Chaos in Hamburg

12. Februar 2017 13:31; Akt: 12.02.2017 17:38 Print

Pfefferspray legt Flughafen lahm

Am Flughafen in Hamburg kam es zu einem Reizgas-Angriff. Dutzende klagten über Reizungen der Augen und Atemwege. 13 Flüge konnten nicht plangemäss starten.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Am Flughafen Hamburg ist mutmasslich Pfefferspray oder ein ähnliches Reizgas versprüht worden. Man habe eine entsprechende Kartusche gefunden, diese könnte der Ursprung für die Geruchsbelästigung und die gesundheitlichen Probleme etlicher Menschen am Sonntagmittag sein, teilte ein Feuerwehrsprecher in Hamburg mit.

Grosseinsatz wegen Austritt einer unbekannten Substanz (Video: 20 Minuten/lia)

Der Stoff habe sich dann über die Klimaanlage im Gebäude verteilt. Man gehe nicht von einem Terroranschlag aus. 68 Menschen seien untersucht worden, neun kamen ins Spital. Die Flughafenleitung hatte zuvor mitgeteilt, der Flugbetrieb sei mehr als eine Stunde lahmgelegt gewesen. Die Feuerwehr räumte den Airport, mittlerweile sind die Gebäude aber wieder freigegeben.

«Reihenweise Leute umgekippt»

Eine Redaktorin von 20 Minuten ist zufällig vor Ort, ihr Flug wurde gestrichen: «Es stehen haufenweise Feuerwehr- und Krankenwagen vor den Eingängen», schildert sie die Situation. «Am Check-In hat man uns gesagt, es sei Gas ausgetreten und es seien reihenweise Leute umgekippt. Jetzt müssen wir alle den Flughafen verlassen.»


In dem Bereich, in dem Fluggäste und Handgepäck kontrolliert werden, hätten zahlreiche Menschen über Augenbrennen und Reizhusten geklagt, berichtet ein Sprecher der Bundespolizei. Bisher werde von rund 50 Verletzten ausgegangen.

Die «Hamburger Morgenpost» schreibt, am Sonntagmittag hätten mehrere Personen über «üble Gerüche» und Atemwegsreizungen geklagt. Der Alarm ging am späten Vormittag ein.

Update folgt...

(jdr)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Controller am 12.02.2017 14:00 Report Diesen Beitrag melden

    Munterer Flugbetrieb

    Flightradar zeigt heiteres Starten und Landen um 13:55.

    einklappen einklappen
  • Liane am 12.02.2017 13:45 Report Diesen Beitrag melden

    Zu langsam

    Der Flugverkehr ist doch schon längst wieder freigegeben ...

  • Waterpolo1s am 12.02.2017 13:44 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    hoffentlich ...

    Hoffentlich normalisiert sich alles rasch und die Gestrandenden kommen gut nach Hause .....

Die neusten Leser-Kommentare

  • Ironie Man am 13.02.2017 08:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Unendliches Wachstum Hurra

    Es lebe die Überbevölkerung. Kleine Ursache mit grosser Wirkung. Man stelle sich die Auswirkungen vor, wenn jemand mit eiskaltem Kalkül dahinter geht.

  • Rainer SG am 13.02.2017 00:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Krank!

    Ich war betroffen. Anstatt 14:50 war der verspätete Start erst 20:30. Aber Swiss war extrem unkompliziert. Eine Telefonat in englisch, alle deutschsprachigen Mitarbeiter waren im Dauereinsatz, und schon war alles geklärt. Mit am Ende 7 Stunden Verspätung war ich daheim. Welche kranken Hirne machen so etwas?

  • Kimmi am 12.02.2017 21:32 Report Diesen Beitrag melden

    Der wo das versprühte....

    ....will ich ja nicht sein. Ein Spass der Millionen kostet. Und das schöne ist......den werden sie erwischen. Viel Spass jetzt schon in der Kiste

    • sebo t am 13.02.2017 09:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Kimmi

      evtl wollte jemand nur rausfinden wie gut sich allfällige gase im Flughafen verbreitet werden und wo evakuiert wird. mit dem neuen wissen kann man theoretisch was grösseres anstellen

    einklappen einklappen
  • franz am 12.02.2017 21:29 Report Diesen Beitrag melden

    Vortest für einen Terroranschlag?

