«The Real Deal»

03. Juli 2012 18:43; Akt: 03.07.2012 18:57 Print

Die Grillsauce für den Ohren-Gourmet

Ausgerechnet Mike Tyson hilft kräftig mit, Evander Holyfields Grillsauce zu vermarkten. Selbstverständlich dreht sich wieder alles um den legendären Ohrbiss.

Mike Tyson beisst ein Stück von Evander Holyfields Ohr ab (Video: YouTube).

Zum Thema
Fehler gesehen?
Fehler beheben!
Senden

Vor 15 Jahren biss Mike Tyson ein Stuck von Evander Holyfields rechtem Ohr ab. Seither ist viel geschehen. Zum Beispiel verdiente ein gewisser George Foreman geschätzte 200 Millionen Dollar mit dem Verkauf von Elektrogrills. Das ist mehr, als er als aktiver Boxer während seiner gesamten Karriere kassierte.

Seit dem Ohrbiss ist aber noch mehr passiert. Es gab Gerüchte, Evander Holyfield sei pleite. Der fünffache Schwergewichtsweltmeister dementierte dies zwar stets, trotzdem gab er seinen Kampfnamen «The Real Deal» für eine Grillsauce her – um nach Foremans Vorbild ebenfalls Millionen zu scheffeln.

«Ich liebe dich» - «Ich liebe dich»

Und noch mehr ist passiert: Mike Tyson ist nicht nur gerüchteweise pleite und sich nun für keinen Blödsinn zu schade, der etwas Geld aufs marode Konto spült. Deshalb twitterte er kürzlich: «WBC Boxing erinnerte mich gerade daran, dass der Ohrbiss heute Jubiläum feiert. Ich liebe dich Holyfield. Du bist ein grosser Champion … an deiner neuen Grill-Sauce hätte dein Ohr besser geschmeckt».

Holyfield antwortete: «Mit meiner Sauce möchte man ein Stück Ohr verdrücken – fragt Mike Tyson. Ich liebe dich Bruder.»

Lukrative Tweets

Dass sich mit gezielten Produkte-Tweets Geld verdienen lässt, haben bereits Kim Kardashian, Ashton Kutcher oder Britney Spears bewiesen. Sie kassieren pro gesponsertem Tweet mehrere 10 000 Dollar.

Bleibt nur zu hoffen, dass auch für Mike Tyson der Deal stimmt. Ende Monat startet am Broadway das Theater «Mike Tyson: Undisputed Truth» über Tysons Leben. Wetten, dass das dann auch Holyfield von den Dächern zwitschert.

(tog)