Tierquälerei

10. Juni 2011 17:18; Akt: 10.06.2011 17:25 Print

Katze überlebt trotz Pfeil im Kopf

Ein Unbekannter feuerte einen über 30 Zentimeter langen Armbrustpfeil auf Kater Spike. Das Geschoss bohrte sich quer durch seinen Kopf. Wie durch ein Wunder überlebte das Tier.

Der TV-Player benötigt einen aktuellen Adobe Flash Player: Flash herunterladen
(Quelle: AP Television) Im Grossformat auf dem Videoportal Videoportal
Zum Thema
Fehler gesehen?
Fehler beheben!
Senden

Diesen Anblick werden Mike und Sandra Grogan nie mehr vergessen: Ein 30,5 Zentimeter langer Pfeil steckte im Kopf ihres Katers Spike. So fand das Ehepaar am Donnerstag ihr Haustier vor, wie Sky News berichtete. Das Ehepaar aus dem Londoner Stadtbezirk Sutton brachte den schwer verletzten Kater umgehend in ein Tierspital.

Dort wurde Spike einer vierstündigen Operation unterzogen. Der 8-jährige Kater sei nur knapp dem Tod entronnen, sagte die behandelnde Tierärztin Sarah Roberts gegenüber Sky News. Spike befinde sich mittlerweile in stabilem Gesundheitszustand. Er erholt sich derzeit noch im Alder Veterinary Tierspital, wie der Videobeitrag oben zeigt.

Verdächtiger verhaftet

Derweil verhaftete die Polizei einen 39-Jährigen, der im selben Viertel wohnt wie das Ehepaar Grogan. Polizisten fanden beim Verdächtigen eine armbrustähnliche Waffe, aus der der Pfeil stammen könnte. Im Fall wird noch ermittelt.

Ein ähnlicher Vorfall im bayerischen Wernberg schockierte Ende Mai (20 Minuten Online berichtete): Ein mutmasslicher Katzenhasser schoss mit einer Armbrust auf Kater Jimmy. Auch er überlebte nur knapp.

(dga)