    War das ein Vortest für einen zukünftigen Terroranschlag?

    • Kopfschüttler am 12.02.2017 21:41 Report Diesen Beitrag melden

      Ja bestimmt

      die sprühen dann zuerst mal mit Pfefferspray und riskieren erwischt zu werden bevor sie echten Schaden anrichten können. Klingt vernünftig.

    • Rainer SG am 13.02.2017 01:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @franz

      Genau an so etwas habe ich gedacht, als ich heute am Flughafen HH war.......

    • Feuer Wehr am 13.02.2017 09:46 Report Diesen Beitrag melden

      Seit man Pfefferspray

      in fast jedem Drogeriemarkt frei kaufen kann kommen solche "Spässe" leider häufiger vor. Vor allem an Schulen sehr beliebt wenn es so mancher Hohlbirne mal wieder zu langweilig ist. Früher schmiss man eine Stinkbombe, heute darfs gerne auch mal das Pfefferspray sein. Das Phänomen ist der Feuerwehr sehr gut bekannt, die rücken in schöner Regelmässigkeit wegen sowas aus.

    einklappen einklappen
  • V.B am 12.02.2017 18:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nachtzug

    müssen nun den Nachtzug nehmen wo wir um 7 Uhr morgens in Basel ankommen. Wurden null informiert und als erst unsere Bordkarte (nach 2 Stunden warten bei der Sicherheitskontrolle) eingescannt wurde hiess es " dieser Flug fliegt nicht mehr" man fand aber keinerlei Informationen.. ich hoffe dass Jeasyjeat mit all dem aufkommt

    • Urs Pfefferli am 12.02.2017 18:33 Report Diesen Beitrag melden

      Da gibt es zahlreiche

      Überwachungskameras und die Kartusche wird mit Sicherheit auch auf Fingerabdrücke usw. untersucht. Die Chance dass man den Verursacher zur Rechenschaft ziehen kann ist gegeben.

    • Claudia Müller am 12.02.2017 19:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @V.B

      mein beileid...geht mir gleich...hab zum glück noch den abendzug erwischt und bin irgendwann nach mitternacht in zürich...

    • Sandra am 12.02.2017 19:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @V.B

      Das ist halt so, wenn man fürs fliegen nichts mehr bezahlen möchte. Alles kann man nicht haben.

    • Fux79 am 12.02.2017 21:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Sandra

      Was hat das eine mit dem anderen zu tun??? Nach dem Motto: Hätten Sie mal mehr bezahlt für Ihren Flug, dann wäre Ihnen auch nichts passiert. Oder wie??? Also manchmal frage ich mich wirklich was für Leute es gibt

    • Skywalker99 am 12.02.2017 22:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Fux79

      ganz einfach: eine Linienairline hätte einem auf einen anderen Flug halt via (Düsdeldorf, Köln, Berlin, München,...) umgebucht.

    • V.B am 12.02.2017 22:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Skywalker99

      @skywalker99 leider waren alle Flüge bis Dienstag bereits ausgebucht..schliesslich fliegen die Flieger nicht leer herum..

    • VB am 12.02.2017 22:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Skywalker99

      wenn alle Flüge bis Dienstag ausgebucht sind... ich nehme einmal an dass die Flieger nicht leer herumfliegen..

    • Reto GR am 13.02.2017 00:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @V.B

      Wer nutzt schon Easyjet? Da kann man nicht mit Hilfe und Service rechnen!

    • manuel meier am 13.02.2017 07:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Skywalker99

      easyjet ist auch eine Linienairline. Sind Sie von gestern?

    • moon walker am 13.02.2017 07:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Skywalker99

      der flughafen lag lahm. nicht die airlines. wenn bei einem parkhaus das tor oder die schranke nicht aufgeht, nehmen sie dann einfach ein anderes auto aus dem parkhaus?

    einklappen einklappen