Wäh, was stinkt hier so?

12. Oktober 2012 16:05; Akt: 12.10.2012 16:35 Print

Schuhdieb stolpert über seine Käsefüsse

Die alten Schuhe in eine Schachtel legen und mit neuen an den Füssen aus dem Laden spazieren - ein Diebstahl, der bestimmt keine Oceans-Eleven-Planung benötigt. Bloss saubere Füsse.

Bildstrecke im Grossformat »
Trinken Sie über den Tag hindurch Salbei-Tee (nicht heiss, sondern lauwarm trinken). Die Anti-Transpirant-Wirkung der Pflanze ist wissenschaftlich erwiesen. Weg mit den Achselhaaren! Neben der kosmetischen, hat das Rasieren unter den Armen auch eine andere Funktion: Geruchsbildende Bakterien können sich so nicht mehr festsetzen. Wer viel schwitzt, verliert umso mehr Flüssigkeit: Trinken Sie regelmässig viel Wasser in kleinen Schlucken. Verzichten Sie dabei auf heisse oder eiskalte Getränke - beide bringen den Temperaturausgleich des Körpers durcheinander. Probieren Sie Folgendes: Ein Gemisch aus einem Viertel Liter Wasser und einem Viertel Liter Apfelessig, zwei bis drei Mal die Woche auf die gereinigte Haut auftragen. Nach kurzer Einwirkzeit mit lauwarmem Wasser abspülen. Verbannen Sie Kleider aus synthetischen Stoffen aus Ihrem Kleiderschrank. Tragen Sie stattdessen Naturfasern wie Leinen, Baumwolle oder Viskose. Verzichten Sie auf Kaffee! Er wirkt aufs Nervensystem und kurbelt die Schweissbildung an. Wer regelmässig zum «Lungentorpedo» greift, darf sich über durchgeschwitzte Kleidung nicht wundern: Das in Zigaretten enthaltene Nikotin wirkt sich ungünstig auf die Schweissbildung aus. Essen Sie nicht zu scharf: Chili, Pfeffer und andere feurige Gewürze treiben Ihnen nur noch mehr Schweiss auf die Stirn. Regelmässige Fussbäder sind nicht nur wohltuend: Wechsel-Fussbäder fördern die Durchblutung und helfen so gegen Schweissfüsse. Einmal in der Woche sollten Sie sich ein Bad mit natürlichen Gerbstoffen (Apotheke) gönnen! Das hilft besonders bei Menschen, die am ganzen Körper stark schwitzen. Wer oft und in gleichmässigen Abständen sauniert, gewöhnt den Organismus an hohe Temperaturen. So werden die Poren im Alltag «schweissresistenter».

Damit es Ihnen im Schuhladen Ihres Vertrauens besser geht: Unsere Tipps, wie das Schwitzen eingedämmt werden kann.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ein Dieb hat in der ostdeutschen Stadt Neubrandenburg vergeblich versucht, seine alten Schuhe unbemerkt gegen neue einzutauschen. Zum Verhängnis wurde ihm dabei nicht etwa auffälliges Verhalten, sondern vielmehr sein starker Fussgeruch.

Eine Frau habe die Verkäufer eines Schuhgeschäfts auf enorm stinkende alte Schuhe in einem neuen Schuhkarton hingewiesen, als ein Mann gerade den Laden mit neuen Sportschuhen verlassen wollte, teilte die Polizei im Bundesland Mecklenburg-Vorpommern am Freitag mit.

Der Dieb konnte noch im Einkaufszentrums gestellt werden. «Die neuen Schuhe haben aber auch gleich gestunken», sagte eine Verkäuferin. Die Polizei nahm den Mann fest.

(sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Honigkuchen am 12.10.2012 21:53 Report Diesen Beitrag melden

    bitte ein wenig mehr Nächstenliebe

    Ich finde das sehr traurig, dass man einem wies scheint Ärmeren als Armen nicht mal ein Paar Schuhe schenken kann, sondern gleich die Polizei rufen muss. Klar es ist nicht Recht zu stehlen, doch selbst Pfarrer Sieber sagt, du darfst Essen stehlen bevor du verhungerst und sicher auch Schuhe stehlen, wenn das einzige Paar scho zig Jahre alt ist und es dich zum Aussenseiter macht weil sie so stinken.

    einklappen einklappen
  • Guguseli am 13.10.2012 08:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    SchtiBo

    Haha, So einen kenne ich auch. Man nennt ihn auch Häuptling stinkende Socke :-)

  • Désirée am 13.10.2012 17:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    NUR ...

    Stehlen ist zu keiner Zeit ein Kavaliersdelikt!

Die neusten Leser-Kommentare

  • ellen stein am 13.10.2012 21:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    wie wäre es mi der einfachsten lösung gewesen...

    ...sich einfach nur waschen....

  • Désirée am 13.10.2012 17:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    NUR ...

    Stehlen ist zu keiner Zeit ein Kavaliersdelikt!

  • Christ am 13.10.2012 12:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Traurige Geschichte

    Und wenn die neuen Schuhe eh auch schon "gestunken" haben, so hätte man sie ihm wenigstens lassen können..

  • skeptiker am 13.10.2012 09:30 Report Diesen Beitrag melden

    warens billige?

    bei schönen marken sportschuhen für 200-300 eier kommt man in versuchung..ja ja....

  • Guguseli am 13.10.2012 08:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    SchtiBo

    Haha, So einen kenne ich auch. Man nennt ihn auch Häuptling stinkende Socke :-)