Gewitter im Kongo

01. Dezember 2012 14:43; Akt: 01.12.2012 14:52 Print

Flugzeug stürzt über Wohngebiet ab – 32 Tote

Während eines heftigen Gewitters ist ein Frachtflugzeug beim Flughafen Brazzaville im Kongo auf besiedeltes Gebiet gestürzt. Das Rote Kreuz rechnet mit steigenden Opferzahlen.

Bildstrecke im Grossformat »

Fehler gesehen?

Beim Absturz eines Frachtflugzeugs im Kongo sind am Freitagabend dutzende Menschen getötet worden. Das Flugzeug habe während eines Gewitters versucht, auf dem Flughafen in Brazzaville zu landen und sei dann über einem Wohngebiet abgestürzt, teilten die Behörden mit.

Ein Sprecher des Roten Kreuzes im Kongo sagte am Samstag, bislang seien 32 Leichen geborgen worden. Die Suche nach Opfern gehe aber weiter. Es könnten noch mehr Tote gefunden werden.

Nach Angaben der Kongolesischen Nachrichtenagentur befinden sich unter den Toten die Besatzung, Passagiere und Anwohner des Flughafens. Etliche Verletzte seien in ein Spital gebracht worden.

Bei dem Flugzeug handelte es sich um eine russische Frachtmaschine vom Typ Iljuschin 76. Die Maschine war in Pointe Noire, dem Wirtschaftszentrum des zentralafrikanischen Landes, gestartet.

(sda)