Von Genf bis Zürich

14. November 2017 10:26; Akt: 14.11.2017 11:54 Print

Bagger-Unfall und Störung führen zu Zugausfällen

Wegen mehreren Vorfällen im Bahnverkehr brauchten Pendler heute Morgen Geduld.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Pendler zwischen Genf und Zürich waren heute Morgen mit Verspätungen und Zugausfällen konfrontiert. In Vevey VD ist es um 4:20 Uhr bei Bauarbeiten zu einem Unfall zwischen einem Zug und einem Bagger gekommen. Verletzte habe es keine gegeben, das Gleis wurde aber beschädigt, sagte SBB-Sprecher Jean-Philippe Schmidt gegenüber 20 Minutes.

Der Vorfall führte zu Ausfällen zwischen Lausanne und Vevey. Der Unfallzug und die Baumaschine seien inzwischen zwar entfernt, sagt die SBB. Bis am Mittag seien aber noch Reperaturarbeiten im Gange. Pendler müssen deshalb weiterhin mit Verspätungen und vereinzelten Zugausfällen rechnen.

Technische Panne

Eine technische Störung hat zudem den Bahnverkehr in Genf für eine Stunde zum Erliegen gebracht. Laut SBB-Sprecher ereignete sich die Panne um 6:15 Uhr, um 7:10 Uhr wurde der Betrieb wieder aufgenommen.

Auf der Strecke Biel - Lengnau war der Zugverkehr wegen eines Personenunfalls unterbrochen, mehrere ICN waren betroffen. Pendler wurden gebeten, über Bern zu reisen. Es muss noch bis zirka 12:30 Uhr mit Verspätungen und vereinzelten Zugausfällen gerechnet werden.

(kfi)