1983 beim Flug von Cold Bay, Alaska nach Seattle, Washington kurz nach dem Start einen Propeller. Dieser durchschlug den Boden und beschädigte wichtige Kabel. Die Maschine konnte trotzdem sicher landen.